Jeder, der das im Jahr 2015 noch behauptet, ist entweder dumm… oder ein Lügner. Jedesmal wenn ich sage, dass der Islam keine friedliche Religion ist, bekomme ich Todesdrohungen… von Muslimen:

„Wie kannst du behaupten, der Islam wäre keine friedliche Religion?! Wir beweisen dir das Gegenteil… indem wir dich brutal töten!“

In mindestens zehn islamischen Staaten werden Abtrünnige mit dem Tod bestraft. Menschen werden exekutiert, weil sie sagen „Wir sind nicht länger Muslime.“ Umfragen zeigen, dass die Mehrheit der Muslime es unterstützt, Menschen zu töten, die sagen „Wir sind nicht länger Muslime.“

Menschen zu exekutieren, die nicht das gleiche glauben wie du, ist gewalttätig und falsch! Es ist nicht friedlich!

 

 
„Der Islam ist die einzige Religion, in der es wie bei der Mafia heißt: Du wirst verdammt nochmal umgebracht, wenn du etwas Falsches sagst, ein falsches Bild malst oder ein falsches Buch schreibst.“

In mindestens zehn islamischen Staaten steht auf Homosexualität die Todesstrafe. Menschen werden wegen ihrer sexuellen Orientierung umgebracht. Umfragen zeigen, dass die Mehrheit der Muslime absolut intolerant gegenüber Homosexualität ist.

Menschen zu exekutieren, die homosexuell sind, ist gewalttätig und falsch! Es ist nicht friedlich!

In mindestens elf islamischen Staaten, beziehungsweise bei führenden Clans in diesen Ländern,

werden Frauen zu Tode gesteinigt. Sie steinigen Frauen zu Tode, die angeblich Ehebruch begangen haben.

Vergewaltigungsopfer werden ebenso zu Tode gesteinigt. Umfragen in diesen Ländern zeigen, dass die Mehrheit der Muslime es unterstützen, Frauen für Ehebruch zu Tode zu steinigen.

Frauen zu Tode zu steinigen, weil sie Ehebruch begangen haben oder vergewaltigt wurden ist gewalttätig und falsch! Es ist nicht friedlich!

Wann immer Muslime Terrorangriffe durchführen, zitieren sie den Koran als Rechtfertigung. Der Koran enthält unzählige Passagen, in denen Muslime direkt ermutigt werden, Nicht-Muslime zu töten.

Wohlgemerkt, es gibt keinen zweiten Koran, der nur von Radikalen oder Extremisten gelesen wird!

Es gibt nur einen Koran, in dem Grausamkeiten explizit befürwortet werden. Obwohl nur

eine verschwindend geringe Menge von Muslimen Terrorakte unterstützt, zum Beispiel 39% in Afghanistan und 29% in Ägypten.

Unschuldige Menschen durch Terroranschläge zu töten ist gewalttätig und falsch! Es ist nicht friedlich!

Aber es gibt über eine Milliarde Muslime, die nie Terror anwenden, Homosexuelle töten, Frauen zu Tode steinigen oder Islam-Abtrünnige umbringen würden. Richtig, aber sie haben sich einer Ideologie verschrieben, die alle diese Dinge befürwortet und vertritt.

Diese Leute haben zwei Möglichkeiten: Entweder befürworten sie weiterhin diese Grausamkeiten,

oder sie erkennen an, dass der Islam an sich gewalttätig ist und keine friedliche Religion ist und

dringend reformiert werden muss.

Andererseits sind die meisten Opfer von Terroranschlägen Muslime. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder weiterhin leugnen, dass der Islam gewalttätig ist und auch weiter durch Terroranschläge zu sterben, oder anzuerkennen, dass der Islam gewalttätig ist und keine friedliche Religion

und somit dringend reformiert werden muss.

Zu sagen, dass die meisten Opfer von Terroranschlägen Muslime sind, ist kein Argument [für den Islam]!

Was ist aber mit den Kreuzzügen?

[Obama:] „Während der Kreuzzüge und der Inquisition wurden schreckliche Dinge

im Namen von Jesus Christus getan.“

Die Tatsache dass Christen vor rund tausend Jahren in einem militärischen Feldzug gegen Muslime kämpften, entschuldigt nicht die Tatsache, dass in islamischen Länder [im Jahr] 2015 homosexuelle Menschen getötet, Frauen zu Tode gesteinigt und Islam-Abtrünnige exekutiert werden. Zu sagen „Was ist aber mit den Kreuzzügen?“ ist kein Argument!

Was ist mit der westlichen Außenpolitik?

Die Tatsache, dass westliche Streitkräfte [mehrere] unprovozierte Regimewechsel im Mittleren Osten

herbeigeführt haben, ist schrecklich! Ich kritisiere diese Kriege schon mein ganzes (erwachsenes) Leben lang. Die Geschichte hat gezeigt, dass solche Kriege gewalttätige Jihadisten nur noch mehr stärkt.

Aber das entschuldigt nicht die Tatsache, dass in islamischen Länder [im Jahr] 2015 homosexuelle Menschen getötet, Frauen zu Tode gesteinigt und Islam-Abtrünnige exekutiert werden!

Westliche Außenpolitik hatte keinen Einfluss auf das, was im Koran steht und auch nicht darauf, dass in Ländern wie Pakistan und Saudi-Arabien diese sogenannten „Verbrechen“ mit der Todesstrafe bestraft werden.

„Aber was ist mit der westlichen Außenpolitik?“ ist kein Argument!

Was ist mit den grausamen Passagen im Alten Testament?

Anders als unter den islamischen Staaten, gibt es mit Ausnahme von Uganda keine christlich geprägten Staaten, in denen Homosexuelle und Abtrünnige exekutiert oder Frauen

zu Tode gesteinigt werden.

Das liegt daran, dass bei der Reformation des Christentums im 16. Jahrhundert die meisten grausamen und intoleranten Aspekte beseitigt wurden. Der Islam wurde noch nicht reformiert, wodurch diese Religion nach wie vor intolerant und grausam ist.

Auf intolerante Stellen des Alten Testamentes zu verweisen, welche seit Jahrhunderten keine Rolle mehr spielen, kein Argument!

Wie können wir das Ziel erreichen, den Islam zu reformieren?

Als erstes sollten wir die Stimmen der Reformation nicht mehr niederbrüllen und aufhören, sie

als Fanatiker, Ketzer oder Islamophobe zu bezeichnen. Wir denunzieren nicht mehr automatische jeden, der die grausamen und intoleranten Passagen des Koran kritisiert als Rassisten.

Der Islam ist keine Rasse!

Wir sollten auch weder entschuldigen noch ignorieren, dass der Islam grausam ist, indem

wir immer wieder eine Liste von Rechtfertigungen vorbringen, die nichts mit dem

Thema zu tun haben.

Ich begrüße eure Kommentare! Aber hier ist die Herausforderung: Versucht meine Argumente zu

widerlegen, ohne die Worte Ketzer, Rassist oder islamophob zu verwenden. Versucht euch direkt

auf meine Argumente zu beziehen, ohne auf die Kreuzzüge, die westliche Außenpolitik

oder auf Teile des Alten Testaments zu verweisen. Keiner dieser Punkte widerlegt, dass der Islam ein grausames und intolerantes Glaubenssystem ist.

Zu behaupten, dass ich ein zionistischer Lockvogel [Strohmann], ein Kryptojude oder ein christlicher

Fundamentalist wäre, ohne Beweise vorzubringen, ist auch kein Argument.

Nochmal: Islam ist keine Rasse! Es ist eine Ideologie!

[Ausschnitt aus Fernsehsendung: „Das ist widerwärtig! Das ist rassistisch!“]

Zu sagen, es wäre rassistisch den Islam zu kritisieren, ist als würde man behaupten, dass es rassistisch wäre wenn jemand Sozialismus oder Atheismus kritisiert. Das ist kein Argument!

Der Islam ist keine friedliche Religion. Aber ich fordere euch heraus, zu beweisen, dass ich falsch liege. Ich bitte euch nur, auf Todesdrohungen zu verzichten, denn diese sind auf keine Argumente!

 

____________________________________________

Unterstützen Sie die Arbeit von FreiwilligFrei mit einem Abo auf
https://www.patreon.com/Freiwilligfrei

Mit bereits einem 1 € im Moment helfen Sie uns weitere Videos und Beiträge zu produzieren.

Versprochen ist: Wir bleiben unabhängig und kompromisslos wenn es um das Thema Freiheit geht.

Vielen Dank!

 

185 Responses to Der Islam ist KEINE friedliche Religion

  1. durrikan sagt:

    Es ehrt Sie, dass Sie sich z. B. um gesteinigte islamische Frauen sorgen, so wie ich mich z. B. über Kinderv sorge,die durch Uranmunition mißbildet wurden.

    Allerdings warte ich immer noch auf islamische Bomber und Jets, die unser Land zerstören, islamische Bodentruppen, die in Deutschland den Alltag bestimmen, warte auf islamische Gefängnisse auf deutschem Grund und Boden, in denen christliche Gefangene gefoltert werden, warte auf deutsche Flüchtlingsströme, die den islamischen Bomben und Drohnen zu entkommen versuchen und warte auf den Befehl eines islamischen Oberhaupts, der für unser Land eine andere, ihm genehme Regierungsform fordert.

    So lange dies nicht eintritt, schweige ich still und leise, denn:
    Ich gehöre zur Generation derjenigen, die dieses Deutschland nach dem Krieg mit aufgebaut haben. Bis zu meinem 40. Geburtstag gab es den Begriff „Islamismus“ und ähnliche Hassparolen im Leben der deutschen Bürger nicht. Ich bin ohne diesen Hass und ohne tiefschürfende Analysen wie der ihren in Frieden groß geworden und durch die Welt gefahren. Ich bin in keinem Land bedroht worden, schon gar nicht, weil ich Christ bin. Denn es herrschte Frieden – auch mit Worten. Ihr gesamter Text z. B. ist weder eine tiefgründige Analyse noch eine neutrale Beschreibung eines Zustands noch ist es Aufklärung. Hass quillt aus jeder Zeile Ihres Textes. Was haben Sie davon? Was ist das Ergebnis von Hass? Oder wer sollte ausgerechnet Sie wegen solcher infantilen Hetze mit dem Tode drohen? Sie versuchen sich lediglich, wichtiger zu machen, als das, was Sie tatsächlich sind – ein kleiner unzufriedener Wichtigtuer.

    Allerdings schäme ich mich heute in Grund und Boden, wenn fremden, unschuldigen Ländern durch uns Christen das wiederfährt, auf das ich wie oben beschrieben durch den Islam immer noch warte.
    Und wenn der Islam von Ihnen als grausam, brutal, etc. beschrieben wird, wie abartig muß dann erst das Urteil über uns ehrenwerte westliche Christen ausfallen?

    • rote_pille sagt:

      Bitte den Artikel lesen:

      „Ich begrüße eure Kommentare! Aber hier ist die Herausforderung: Versucht meine Argumente zu widerlegen, ohne die Worte Ketzer, Rassist oder islamophob zu verwenden. Versucht euch direkt
      auf meine Argumente zu beziehen, ohne auf die Kreuzzüge, die westliche Außenpolitik oder auf Teile des Alten Testaments zu verweisen. Keiner dieser Punkte widerlegt, dass der Islam ein grausames und intolerantes Glaubenssystem ist.“

      Man merkt übrigens, dass der Hass aus jeder Zeile Ihres hetzerischen Textes quillt.

      • Kabardey sagt:

        1. In den letzten 200 Jahren hat kein einziges muslimisches Land Europa oder die USA angegriffen. Der Westen aber griff die muslimische Welt allein im Mittleren Osten 60 Mal an. Siehe unsere Video-Recherche. Ergebnis: viele Millionen Tote.
        2. Bush hat allein in Afghanistan und im Irak den Tod von 1.3 Mio Menschen zu verantworten. Al Qaida und der IS ermordeten mit ihren Terroranschlägen im Westen bisher 3.800 Menschen – einschließlich 9/11. (Im Mittleren Osten allerdings Zehntausende, vor allem Muslime).
        3. Der IS-Terror in Brüssel und Paris ist schändlich und durch nichts zu entschuldigen. Aber jede Woche sterben im Irak über 30 Zivilisten durch westliche Bombenangriffe. Manchmal, wie in Tikrit und Ramadi, sogar Hunderte. Ist das kein Terrorismus? Wir werden darüber nicht einmal informiert. Es sind ja nur Muslime.
        4. Der barbarische IS-Terrorismus ist die Antwort auf die terroristischen Kriege des Westens. Wenn auch eine völlig falsche und kriminelle. Weil der IS ebenfalls Unschuldige tötet. Die muslimische Welt lehnt den IS deshalb mit überwältigender Mehrheit ab. Die Bevölkerung der USA hingegen stand mit 76 Prozent hinter Bushs Überfall auf den Irak. Noch am ersten Kriegstag.
        5. Das US-Meinungsforschungsinstitut Gallup führte 10 Jahre nach Beginn der westlichen Antiterrorkriege eine weltweite Befragung zum Thema ‚Gewalt gegen Zivilisten‘ durch. Ergebnis: 49% der Amerikaner und 31% der Europäer hielten militärische Gewalt gegen Zivilisten für ‚gelegentlich berechtigt‘. Im überwiegend muslimischen Mittleren Osten waren es nur 19%.
        Aufgegliedert nach Religionen hielten in den USA 58% der Christen, 52% der Juden, aber nur 21% der Muslime militärische Gewalt gegen Zivilisten für ‚gelegentlich gerechtfertigt‘.
        Wir sehen immer nur den Splitter im Auge des Anderen. Den Balken im eigenen Auge sehen wir nicht. Der Westen war und ist viel brutaler als die muslimische Welt. Selbst wenn man die beiden Weltkriege mit 90 Millionen Toten unterschlägt, die ebenfalls nicht von Muslimen verursacht wurden. Der Westen arbeitet systematisch an seinem ‚Feindbild Islam‘. Weil er es für seine aggressive Außenpolitik braucht.
        Euer JT

        WESTLICHE MILITÄR-INTERVENTIONEN UND KOLONIALISTISCHE UNTERWERFUNGEN IM MITTLEREN OSTEN:

        1798 – 1801 Ägypten von Frankreich besetzt.
        1820 – 1971 Bahrain: Großbritannien erzwingt „Schutzvertrag/Protektorat“.
        1825 Mauretanien: Krieg Frankreichs gegen die Provinz Trarza.
        1830 – 1962 Algerien: Französische Kolonialherrschaft.
        1839 – 1967 Jemen: Britische Besetzung von Aden.
        1839 – 1842 Afghanistan: Erster Krieg Großbritanniens.
        1844 Marokko: Frankreich führt Krieg gegen Marokko.
        1855 Mauretanien: Zweiter Krieg Frankreichs gegen die Provinz Trarza.
        1856 – 1857 Persien: Großbritannien greift Persien an.
        1858 – 1947 Pakistan: Britische Besetzung des indischen Subkontinents.
        1859 – 1860 Marokko: Spanien führt Krieg gegen Marokko.
        1862 – 1977 Frankreich zwingt Dschibuti einen „Schutzvertrag“ auf.
        1878 – 1880 Afghanistan: Zweiter Krieg Großbritanniens.
        1881 – 1956 Tunesien: Eroberung und Unterwerfung durch Frankreich.
        1881 – 1898 Sudan: Großbritannien schlägt antikolonialen Mahdi-Aufstand nieder.
        1882 – 1956 Ägypten: Britisches Protektorat.
        1884 – 1960 Somalia: Protektorat Britisch-Somaliland (Nordsomalia).
        1888 – 1960 Somalia: Kolonie Italienisch-Somaliland (Südsomalia).
        1891 – 1958 Oman unter britischer „Schutzherrschaft“.
        1893 Marokko: Spanischer Krieg gegen Stämme im Rif-Gebirge.
        1899 – 1920 Somalia: Briten und Italiener unterdrücken Freiheitskampf der Somalier.
        1899 – 1956 Sudan: Britische Kolonialherrschaft.
        1899 – 1961 Kuwait unter britischer „Schutzherrschaft“.
        1901 – 1904 Somaliland: Erster bis vierter militärischer Feldzug Großbritanniens.
        1902 – 1960 Mauretanien: Besetzung durch Frankreich.
        1909 – 1910 Marokko: Spanischer Angriff auf Melilla.
        1911 – 1912 Italienischer Angriffskrieg auf das Osmanische Reich.
        1911 – 1943 Libyen: Besetzung durch Italien.
        1912 – 1956 Marokko: Französische und spanische Besatzung.
        1914 – 1921 Iran: Krieg und Besetzung durch britische und russische Truppen.
        1916 – 1971 Qatar unter britischer „Schutzherrschaft“.
        1917 – 1932 Irak: Unterwerfung Bagdads unter britische Herrschaft.
        1918 – 1923 Osmanisches Reich: Zerschlagung und Aufteilung unter den Siegermächten des Ersten Weltkriegs.
        1919 – 1922 Osmanisches Reich: Militärischer Angriff durch Griechenland.
        1920 Irak: Britische Kolonialisten schlagen Aufstand nieder.
        1920 Somaliland: Fünfter militärischer Feldzug der Briten.
        1920 – 1946 Libanon: Französische Besatzung.
        1920 – 1946 Syrien: Französisch-Syrischer Krieg und Besatzung.
        1920 – 1948 Palästina: Britische Besatzung.
        1921 – 1926 Marokko: Zweiter spanischer Krieg gegen die Rif-Stämme.
        1922 – 1946 Jordanien: Britische Besatzung.
        1923 – 1932 Libyen: Krieg Italiens gegen libysche Freiheitskämpfer.
        1925 – 1927 Syrien, Libanon: Niederschlagung des Aufstandes gegen die französischen Kolonialherren.
        1941 Iran: Anglo-sowjetische Invasion.
        1943 – 1951 Libyen: Unterstellung unter britische Militärverwaltung.
        1953 Iran: Gewaltsamer US-britischer Umsturz der demokratisch gewählten Regierung.
        1954 – 1962 Algerien: Frankreichs Krieg gegen algerische Freiheitskämpfer.
        1956 Ägypten: Angriffskrieg Großbritanniens, Frankreichs und Israels.
        1986 Libyen: US-Bombardierung libyscher Städte.
        1990 – 1991 Irak: Krieg einer westlichen Allianz zur Befreiung Kuwaits.
        1998 Afghanistan: US-Militärschlag.
        1998 Sudan: US-Militärschlag.
        2001 – heute Afghanistan: US-Invasion, Besetzung, Drohnenkrieg.
        2002 – heute Jemen: US-Drohnenkrieg.
        2003 – 2011 Irak: Krieg und Besetzung durch USA, Großbritannien und die „Koalition der Willigen“.
        2004 – heute Pakistan: US-Drohnenkrieg.
        2007 – heute Somalia: US-Drohnenkrieg.
        2011 Libyen: Westliche Bombardierungen mit dem Ziel „Regime Change“.
        2014 – heute Syrien: Westliche (und östliche) Bombardierungen.
        2014 – heute Irak: Westliche Bombenangriffe.

        • Gast sagt:

          1. Das hat mit Christentum nichts zu tun

          2. Das hat mit Christentum nichts zu tun. Und es ist schon extrem pervers die Opfer durch Al Qauida und IS auf diese Weise kleinzureden. Was sie tun ist böse und zählt, wenn sie Andersgläubige / Ungläubige töten, aber sonst zählt das im wahrsten Sinne des Wortes nicht? Einfach abartig…

          3. Das hat mit Christentum nichts zu tun. Zeigt aber das typische, am häufigsten verwendete (top!) Fehlargument von Muslimen, indem sie einfach mal alle westlichen Länder mit Christen gleichsetzen. Als ob jeder nicht-Muslim automatisch ein Christ wäre. Das ist kurzsichtig, rassistisch und dumm.

          4. „Die muslimische Welt lehnt den IS deshalb mit überwältigender Mehrheit ab.“. Stimmt, nur zeigt das leider, dass die muslimische Welt nicht verstanden hat wo das eigentliche Problem ist. Sich hinzustellen und zu behaupten „wir tolerieren nicht, was unsere Glaubensbrüder da tun“ ändert leider nichts an der Tatsache, dass ihr weiterhin die Grausamkeiten des Koran toleriert. Und da ihr nicht gewillt seid den Koran an die sich verändernde Welt und Völker anzupassen (und euch damit gegen die Natur selbst stellt und damit aussagt, dass der Koran in sich perfekt und unfehlbar sei), wird sich daran auch nichts ändern. Der IS ist nicht die Ursache des Problems, sondern dessen Symptom.

          5. Genau… eine Studie, die zeigt, dass Leute ihren Glaubensbrüdern gegenüber weniger Gewalt tolerieren als Andersgläubigen, ist jetzt natürlich eine unglaubliche Erkentnis… Wie wärs wenn wir uns Umfragen in islamischen Ländern anschauen, wie nett die Muslime dort gegenüber Andersgläubigen / Ungläubigen (wie z. B: Juden oder Homosexuellen) sind?

          @Nochmal an alle Punkte: Ein typisches Beispiel für eine kindische Diskussion ist, wenn dein Gegenüber mit Argumenten wie „Aber du machst das doch auch, …“ anfängt. Das ist unreif und bringt nichts. Damit will man doch nur aussagen, dass man die Fehler anderer als Entschuldigung für die eigenen Fehler ausnutzt. Und das, obwohl der Autor sogar direkt in seinen Text geschrieben hat, dass das was die westlichen Regierungen machen, auch nicht wirklich besser sei. Aber Hauptsache man fängt Vergleichsdiskussionen an, weil man sich persönlich angegriffen fühlt. Hier geht es ausschließlich um den Islam. Nicht um Christentum, westliche Länder oder sonst wen.

          • Kabardey sagt:

            Zitat :hier geht es ausschließlich um den Islam.
            Warum? Al_kaida Gründung und Finanzierung seitens der USA ist weltbekannt somit wird die is genauso von denen gesteuert und finanziert. Is hat mit dem Islam nichts zutun, wenn einige hier sowas behaupten dann mögen sie weiter vom pösen Moslem träumen. Früher war es die pöse RAF, das Volk braucht ein Feindbild mit Angst kann man das Volk besser steuern!!!!

          • Stefan sagt:

            Zitat: „das Volk braucht ein Feindbild mit Angst kann man das Volk besser steuern!!!!“

            Außer die Ideologie Islam. Die steuert nicht das Volk mit Angst gegenüber Ungläubigen, Juden, Christen, vor der Hölle und Bestrafung durch die Gemeinschaft. Böse Menschen gibt es nur und ausschließlich in den USA beim CIA. Die sind für alle Schandtaten der Welt verantwortlich.
            Junge, deine Weltsicht ist so primitiv. Das wird auch nicht besser wenn du noch 5 Ausrufezeichen dazu packst.

            PS: Meine Antworten sind nicht an dich gerichtet, sondern an die Mitleser. Weil du, Kabardey, kapierst das sowieso nicht.

          • Kabardey sagt:

            Zitat ;außerdem die Ideologie Islam. Die steuert nicht das Volk
            Verstehen war nie dein Fall, die Angst ist es früher gab es andere Feindbilder ach da warst du noch flüssig wie willst du kombinieren können
            Zitat ;Böse Menschen gibt es nur und ausschließlich in den USA beim CIA. Die sind für alle Schandtaten der Welt verantwortlich.
            Sag ich die ganze zeit und du geilst dich an einem glauben auf? Allerdings sitzen die oberherren in einem Staat der in einem Staat ist City of London

          • rote_pille sagt:

            Der kapiert nicht mal den Sarkasmus. Und die Stimme von solchen Leuten wird dann benutzt, um die Politik zu legitimieren. Ich kann euch gar nicht beschreiben wie sehr ich die Demokratie mittlerweile verachte.

          • Kabardey sagt:

            Zitat ;und es ist schon extrem pervers die Opfer durch Al Qauida und IS auf diese Weise kleinzureden. Was sie tun ist böse
            Kleinreden? Wo geschieht das? Ich zeige euch nur auf wer hier Millionen von Menschen auf dem Gewissen hat, wer ist hier pervers und berücksichtigt die Millionen Tote nicht ich oder ihr? ihr armen Medienopfer. Der is hat mit dem Islam nix zutun. Somit sind es auch keine -glaubensbrüder -wie von Gast geschrieben. Wer dahinter steckt ist Weltweit bekannt aber ihr Medienopfer lasst euch weiter verblenden. Ihr zitiert hier nix anderes als den Medien shit.
            Zitat von lilly Pille umgeändert wie es der Wahrheit entspricht Das Christentum ist ein grausames und intolerantes Glaubenssystem. Die Länder, die WENIGER von ihm umsetzen sind WENIGER intolerant und grausam. Wieso sind Sie nicht in der Lage so einfache Dinge zu begreifen?????Ergänzung Zählt doch die Toten wer ist hier der Mörder??? Lasst euch weiter in die irre führen denn das ist so erwünscht. Das ist keine Rechtfertigung für die Taten der Is! Die bringen mehr Menschen moslemischen Glaubens um als sonst was und das sollen glaubensbrüder sein?Lieber Gast Kommentator etwas denken!

          • rote_pille sagt:

            Der Gutmensch und Islamversteher nennt uns Medienopfer. Ahahaha. So ein Linksmedien- und Kommunistenblogopfer. Denkt er wüsste irgendwas weil er die antiwestliche Russen- und Altkommunistenpropaganda von ASR, Einar Schlereth und RT liest mit ihren erfundenen Millionen Toten.
            Natürlich bringt der IS mehr Moslems um, denn nur die sind in Reichweite… aber so weit können Sie wohl nicht denken.
            Das Christentum hab ich auch bis jetzt gar nicht verteidigt, ist auch eh nicht das Thema, denn das ändert nichts daran, dass der Islam ein grausames und intolerantes Glaubenssystem ist, während das Christentum wenigstens reformiert wurde und heute auch im Vatikan keine so barbarischen Gesetze gelten wie in vielen islamisch geprägten Staaten.
            Und jetzt verziehen Sie sich und beten Sie, dass in den nächsten 20 Jahren genug westliche Kultur übrigbleibt dass die Ihnen noch was von Ihrer unverdienten Rente auszahlen anstatt Sie als Verräter aus der Gesellschaft rauszuschmeißen und verhungern zu lassen wie Sie es eigentlich verdienen.

          • Kabardey sagt:

            heute auch im Vatikan keine so barbarischen Gesetze gelten
            Bist du damit sicher erinnere an die säuberungsaktion wegen kinderkram!!
            Ich und Rente, ich weiß die mir zu holen wenn es soweit ist

          • Kabardey sagt:

            Zitat:weil er die antiwestliche Russen- und Altkommunistenpropaganda von ASR, Einar Schlereth und RT
            Jüngelchen ich beherrsche 3 Sprachen gut wobei ich mal english weglasse.
            Im gegensatz zu dir vergleiche ich alle Medien UND bei was zählt aus überlieferungen!.
            Zitat:Natürlich bringt der IS mehr Moslems um, denn nur die sind in Reichweite… aber so weit können Sie wohl nicht denken.
            Wenn das der Fall ist warum werden die moslemkiller GLAUBENSBRÜDER genannt?? von euch!.Israel ist einen Katzensprung entfernt!.
            Ich denke immer zu weit und erwarte gewisse Vorkenntnisse die du nicht hast.
            Zitat:Das Christentum hab ich auch bis jetzt gar nicht verteidigt, ist auch eh nicht das Thema,
            Warum ist es nicht DAS Thema?? die bringen doch Millionen von Menschen um?? warum nicht? weil die Themen eure Medien vorgeben?
            Zitat:während das Christentum wenigstens reformiert wurde
            WITZ, Reformiert= nach belieben verändert was hat das noch mit Religion zutun?
            Zitat:anstatt Sie als Verräter aus der Gesellschaft rauszuschmeißen und verhungern zu lassen
            Haaaha Jüngelchen ich bin einer der wenigen die im Urwald (sogar) überleben kann.Rausschmeißen ,mich! eher schmeiße ich 10 von deiner Sorte raus.

          • rote_pille sagt:

            Und ob ich mir sicher bin. Wie kann man sich nur so sehr beim Islam einschleimen wollen, dass man die Absetzung von irgendeinem Kardinal mit dem vergleicht, was in den islamischen Staaten abgeht?

          • Kabardey sagt:

            Zitat ;kardinal mit dem vergleicht, was in den islamischen Staaten abgeht?
            Wenn man diese Staaten in ruhe lassen würde und nicht irgendwelche bärtige Söldner dort hinschicken würde dann wäre alles anders.
            Beste bspl.lybien ein schuldenfreies Land was gerade im Stande gewesen wäre ganz Afrika zu ernähren wird von der Nato und den Amis plattgemacht über 60 000 Zivilisten von Flugzeug en aus ermordet. Das ist das Phänomen an euch sowas wollt ihr nicht wahrhaben. Stattdessen der pöse Moslem ach ab und zu der pöse Russe.

          • rote_pille sagt:

            Wäre es nicht. Die Gesetze sind auch in den Staaten wo kein Krieg geführt wird ähnlich. Und zu den Hochzeiten zwischen Cousins und Cousinen zwingt die auch kein Ami.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Wäre es nicht. Die Gesetze sind auch in den Staaten wo kein Krieg geführt wird ähnlich. Und zu den Hochzeiten zwischen Cousins und Cousinen zwingt die auch kein Ami.
            In meiner Kultur darfst du nicht einmal Nachbars Tochter heiraten.
            Verwandtschaft egal wie nah oder Weit gibsnix! Oh falshe dütsh,, naja und weißte dieses galt schon bevor es deine Religion mit den kind.liebhabern gab .

          • rote_pille sagt:

            Ahaha, 3 Sprachen, und Sie können nicht mal einen deutschen Text korrekt schreiben. Gehen Sie in den Urwald und lassen Sie uns endlich in Ruhe.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Sie können nicht mal einen deutschen Text korrekt schreiben.
            AAh darauf hatte ich gewartet und auch geschrieben das ihr gefundene Fehler behalten dürft.1.Satzstellung wegen anderer Satzstellung in anderen Sprachen.2.Keine Lust immer diese strg Taste für großs. 3.Am liebsten würde ich alles abkürzen aber ihr versteht es ja so nicht ,mit Abkürzung bei euren Kombinationszustand gäbe es einen Kurzschluß. Man kann auch neue Worte kreieren.

          • rote_pille sagt:

            Religion mit Kindliebhabern? Schon vergessen was die Moslems so in Rotherham und anderen englischen Orten treiben?

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Religion mit Kindliebhabern? Schon vergessen was die Moslems so in Rotherham und anderen englischen Orten treiben?

            Auf einer Insel kann es nur Inzucht geben egal welcher Glaube

          • rote_pille sagt:

            OMG. Ich rede von den pakistanischen Pädophilenbanden. Einfach mal „Rotherham“ googlen.

          • Stefan sagt:

            Zu Kinderliebhabern:
            Der Religionsgründer des Islam hat eine 6-jährige geheiratet und mit ihr die Ehe vollzogen als sie 9 war.

            Zitat: „Das ist das Phänomen an euch sowas wollt ihr nicht wahrhaben.“

            Das Phänomen an dir ist, dass du solche Behauptungen einfach erfindest. Und du merkst es nicht einmal.
            Ein weiteres Phänomen ist, dass du die Herrschaft durch Angst hier siehst, aber die Herrschaft durch Angst in islamischen Ländern, begründet auf der Ideologie Islam, siehst du nicht. Auf dem Auge bist du vollkommen blind.
            (Da du meinen Sarkasmus oben nicht verstanden hast, vielleicht verstehst du es ja jetzt)
            Das Resultat ist dein Mickey-Mouse-Weltbild.

            Das was du erzählst, dass der Westen an all dem Übel dort Schuld ist, wird in den Mainstreammedien seit locker 30 Jahren fast täglich erzählt. Du erzählst hier Staatspropaganda.

            Kriegerische Konflikte gibt es rund um die islamische Welt. Von Zentralafrika über Pakistan/Indien bis nach China. Überall das gleiche. Egal auf welche Kultur der Islam stößt (Westen, Atheisten, Christentum, Hinduismus, Kopten in Ägypten, Buddhisten, Kosovo, Israel, Armenier und viele mehr), früher oder später gibt es Krieg. Und daran soll natürlich nie der Islam Schuld sein, sondern immer nur die anderen (Achtung Sarkasmus). Das Märchen kannst du deinem Großvater erzählen.
            Ein weiteres Phänomen der islamischen Welt ist, dass sie scheinbar vollkommen unfähig zur Selbstkritik ist.

          • Kabardey sagt:

            Sollen wir jetzt bei der Steinzeit anfangen wie willst das beweisen? 6jährige blablabla hier ist euer Hass erkennbar die Millionen Tote seit 2001 sind euch keine Silbe wert dadurch ist euer Hass eindeutig erkennbar der,der,der sonstkeiner erzählt der mir einen Film von vor 1400Jahren und meint das alles so richtig ist seid ihr ganz ganz rechts? Sowas armseliges hab ich ja nicht mal bei pi news gelesen wow das da eine Steigerung möglich ist. Morgen kommt ausführliches denn gesunde Menschen gehen jetzt schlafen

          • rote_pille sagt:

            Stefan, gehört dir die Seite? Wenn ja, dann wirf diesen Typen bitte endlich raus.

          • Stefan sagt:

            @rote_pille
            Ne, mir gehört die Seite nicht. Bin nur Besucher. Musst dich an FwF wenden.

            Ich werd jetzt nicht mehr auf seinen Unfug Antworten. Don’t feed the troll. Dann hört das wieder von alleine auf.

      • rote_pille sagt:

        Keiner hat das bestritten, nur hat es rein gar nichts mit dem Thema zu tun.
        „[…] OHNE auf die Kreuzzüge, die westliche Außenpolitik oder auf Teile des Alten Testaments zu verweisen. Keiner dieser Punkte widerlegt, dass der Islam ein grausames und intolerantes Glaubenssystem ist.“
        Es erklärt nämlich nicht, warum einige Moslems sich gegenseitig oder die dort einheimischen Christen umbringen…

        • rote_pille sagt:

          Im Namen der Religion, meine ich.

        • Kabardey sagt:

          Zitat :Es erklärt nämlich nicht, warum einige Moslems sich gegenseitig oder die dort einheimischen Christen umbringen
          Können Menschen die sich täglich um 20uhr Nachrichten -lassen nicht verstehen.
          Menschen sind käuflich meist werden die vom CIA gekauft oder wer hat al kaida gegründet? Willst du es nicht wahrhaben? Dann frage einen Russen oder Suche nach dem Video wo sie es offen zugibt oder glaubst etwa rohweder und HERRHAUSEN wurden von der RAF ermordet??? Lausche mal den letzten Worten haiders oder Möllemann die sagen es auch . Es macht keinen Spaß das einfachste Ihnen zu erklären mein 11jähriger könnte ihren gesamten Text logisch widerlegen, warum???? Soll ich mir die Mühe machen? Ich gebe immer Hinweise wer suchet der findet. Am Rande ::der Koran ist nicht übersetzbar!! Ich gehe in kein Gotteshaus und bin absolut von keiner Nation geformt denn wir sind kabardey unsere Kultur ist älter als die Religion! Damit hier meine Neutralität erkennbar ist meistens versucht man mich in eine Richtung zu schieben!!!

          • rote_pille sagt:

            Warum kauft die CIA eigentlich keine Chinesen oder Inder um diese Sachen zu machen? Hören Sie auf davon zu reden wie Sie den Text widerlegen können und WIDERLEGEN Sie ihn oder trollen Sie woanders rum.

          • Kabardey sagt:

            Zitat schariagesetzgebung
            Wo gibt es das denn?? Weil es Reuters so schildert?
            Zitat :was kümmern mich ihre……,..
            Da mit sie nicht solch einen……… Hier schreiben.
            Sie schreiben etwas was von Reuters und Konsorten verbreitet wird als diskussionsgegenstand! Ohne zu wissen wem Reuters gehört und welche Agenda es folgt daher erst aufwachen dann schreib en.

          • rote_pille sagt:

            Wo es das gibt? Z.B. dort, wo Frauen für Ehebruch gesteinigt werden…

    • Kabardey sagt:

      Hut ab ,hier erkenne ich einen Deutschen so wie ich sie in den 70ern und 80ern kennenlernte .Danach kam die Coca-Cola Kultur .Wo die endet ist nicht mehr schön!.

    • Lisam sagt:

      „islamische Bodentruppen, die in Deutschland den Alltag bestimmen“

      Das ist doch schon eingetroffen!

    • sharina senna sagt:

      Wir verwechseln ein gutes Herz – mit Dummheit. Wir verwechseln Hilfsbereitschaft – mit Helfersyndrom. Wir verwechseln Meinung – mit Hetze. Wir verwechseln Glaube – mit Wissen. Wir verwechseln Tatsachen – mit Vorurteilen. Wir verwechseln Wissen – mit Verschwörungstheorien.
      „durrikan“ verwechselt „infantile Hetze“ mit Wahrheit! Denn: ich bin arabischer Herkunft und ich kann Ihnen nur eines hier bestätigen – Sie wissen gar nichts vom Islam – „trotz durrikan“!
      Es gibt Menschen die, solange sie selbst persönlich keine Erfahrungen mit dem Wahnsinn machen – behaupten – es gibt keinen Wahnsinn! Das nennt man – selektive Wahrnehmung – .
      Darunter leiden zu viele Menschen – darum haben wir unzähliges Leid geschaffen von Menschen auf Erden, die Richtig mit Falsch verwechseln! „Totes Bewusstsein“ – erlaubt die blinde Sicht alles Grausame tun zu dürfen, aus religiöser kultureller „Pflicht“ und legitimiert alles Leid am gesamten Leben – als notwendig!
      „Schächten“ ist z.B lt. Islam eine notwendige kulturelle religiöse Forderung „ihres Gottes!“
      Meine Frage an Sie durrikan:“wenn das Leiden anderer Lebewesen – die allesamt geschaffen wurden von einem vollkommenen reinen Liebeswesen GOTT – aus religiösen Gründen getötet werden, warum würde dieser Schöpfer dazu Menschen benötigen – um SEINE EIGENE SCHÖPFUNG das LEBEN – umzubringen?“ Auf Youtube steht Ihnen die selbstverständliche – und geisteskranke – lebensfeindliche Handlung wie z.B das Schächten jederzeit zur Verfügung – sehen Sie es sich an!
      Sehen Sie sich die Steinigungen an! Sehen Sie sich nachweisliche Vergewaltigungen auf brutalste Weise an Frauen – vaginal, anal –
      an, erzwingung der Prostitution, Messerstechereien u v m – das Internet hat genügend seriöse Aufklärung – auch über den Nachrichtensender ntv – n24 usw. der Polizeigewerkschaft in der BRD! Natürlich weil Ihnen bisher nichts dergleichen widerfahren ist, Sie weder Ziege Schaf oder Frau im islamischen Kulturbereich sind, bleiben für Sie alle Beweise – „infatile Hetze!“ Wer nicht hinsehen will deklassiert andere die hinsehen und darüber berichten – mit Mut – als Hetzer! Es gibt nichts einfacheres – als bewusstes feiges wegsehen. Es gibt einen schönen Satz in der Bibel und ich zitiere ihn hier nicht als „GOTTES Wort“ sondern als eine Tatsache, die unabhängig vom Glauben sich bewahrheitet, denn der sterbliche Mensch muß zugeben -„GOTT lacht, denn ER weiß des Menschen Zeit wird kommen.“ Alles gute für Sie durrikan.
      Sharina Senna

  2. kowalsky sagt:

    Ich kenne kein Glaubenssystem, welches nicht grausam und intolerant wäre. Sind katholische Pederasten humaner, als islamische Jihadisten, oder jüdische Rassisten, oder hinduistische Kastenverfechter, oder afrikanische Frauenbeschneider? Übrigens, erst seit 1997 ist Vergewaltigung in der Ehe in Deutschland strafbar. Und wo sehen Sie einen Unterschied, ob NATO Soldaten täglich Zivilisten wegbomben, oder so genannte Gottes Krieger uns bombardieren? Sind wir wirklich die Guten? Dann wird es Zeit, endlich die Kriege zu beenden…!

    • Michael sagt:

      irrationale und damit gleichzeitig auch gewaltvolle glaubenssysteme, resultieren immer in katastrophen…

      ansonsten bitte den artikel lesen:

      „Ich begrüße eure Kommentare! Aber hier ist die Herausforderung: Versucht meine Argumente zu widerlegen, ohne die Worte Ketzer, Rassist oder islamophob zu verwenden. Versucht euch direkt
      auf meine Argumente zu beziehen, ohne auf die Kreuzzüge, die westliche Außenpolitik oder auf Teile des Alten Testaments zu verweisen. Keiner dieser Punkte widerlegt, dass der Islam ein grausames und intolerantes Glaubenssystem ist.“

      der falsches dilemma reflex ist völlig unangebracht…hat absolut nichts mit dem inhalt des artikels zu tun und bringt in bezug auf den artikel niemanden weiter….also bitte 😉

      • Kabardey sagt:

        Zitat:Versucht meine Argumente zu widerlegen, ohne die Worte Ketzer, Rassist oder islamophob zu verwenden. Versucht euch direkt
        Einfacher gehts doch nicht! Zähl mal die Toten .
        Hier hätte ich gerne eine LOGISCHE antwort.
        Was hat der Islam damit zutun??? Terroristen sind Terroristen und nicht Islamisten u.ä. Verstehst du keine Pressesprache ???
        Würde ich auch nur annähernd wie du denken dann müsste ich hinter folgendem stehen;–Natürlich sind alle Muslime Terroristen!
        Seit dem Missbrauchsskandal in der Kirche wissen wir schließlich auch,dass alle Christen Pädophile sind.—–
        Das soll mal zum denken anregen !!
        Zitat:Nochmal: Islam ist keine Rasse! Es ist eine Ideologie!
        Mach diesen Blog hier am besten dicht,bei dem Müll sollte man es .Das ist ein Glaube und nicht mehr oder weniger.
        Die Welt ist nicht nach Glauben aufgeteilt sondern Oben oder Unten!!!! Gäähhn …

        • rote_pille sagt:

          Merken Sie eigentlich nicht wie lächerlich Sie sich gerade machen?

          • Kabardey sagt:

            Ich sehe eher das sie sich so ziemlich lächerlich gemacht haben. Der Herr Kleber versucht es auf die gleiche Art und Weise!
            Ich empfehle Ihnen alte Berichte von Herrn Apel auf lupocattivo zu lesen.Damit auch sie die wahren Täter erkennen. Zu ihnen fällt mir die Antwort von Herrn Weizsäcker auf die Frage was das schlimmste für ihn sei, ein daher habe ich keine Lust Ihnen hier ellenlange Texte zu schreiben.

          • rote_pille sagt:

            Was kümmern mich Ihre Empfehlungen? Sie hatten bisher zusammengezählt eine einzige Aussage, die man noch als Argument durchgehen lassen könnte, wenn man einen guten Tag hat und milde gestimmt ist. Die lautet „alle Terroristen sind von der CIA gekauft“. Was haufenweise Fragen aufwirft, denn warum sollte die Bezahlung jemanden interessieren, der sich selbst in die Luft sprengt? Es geht aber auch nicht nur um den Terrorismus, sondern auch um die Schariagesetzgebung und kulturelle Eigenheiten, die nach moralischen Maßstäben negativ zu bewerten sind. Dazu haben Sie noch nicht mal ein Scheinargument vorgebracht. Wie gesagt: Sie machen sich lächerlich.

    • sharina senna sagt:

      Hallo kowalsky – sehr gut beschrieben! Ich bin absolut Ihrer Sicht!
      Religionen sind allesamt Zwischenhändler die sich zwischen Mensch und GOTT dessen Wesen die vollkommene reine Liebe ist – stellen. Religionen sind allesamt einen Instrumentalisierung des Bösen!
      Es geht nur um Geld und Macht! Nie um den einen GOTT – der Liebe – der absolut ist – in sich!
      Die Menschheit hat sich „ihren Gott“ erschaffen – der ihren Dogmen nicht widerspricht! Der Fanatismus wird von der Dummheit Mensch als irrsinnig notwendig, um „ihre Machgier“ auf andere Lebewesen auszuüben – ein wirtschaftliches Machtzentrum von Psychopathen – welche unfähig sind, sich selbst wahrzunehmen, darum bleiben sie fähig – alles kranke allem Leben anzutun – weil sie selbst nicht gesund sind! Dass, ist Politik! Politik = Religion – Religion = Politik.
      Die „von Menschen geglaubte Omnipotenz“ – Elend Not Leid und Schmerz – dem Wunder Leben dies alles anzutun, beweist, wie er sein Erden-Dasein gegenüber dem Schöpfer gleichgültig eitel wie stolz mit großer Freude dahin missbraucht, um seiner dämonischen Absicht – dem Leben – alles Übel aufzwängt – sich über alle Schöpfung erhebt – weil für sie nicht gilt „was du nicht willst das man dir tut – das tue auch keinem anderen an!“
      Unreife Persönlichkeiten besitzen keine Wahrnehmung – in sich tot, ihre Seele für irdische vergangene Dinge verkauft – halten sie dennoch an allem Absurdum fest und bemerken nicht einmal – das Böse ist feige und siegt nie!
      Es kommt die Zeit da werden die Masken der Niedertracht fallen!
      Denn wohin will der sterbliche Mensch gehen? Im Tode hat er keine Macht mehr – weh zu tun. Darin muss der lebende Mensch noch erkennen – eben nicht omnipotent zu sein.
      Oh GOTT dein Meer ist so groß und mein Boot so klein.
      Sharina Senna

  3. Kabardey sagt:

    Zitat:Anders als unter den islamischen Staaten, gibt es mit Ausnahme von Uganda keine christlich geprägten Staaten, in denen Homosexuelle und Abtrünnige exekutiert oder Frauen zu Tode gesteinigt werden.

    Fahr mal nach Istanbul/beyoglu da siehste mehr Schwule als Berlin und Köln zusammen.Was schreibst hier für Märchen????
    Zitat: Der Islam wurde noch nicht reformiert, wodurch diese Religion nach wie vor intolerant und grausam ist.
    Reformiert???? meinst wohl verändert/angepasst?? Seit wann sollte man solche Bücher reformieren???? Den Koran kann man nicht übersetzen . Siehste den Punkt hinterm S am anfang.Natürlich werden Religionsbücher nach wünschen der Herrschafft dargestellt immer schon so gewesen. Könnte dir jedes Wort mit Logischen Argumenten widerlegen Wenns nicht reicht fahre nach Bursa da siehste mehr Deutsche Fahnen als in ganz Deutschland!.Fahr nach Alanya da leben viele Deutsche unter den pösen pösen Moslems frag sie mal!
    Genug liest sich ja schlimmer als pi-news einfach ekelhaft ekelig.

  4. Kabardey sagt:

    Zitat. ;warum kauft die CIA eigentlich keine Chinesen
    Kennen sie die Reihenfolge nicht??? Vorher kommen die Russen dran aber erstmal Groß Israel erschaffen,
    Ich habe die Reihenfolge Tunesien.lyb.etc. Vor 8 Jahren schon genannt daher ich frage mal meinen 11jährigen ob der ihnen diese Welt erklären möchte. Mann schnallste gar nix auf die Erde? Feindbild komunismus ist platt ! Ein neues Feindbild muss her!! Weisst nicht einmal wie man Menschen Völker führt daher lupocattivo via Detlef Apel oder träum vom pösen pösen Moslem weiter, ich lach mich schlapp mein 11jähriger bekommt lachkrämpfe

    • rote_pille sagt:

      Wenn ich den Islam ablehne, befürworte ich damit weder den Staat, noch Groß-Israel oder sonst was. Ich bin immer noch Anarchist. Die bekommen keine Macht oder Zustimmung von mir, also können die mich so auch nicht führen.

      • Kabardey sagt:

        Zitat ;also können die mich so auch nicht führen
        Was glaubst du denn wo du lebst? Wer hier das sagen hat? Wer dein Geld druckt? Hier ist immer noch ein besetztes Land! Kugel mal Grundgesetz, welche Länder bekommen ein GG. Oder der schäuble you tube sagt ganz offen das D eutschland seit 45nie souverän war und mittels europäische Vereinigung etwas Gouverment bekommen möchte. Daher erst eigenständig werden dann reden, ich bin auch dafür das es an der Zeit ist aber die Melkkuh wird nicht freigelassen allein was die besatzungskosten betragen um die 4Milliarden müssten das sein! Daher
        Befreit euch erstmal und lasst euch nicht so ablenken die pöse RAF der pöse Russe der pöse Moslem wenn du alt genug bist haste das mitbekommen im Leben dann weiste auch warum HERRHAUSEN, rohwedder, Möllemann, Haider u.a. Versterben mussten!.

        • rote_pille sagt:

          Ich bin im Gegensatz zu Ihnen wenigstens der Souverän in meinem Kopf. Aber das können Sie eh nicht begreifen, also trollen Sie weiter auf Ihren NWO-Blogs.

          • Kabardey sagt:

            Zitat: der Souverän in meinem Kopf.
            So wird es euch eingetrichtert,viel spaß dabei und fröhliches träumen.
            Solch ein denken nennt man Medien-GLÄUBIG!!!

  5. Kabardey sagt:

    Wo werden denn Frauen gesteinigt? Welche Länder wären das???

      • Kabardey sagt:

        Schiiten und wahabiten! Und was haben die Sunniten die Mehrheit damit zutun??
        Das ist wie alle über einen Kamm scheren. In einem objektiven Blog sollte man sowas nicht machen genauso wie ich oben erwähnte wenn pfaffen….. Sind sind dann alle Christen so!!! Das geht nicht aller unterste Schublade gehört zu pi news! Die Leserschaft von dort wird sie mögen das Kommentar von durrikan oben sagt alles widerlegt alles Wahrnehmung ist angesagt nur Erkenntnis bringt nix!!!! Ach Weizsäcker der Bruder vom expräsi. Hat damals ein tolles Buch geschrieben ca.mitte der 80er vom Mauerfall was danach kommt etc. Das zu lesen Täte Ihnen ganz gut, eventuell finden Sie ja raus was der Mann genau wie ich verabscheute…………

  6. Kabardey sagt:

    Am Rande Saudi ;wahabismus =Erfindung der Engländer usw erst recherchiere n

    • rote_pille sagt:

      Klar, alles was Ihnen am Islam nicht passt ist eine Erfindung von England, oder wahrscheinlich den USA und Israel, und alles was passiert wird in diese Richtung interpretiert, sei es auch noch so absurd und unwahrscheinlich. Trollen Sie woanders weiter.

      • Kabardey sagt:

        Klar, alles was Ihnen am Islam nicht passt ist eine Erfindung von England, oder wahrscheinlich den USA und Israel,

        Wieso?? Kann man überall nachlesen!!
        Zitat:in diese Richtung…..,,,,,
        Sicher sicher sagte mal ein guter Schauspieler wäre auf solch eine Frage meine Antwort gewesen. Leider sagt Ihnen Schuldgeldsystem, balfour Deklaration,goldgebot +engl.presse dazu für das gelobte Land an abdulhamid, neturei karta, sabbatei zwi, etc. Sagt Ihnen nix daher fehlt ihnen etliches an wissen wahrscheinlich glauben sie auch an 9.11. Alu geht locker durch Stahl 2Flieger =3türme =3000 tote =1Million tote im Irak. Usw.

        • rote_pille sagt:

          Das was von mir in der Kloschüssel landet enthält bereits mehr Wissen als Ihr wirres Gelaber. Trollen Sie woanders weiter.

          • Kabardey sagt:

            Was sie nicht verstehen wollen/können wollen sie nicht wissen. Wirr! Wusste doch das sie das all nicht verstehen können denn sonst würde nicht solch ein Mist da oben stehen. Daher werden sie die Geschehnisse dieser Welt niemals verstehen in dem sinne träumen sie viel von den pösen pösen Moslems ich mache mir Gedanken über ihren pfaffen,……..

  7. Hans Kolpak sagt:

    Mir reichen schon die Menschen, die seit Jahrhunderten in Europa übereinanderherfallen. Wie dumm es doch ist, Muslime einzuladen, hier ihre Subkulturen auszuweiten! Die sind noch aggressiver als die Schwulen und Lesben, die Toleranz von mir einfordern, sich aber noch nicht einmal fortpflanzen können! Dafür sterben die sogar 20 Jahre früher als Heterosexuelle!

    Nein, Nein! Ich habe das Problem gedanklich aus einer ganz anderen Richtung aufgerollt. Ich zitiere aus http://www.dzig.de/Buergerkrieg-Alterspyramide-und-soziales-Gefuege

    Freiheit und Verantwortung
    Es ist zu unterscheiden zwischen Einzelpersonen und einzelnen Familien, die irgendwo einwandern, weil sie es wollen und können. Sie organisieren alles selbst und bezahlen alles selbst. Sie sind auf keinerlei Unterstützung von irgendjemand angewiesen, auch nicht auf Behörden. Dieses Verhalten steht für Freiheit und Verantwortung. Es verursacht nirgendwo Probleme, auch nicht in Deutschland.

    Doch sobald Staaten Verträge miteinander abschließen, um in großem Stil ganze Bevölkerungsgruppen zum Auswandern zu bewegen, geht die Sache schief. Es entstehen Ghettos, Subkulturen und mafiöse Strukturen. In vielen europäischen Ländern gibt es Stadtteile, die von Polizisten nicht mehr betreten werden, um ihr Leben zu bewahren. Hier haben nur speziell ausgebildete und trainierte Soldaten eine realistische Chance, eine friedliche zivile Ordnung wiederherzustellen.

    Lug, Trug und Schwindel
    Noch schlimmer ist das aktuelle Verfahren, Gerüchte in die Welt setzen, Schlepper zu organisieren, Gefängnisse zu leeren und der europäischen Asylindustrie freie Hand zu lassen, sich an den größtenteils ungebildeten und unqualifizierten Menschenmassen aus dem Nahen Osten und aus dem Norden und Nordosten Afrikas finanziell gesundzustoßen. Obendrein bezahlen die Gemeinden noch den Lebensunterhalt dieser abhängigen Menschen und die Landratsämter übernehmen die Schäden, die durch Straftaten entstehen. Das ungedeckte Geld hierfür stammt aus Krediten. Eine wertgedeckte Wirtschaft wäre weitestgehend frei von Kriminalität und Kriegen.

    Unter dem Einfluss der Vereinigten Staaten von Amerika und unter dem Einfluss der von den USA dominierten NATO wurden erwähnte Länder destabilisiert und zivile Strukturen von Millionen in Frieden lebender Einheimischer zerstört. Anschließend wurden im August 2015 die UN-Gelder für die Lager gekürzt, um eine Reisewelle nach Europa in Gang zu setzen.

    Schulden und Schuld
    Diese langfristigen Strategien sind kriminell und verantwortungslos. Opfer sind die Menschen, die nach Europa strömen genauso wie die Menschen, die bereits in Europa leben. Das hört erst auf, wenn die westlichen Staaten keine Schulden mehr aufhäufen können, um diesen dritten Weltkrieg gegen Nordeuropa und auf Kosten armer Länder in Osteuropa und Südeuropa, Afrika und Asien zu führen.
    Zitatende

    „Der Islam“ kann keine friedliche Religion sein, weil „der Koran“ die Rezepte für Krieg enthält. Das Dumme ist die hohe Fertilitätsrate in islamischen Ländern, weil „westliche Standards“ den vorzeitigen Tod der Menschen dort verhindern. Die Technik und Hilfe aus der westlichen Welt für den Islam schafft die Vorraussetzungen, die westliche Welt zu vernichten. Die Konflikte der islamischen Welt haben wir bereits nach Europa importiert. Unsere niedrige Fertilitätsrate war die Idee unserer eigenen Sozialisten. So dumm sind nicht einmal die Muslime. Die pflanzen sich wenigstens fort.

    Hat Australien eigentlich die Kaninchenplage in den Griff bekommen? NEIN !!!
    http://www.spektrum.de/news/kaninchenkrieg-in-australien/1340509

    In 62 Jahren bin ich doppelt so alt. Ich bin mal gespannt! Warum bezeichnete mich Oliver Janich 2009 im Bundesvorstand als Brauner? Sind Totschlagargumente stichhaltig?

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

    • Kabardey sagt:

      Das ungedeckte Geld hierfür stammt aus Krediten
      Das ganze Geld stammt von Krediten und ist ungedeckt. Wir leben im Schuldgeldsystem, guten morgen! Alles andere machen die Besatzer wo wir jede Kugel bezahlen, nochmal guten morgen denn wir sind ein besetztes Land und haben nix zu sagen.
      Zitat :der Islam kann……
      Welches Land haben die denn bisher angegriffen??? Zuviel Reuters geschaut????

    • Kabardey sagt:

      Zitat:weil “der Koran” die Rezepte für Krieg enthält.
      Bist wohl der erste der es lesen und verstehen konnte??????? oder nach lust und laune übersetzt??? den kann man nicht zu 100% übersetzen !!!!
      Zitat:weil „westliche Standards“ den vorzeitigen Tod der Menschen dort verhindern.
      Wo ist dort??? was ist der westliche Standard??? wer hat die Messlatte?? Weißt du überhaupt wieviele hier an den sogenannten Krankenhauskeimen sterben und wieviele durch Ärztefehler??? das sind zahlen mit 5 nullen!!! Einmal zum Arzt immer zum Arzt ,die Pharmalobby dankt es,lacht sich weg.
      Zitat:schafft die Vorraussetzungen, die westliche Welt zu vernichten.
      Komisch welches Land haben die bisher vernichtet??? nenne mir EINS .Ich nenne nur ein paar Vietnam ,Korea,Myan Mar(wurde mitzerbomt),Irak (1000000 tote),Lybien 60 000 Zivilisten von der NATO Tod gebomt ,feige von oben.
      Ich frage wer vernichtet hier wen?? Syrien 250000 bisher und jeder weiß wer Al kaida und somit isis gründete und finanziert.
      Wenn du das Schuldgeldsystem kapiert hättest ,würdest nicht sowas unlogisches hier schreiben ,denn dann wüßtest wohin der Zug seit 200 Jahren fährt.

      • Hans Kolpak sagt:

        Du kannst durch Verletzen und Beleidigen keine Herzen gewinnen.

        Statistik der Todesursachen: Da sind die wahren Terroristen
        http://www.dzig.de/Statistik_der_Todesursachen_Da_sind_die_wahren_Terroristen

        • Kabardey sagt:

          Zitat:Auch das weiß ich.
          Warum schreibst dann solch einen Blödsinn???
          bezahlt vom mossad???

        • Kabardey sagt:

          zitat:Du kannst durch Verletzen und Beleidigen keine Herzen gewinnen.
          Wenn die Wahrheit weh tut,fühlt man sich verletzt.
          Wenn man aber die Wahrheit kennt und sie nicht nennt was ist man dann??? so wie du? dein link hier ein auszug:Innerhalb der letzten 15 Jahre wurden vier Millionen ziviler Muslime durch Kriege der USA getötet.

          10-15 Millionen Zivilisten starben aufgrund der Kriege in Vietnam, Korea und dem Irak.

          20 bis 30 Millionen ziviler Opfer aufgrund amerikanischer Kriege und ihrer Erfüllungsgehilfen seit dem 2. Weltkrieg.

          Warum schiebst dann alles auf den Islam ????unverständlich,da der islam unterteilt ist.Alles in einem Topf wovon zeugt das ?? Kenntnis oder????
          Wenn du soviel kennst ,wer steckt hinter dem Schuldgeldsystem??? an oberster stelle der Pyramide.

          • rote_pille sagt:

            Es gibt echt Momente, wo ich gegen eine saftige Bevölkerungsreduktion keinen Widerspruch einlegen würde…

          • Hans Kolpak sagt:

            http://www.dzig.de/filme

            Ich habe die rote Pille eingenommen.

          • rote_pille sagt:

            Das haben viele Leute in der Matrix auch gemacht und sind trotzdem drinnen hängengeblieben – ihre Pillen waren eben gewöhnliche Medikamente, aber nicht die Pille, die sie aus der Matrix bringt. Man muss zuerst wissen was die Matrix ist und wo sie operiert.

    • Kabardey sagt:

      Zitat: Die Technik und Hilfe aus der westlichen Welt für den Islam schafft die Vorraussetzungen, die westliche Welt zu vernichten.

      https://lupocattivoblog.com/2016/04/04/menschen-sterben-nicht-wegen-krebs-sondern-an-der-chemotherapie/

      Ihr werdet von ganz anderen vernichtet!!!!

      • Hans Kolpak sagt:

        Auch das weiß ich.

        Ebola-Propaganda: Verängstigt und getötet per Diagnose
        http://www.dzig.de/Ebola-Propaganda-Veraengstigt-und-getoetet-per-Diagnose

        • rote_pille sagt:

          Ich könnte mir jederzeit eine Verschwörungstheorie aus dem Arsch ziehen und es würden sich Leute finden die sie schlucken. Gebt mir eine Plattform und ich beweise es euch.

          • Kabardey sagt:

            Hast doch eine hier,warum irgendwoher ziehen.
            Schmeißt alles in einen Topf(zumindest bei dem Artikel den Rest hier kenne ich nicht)),da finden sich immer welche ohne hintergrundwissen zb.Saudis d.das nur eingesetzte Marionetten der Engl. sind und die mit im Topf landen zeugt nicht gerade glaubwürdig.

          • rote_pille sagt:

            Das hier ist nicht meine Seite.

          • Hans Kolpak sagt:

            Aus Nostalgie reibe ich mich mitunter an Libertären. Doch die Parteigründung am 30. Mai 2009 ist Schnee von gestern. Auslaufmodell ist Auslaufmodell. Das musste ich lernen.

            Günter Rohrmoser als Ziehvater und Vordenker konservativer Strukturen
            http://www.dzig.de/Guenter_Rohrmoser_als_Ziehvater_und_Vordenker_konservativer_Strukturen

          • Kabardey sagt:

            Weißt du, ob Libertäre,rechte,linke,mitte oder sonstwas womit wir abgelenkt werden ,,,teile und Hersche,,, sollte jedem Geläufig sein und dieser Artikel oben erfüllt das Prinzip teile die Menschen in Religionen/R.gemeinschaften! ist —pure Ablenkung— Solange dieses Land besetzt ist,ist das Übel erst dort zu suchen ,solange kann niemand hier etwas verändern.Natürlich steht an oberster Stelle die sogenannte Finanzelite mit den R………. an der Spitze .Solange hier das Schuldgeldsystem bestand hat, solange sind wir kontrollierbar.Welcher Blog diese Umstände nicht nennt ,der ist nicht lesenswert!!

          • Hans Kolpak sagt:

            Bei mir hat alles seinen Namen.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Bei mir hat alles seinen Namen.
            Ja den gibt es und nennt sich —Freiheit—

          • rote_pille sagt:

            Ihnen ist schon klar, dass Sie und die anderen Ü60er eine genauso große Zukunft haben wie eine Tüte Gummibärchen im Kindergarten?

          • Kabardey sagt:

            Zitat: Ihnen ist schon klar, dass Sie und die anderen Ü60er eine
            Ü 60 noch nicht.Habe Notausstieg(Südliches Land,schlüsselfertig+Auto in garage etc.).Wenn ich bei Ü 60 ankomme bin ich nicht mehr hier oder im schlimmsten Fall auf dem Land hier bei der Verwandschaft.
            Soll knallen ,Finanzsystem wird am Tropf gehalten(((sieht man,Börse eigentlich kollaps,, durch Hubschrauber EZB am leben gehalten)) aber die Kapelle spielt weiter.Werde um die 10 Jahre jünger geschätzt eigentlich nie einen Arzt gesehen außer ganz ganz früher fürnen gelben Schein!!
            Was mich wundert ,meisten wollen in die überteuerten Städte (lebe selbst in Köln) wenn die LKW“s aber nicht mehr fahren sind die Supermärkte leer Tante EMMAS wurden ja in die Pleite getrieben!!! das wird überall (andere Länder) so gemacht!….

          • Hans Kolpak sagt:

            Fragen Sie mich nochmals, wenn ich 120 bin – wenn es dann noch Suchmaschinen gibt, werden Sie mich finden. Die nächsten 57 Jahre bitte ich um Geduld.

            0

  8. Argonautiker sagt:

    Der Islam ist ein Glaube. Ein Glaube bedarf eines Trägers. Ohne den Träger ist er nichts. Der Glaube selbst tötet nicht. Es ist der Träger, der einen Glauben nutzt, um damit seine ihm innewohnende Gewalt zu rechtfertigen.

    Das war schon bei Mohammed so. Er war ein Krieger. Mohammed zwang den Seinen seinen Glauben mit dem Schwert auf. Jesus Christus verabscheute die Gewalt. Im Gegenteil er brach sogar mit den Seinen, den Juden, weil er selbst ihre Doppelmoral nicht teilte, wie sie durch „geschickten“ Handel, Wucher, und Geldverleih ihre Mitmenschen in Knechtschaft brachten.

    Christus bot seinen Glauben an, und jeder war frei ihn anzunehmen oder nicht. Diesen Unterschied merke ich auch heute noch sehr deutlich. Kommt ein Muslim alleine daher, ist er anders Seiendem meist noch tolerant. Hat der Islam in Gebieten jedoch die Majorität erlangt, ist es oft vorbei mit Toleranz. Andererseits verhält sich der christliche Deutsche am Ballermann auch nicht anders und stellt deutsche Regeln auf.

    Mit Verallgemeinern kommt man also nicht weiter, denn der gelebte malayische Islam ist zum Beispiel obwohl er dort vorherrschende Religion ist, zumeist wenig aufdringlich oder aggressiv. Final ist es also immer der Mensch, der grausam ist. Der Glaube kann lediglich als Rechtfertigung für dieses Potential an Grausamkeit dienen. Psychopathen sind grausam zu Anderen. Die gibt es aber nicht nur im Islam.

    Selbst wenn Mohammed ein Krieger war, kann sich der Glaube friedlich entwickeln. Wohlgemerkt kann. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, aber mitunter doch. Denn die Christen waren im Mittelalter alles andere als so friedlich, wie ihr Urheber. Glaubte man nicht an die unbefleckte Empfängnis, dann kam das unter umständen einem Todesurteil gleich. Religiös bedingte Steinigungen, Verbrennungen, und dergleichen gab es bei uns bis ins 18.Jahrhundert. Und auch Christen durften nicht immer alles malen was sie wollten. Also Christen waren vom 12.-15. Jahrhundert mitunter sehr ungnädig gegeneinander, obwohl Jesus Christus ein Friedensfürst war, und die Vergebung der Sünden predigte.

    Das Problem beim Glauben ist, daß Viele, die vorgeben zu glauben, gar nicht wirklich glauben, sondern sich anmaßen die Wahrheit zu kennen, und daraus schlußfolgern, daß sie alles was außer dieser Wahrheit liegt, vernichten dürfen. Welch Irrglaube, denn Glauben bedeutet eben keine Gewißheit zu haben. Etwas was nicht gewiß ist kann unmöglich Entscheidungen über Sein oder nicht Sein fällen. Welch Menschlein sich anmaßt, die Wahrheit Gottes Gewiß zu kennen, kann nur ein Aufschneider sein, denn würde er die Wahrheit Gottes wirklich vollumfänglich erfassen, dann wäre er Gott.

    Und so geben diese Ungläubigen vor zu glauben, obwohl sie nicht bloß Glauben, sondern sich vielmehr zum Stellvertreter Gottes machen, der das Recht hat, alles was nicht Gottgefällig ist, zu zerstören. Die Heiligung des Ego’s. Die Frage, warum Gott die Ungläubigen dann erst erschafft, oder nicht selbst tötet, kommt meist nicht. Leider trifft man diese Heiligung des Ego’s in vielen Glaubensbekenntnissen, auch im Kapitalismus, Kommunismus, oder sonstigem „…ismus“. Nicht nur im Islamismus.

    Ich mag Karbadey teilweise zustimmen, denn wenn man die Rechnung aufmacht, ob nun Kapitalismus, Kommunismus, Christentum, der Islam, oder wer auch immer mehr Menschenleben auf dem Kerbholz hat, dann ist es müßig jetzt alle gemordeten gegeneinander aufzuwiegen, denn eigentlich ist jeder Einzelne zuviel.

    Ich mag aber auch dem Autoren dieses Artikels teilweise zustimmen, indem er fordert, daß große Teile des Islams einer Reform bedürften. Denn es ist falsch Frauen zu steinigen, Hände und Köpfe abzuschlagen oder jemandem zu einem Glauben zu zwingen und dergleichen. Da gibt es kein vertun.

    Aber nicht nur der Islam bedarf der Reform. Derzeit meinen viele Herrscher wieder einmal sich Gottgleichheit anmaßen zu dürfen und ihre Untertanen auf die Schlachtfelder ihrer Ideologie führen zu dürfen. Alles Menschen, die in der Selbstheiligung ihres Ego’s gefangen sind und als Psychopathen ihr Unwesen treiben.

    Es ist immer der Mensch, der vorgibt gläubig zu sein, jedoch so handelt als wäre das, was er glaubt, gewiß. Nur kann ein Glaube eben nicht gewiß sein, weil es sonst eben kein Glaube, sondern Gewißheit wäre. Denn zu glauben, bedeutet im Sinnes des Wortes eben, daß man sich nicht vollkommen Gewiß ist.

    Es sind wieder viele Verführer unterwegs, die Andere für die Wahrung ihrer eigenen selbstherrlichen Dominanz, in die Kriege ziehen lassen. Und all diese Menschen zeigen mit dem Finger auf die Anderen, und zeigen auf, was für Schandtaten dieser doch für seine Ideologie vollbringt und hetzen gegeneinander auf. Und so ziehen sie in die Kriege, anstatt sich an der Bildung des eigenen unvollkommenen Wesens zu betätigen.

    Leider lieber Autor, stimmen viele der Dinge die Sie schreiben zwar, jedoch ist viel zu viel Hass und Hetze darin verborgen. In einem stimme ich Ihnen jedoch unumwunden zu, daß die Länder nicht mehr ihre Grenzen wahren, ist aufgrund der bestehenden großen Differenzen ein großer Irrtum.

    Die Nächstenliebe muß im Umfeld erst ein Gegenseitiges Wohlwollen geschaffen haben, bevor man die Grenzen fallen lassen kann. Man kann nicht die Grenzen fallen lassen, und sagen, so jetzt haben wir uns alle lieb, auch wenn das inhaltlich eben noch gar nicht so ist.

    Das ist aber der westlichen Ideologie geschuldet, der die eigene Ideologie des wachsenden Kapitalismus zusammenbrechen sieht. Denn so er sich nicht frisches Blut von Außen einverleibt, bricht ihr Glaube zusammen, weil auch er ein falscher ist.

    Also nur mit dem Finger auf die bösen Islamisten zu zeigen, deren Glaube so aggressiv und menschenverachtend ist, ohne dabei zu sehen, wie menschenverachtend der kapitalistische Glaube des Schuldgeldprinzips wütet, ist wirklich etwas einseitig.

    Beste Grüße

    • Kabardey sagt:

      Ich kann dir zu 100% zustimmen.Ich kann es mangels Zeit und Kopf(Arbeitstechnisch full full ausgelastet) nicht so gut wie du es hier gemacht hast wiedergeben.Eigentlich ist alles ganz einfach ,mit Kindesaugen vieles erblicken/hinterfragen dann sieht man einiges mehr.Ich bin ohne Staat und Religion großgeworden,mich konnte niemand überreden etwas zu glauben Staatsglaube,Medienglaube oder Religion.Man sollte das ganze von oben betrachten dabei sieht man auch etliches mehr!!! Wir sind alle Menschen .

      Das Schuldgeldsystem ist unser Feind ((einziger)) dazu dein Schlusssatz Kopiert:::::ohne dabei zu sehen, wie menschenverachtend der kapitalistische Glaube des Schuldgeldprinzips wütet, ist wirklich etwas einseitig….
      Das MÜSSEN alle kapieren ,dann kehrt Friede ein.

    • rote_pille sagt:

      „Kapitalistischer Glaube des Schuldgeldsystems“ … ihr habt nicht einmal den blassesten Schimmer was Kapitalismus überhaupt ist und seid wegen eurer nervigen Eigenschaft eure diffusen, ungefilterten Gefühle mit einer Einstellung der 100%tigen Überzeugung in die Umgebung zu emittieren eigentlich der Grund dafür, dass die Menschheit am Rande des Abgrunds steht… die intelligenten Leute lesen was ihr da faselt und denken nur „her mit der Bevölkerungsreduktion“…

  9. Hinnerk sagt:

    Erstmal vielen Dank, dass Sie mich nach der Lektüre des Artikels meine Meinung äußern lassen.

    Ich finde es wichtig dieses Thema zu diskutieren. Nicht nur als Reaktion auf einzelne Terrorakten in Europa, die von kleinen Gruppen an der zivilen Bevölkerung verübt werden, sondern in Hinblick auf unser Zusammenleben und Fragen der Ethik, Religion

    Natürlich ist der politische Islam eine gefährliche Ideologie mit schrecklichen Auswüchsen und auch werden im Namen der Religion Verbrechen verübt, wie wir alle wissen.
    Daher habe ich auch mit großem Interesse „Der islamische Faschismus“ von H. Abdel-Samad gelesen. Ich halte das Buch für wichtige Kritik. Aber dieser Artikel scheint mir eher Propaganda zu sein (oder meinetwegen „Gegenpropaganda“).
    Man spürt das schon beim Lesen und an einer Stelle bricht es dann auch klar hervor:

    „Aber es gibt über eine Milliarde Muslime, die nie Terror anwenden, Homosexuelle töten, Frauen zu Tode steinigen oder Islam-Abtrünnige umbringen würden. Richtig, aber sie haben sich einer Ideologie verschrieben, die alle diese Dinge befürwortet und vertritt.“

    Die friedfertigen Muslimen wird also pauschal Schuld an den Verbrechen gegeben.

    Auch interessant fand ich das Video von Dr. Bill Warner. Stimmt es, was dort behauptet wird, waren die Kreuzzüge ja Kindergarten im Vergleich zum Djihad. In einem Kommentar hier, wird dem eine lange Liste von Aggressionen westlicher Staaten gegenüber der islamischen Welt gegenübergestellt.
    Obwohl es doch am Anfang des Videos von Dr. Bill Warner darum ging, dass der Djihad nicht einfach mit dem Verweis auf die Kreuzzüge entschuldigt werden darf, werden am Ende wieder Kriege und Opferzahlen gegeneinander aufgerechnet.
    Das funktioniert nach dem Prinzip ‚Wir und Jene‘.

    Solche, noch scheinbar harmlose Zitate, wie das oben zitierte, funktionieren erst, wenn das Feindbild bereits feststeht.
    Der islamische Mystiker in Südpakistan, der ägyptische Islamwissenschaftler, der Tuareg, der nur seine Stammeskultur kennt und noch nie eine Bibliothek gesehen hat, die in Deutschland lebende aufgeklärte Muslima mit Kopftuch, sie alle werden in nach dem simplesten Schema für schuldig erklärt und gelten als Bedrohung, als Feinde der Freiheit, oder zumindest als Unterdrückte.
    Wer unterdrückt wird oder sich unterdrücken lässt, die müssen natürlich befreit werden, von den angeblich Freien, ohne Rücksicht auf ihren Willen, ihre Lebensumstände, ihre Religion.

    Ich bin nicht gegen Kritik am Islam, sowenig wie ich gegen Religionskritik im allgemeinen bin. Ich bestreite auch keinen Zusammenhang zwischen der Struktur und die Geschichte des Islams und des Korans und politischen Islamismus oder auch unpolitischen Formen des religiösen Fanatismus.
    Aber das rechtfertigt nicht Hetze gegen Muslime!

    Das gebietet nicht nur die Moral, sondern auch der gesunde Menschenverstand.
    Der Islam ist nun einmal eine der Weltreligionen. Und viele unserer Mitbürger sind nun einmal Muslime. Ob es einem behagt, oder nicht. Und wenn die Bundeskanzlerin sagt, der Islam gehöre zu Deutschland, ist das meiner Meinung nach in erster Linie einfach ein Fakt (und keine pro-islam(ist)ischer Propaganda wie manche glauben). Gerade unser berechtigtes Unbehagen sollte uns ermutigen auf Muslime zuzugehen und mit ihnen zu sprechen, anstatt nur über sie.

    Ist der Islam jetzt eine friedliche Religion oder nicht?
    Gegenfrage: Was ist denn eine friedliche Religion? Ist beispielsweise das Christentum jetzt friedlich? Oder ist es nur friedlicher?

    Viel besser wären doch die Fragen: welche Religionsausübung ist friedlich und welche nicht? Und: zu welchen friedlichen oder gewalttätigen Folgen führt die jeweilige Religion?
    Aber dann müsste man ja alles mühsam auseinander klamüsern und könnte nicht mehr für alles einen Sündenbock finden.

    • rote_pille sagt:

      Wenn ich schon dieses DDR-Zensurrechtfertigungs-Wort „Hetze“
      http://sciencefiles.org/2015/12/30/hetze-renaissance-eines-ddr-begriffs/
      lese, bekomme ich einen Brechreiz. Lesen Sie den verdammten Artikel:

      „Ich begrüße eure Kommentare! Aber hier ist die Herausforderung: Versucht meine Argumente zu widerlegen, ohne die Worte Ketzer, Rassist oder islamophob zu verwenden. Versucht euch direkt
      auf meine Argumente zu beziehen, ohne auf die Kreuzzüge, die westliche Außenpolitik oder auf Teile des Alten Testaments zu verweisen. Keiner dieser Punkte widerlegt, dass der Islam ein grausames und intolerantes Glaubenssystem ist.“

      „Die friedfertigen Muslimen wird also pauschal Schuld an den Verbrechen gegeben.“
      – Wenn jemand sich zu den Nazis bekennen würde, so wüssten Sie doch zumindest, dass er Verbrechen toleriert. Das ist nichts Pauschales.
      Lesen Sie das hier, damit Sie es endlich kapieren:
      http://www.freitum.de/2016/03/die-ss-ua-die-pervertierung-des.html

      Ein grausames und intolerantes Glaubenssystem! Hier geht es nicht um andere Religionen, mit denen wir übrigens gar keine Probleme haben. Widerlegen Sie die Argumente oder verziehen Sie sich. Ihr ganzer Text geht am Thema vorbei.

      • Kabardey sagt:

        Zitat:Ein grausames und intolerantes Glaubenssystem
        Fahr erstmal in die Länder um solch einen Müll zu beweisen.
        Zitat:der Grund dafür, dass die Menschheit am Rande des Abgrunds steht
        Es ist das Schuldgeldsystem nix anderes siehe A.Popp ,,A.Claus ,, Umwelt=Wer­ner Alt­nickel,, u.a.
        Zitat:her mit der Bevölkerungsreduktion“…
        In Australien würde die gesamte menschheit reinpassen incl.ernährungsmöglichkeit von grund Boden!!!!
        Vertritts hier die NWO ???

        • rote_pille sagt:

          Fahren Sie in diese Länder. Am besten mit einer Mohammedkarikatur auf dem T-Shirt. Die erklären Ihnen dann die Wahrheit auf die harte Tour.

          • Kabardey sagt:

            zitat:Fahren Sie in diese Länder. Am besten mit einer Mohammedkarikatur auf dem T-Shirt. Die erklären Ihnen dann die Wahrheit auf die harte Tour.
            Also wenn ich durch Istanbul gehe fällt das niemanden auf.Verstehe nicht wie man so verblendet sein kann.Bist schon erwachsen???

          • rote_pille sagt:

            Zeigen Sie ein Video, oder ich glaube Ihnen nicht.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Zeigen Sie ein Video, oder ich glaube Ihnen nicht.
            Bin erst im Juli da,schaue aber mal nach ein paar Schwulenvideos YT. die in Beyoglu/Istanbul ganz offen rumlaufen,noch offener als in Köln! offen=deutlich erkennbar nicht nackt!

          • rote_pille sagt:

            Wo Sie so ein T-Shirt tragen, meine ich.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Wo Sie so ein T-Shirt tragen, meine ich.
            Klar da gehen die Leute wie in Köln,Berlin oder München durch die Str. wer schaut schon auf ihr T shirt?

          • rote_pille sagt:

            In einigen Vierteln in der Metropole Istambul kommt man damit durch, aber Sie wissen schon, dass die Türkei eines der fortgeschrittensten islamischen Länder ist, eben weil der Glaube dort schwächer ist als in anderen Ländern.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:In einigen Vierteln in der Metropole Istambul kommt man damit durch
            Also sind nicht alle gleich! alle pösen moslems sind nicht gleich!

          • rote_pille sagt:

            Hat niemand behauptet. Und trotzdem ist der Islam ein grausames und intolerantes Glaubenssystem. Der Trick ist: nicht alle Menschen sind gleich streng gläubig.

      • Kabardey sagt:

        Zitat:ohne auf die,,Text geht am Thema vorbei,,ohne die Worte,,,direkt
        auf meine Argumente zu beziehen,,,,Lesen Sie das hier, damit Sie es endlich kapieren:,,,,
        Merkste nicht das du hier einen Rahmen geben möchtest wodrin wir uns bewegen dürfen??? liest sich wie Staatsfensehen,,hier das Problem,hier die Lösung und die schuldigen. Gehts noch einfacher???

        • rote_pille sagt:

          Ich kann Ihnen auch erzählen, was ich letztes Wochenende so gemacht habe. Aber ich weiß: es INTERESSIERT KEINEN! Weil es nicht zum Thema gehört! Wenn Sie keine Argumente zum Thema haben, aber die Betreiber der Seite Sie ausdrücklich bitten, zum Thema zu argumentieren, weil Ihre VTs und sonstigen „Wahrheiten“ kein Schwein hier interessieren, dann halten Sie sich daran. Niemand muss das was Sie sagen zur Kenntnis nehmen, die können auch einfach alle Ihre Beiträge löschen und es wäre nicht einmal unhöflich, weil Sie nichts zur Diskussion beitragen! Null!

          • Kabardey sagt:

            Zitat:dann halten Sie sich daran.
            Als ich schrieb das ich ohne Staat und diverses Groß geworden bin dachte ich an ihre Kombinationsgabe = Ich bin nicht formbar und kenne keine Regeln die UNLOGISCH sind.
            Zitat:Wenn Sie keine Argumente zum Thema haben, aber die Betreiber der Seite Sie ausdrücklich bitten
            Pisper würde sagen“Die Themen geben die Medien her“ müssen wir uns daran halten??? Wenn ich mal ins Büro gehe höre ich die Frauen über die Themen was ihnen das Radio vorkaute reden!!! Ist das nicht Traurig? „“Jeglichem eigenständigen denken entwöhnt““ der Satz ist älter und nicht von mir ,leider muss ich öfters das beschriebene erleben/sehen.
            So einfach kann man Menschen lenken.
            Zitat:die können auch einfach alle Ihre Beiträge löschen
            Durch zufall glaub über ASR Nachrichtenleiste kam ich vor kurzem hierhin und mehr als 2 Artikel habe ich hier nicht lesen können, kam mir so schlimm wie TV gucken vor .Daher dürfen die alles löschen .Einige kommentare sind tausendmal lesenswerter als der Blog hier.
            Zitat:weil Sie nichts zur Diskussion beitragen! Null!
            Wenn sie es nicht verstehen können kann ich ihnen leider nicht helfen,denn ich habe rund 3-4 Jahre bei msn einen sehr hohen nickverschleiß gehabt am ende gab es bei msn keine kommentarfunktion mehr da waren etliche ihren kalibers vertreten 2-3 Jahre her.Die Nachrichten habe ich nie gelesen ,die überschrift reichte mir um zu wissen was folgt.Hab keine Lust mehr und Zeit euch aufzuklären.Daher auch die kurzen hinweise/sätze , satzfehler/groß/kleinschreibung fehlr etc.

          • rote_pille sagt:

            Ich sehe da nichts Unlogisches. Es wird genau erklärt, warum das Christentum oder sonst was keine Rolle spielt. Wenn Sie es anders sehen, knüpfen Sie daran an.

          • rote_pille sagt:

            Wollte sagen: knüpfen Sie daran an und argumentieren Sie, warum Sie es anders sehen.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Wollte sagen: knüpfen Sie daran an und argumentieren Sie, warum Sie es anders sehen.
            Leider muss ich es bei ihnen bis ins kleinste detail machen und da fehlt mir die Lust und Zeit,hinweise hab ich ja geschr. aber hier fehlt hintergrundwissen und freies denken=durch kindesaugen gucken die noch nicht manipuliert sind also sehr klein zb.ich dachte als Kind warum unterscheiden die sich durch ein stück papier sind doch alles Menschen oder warum gibt es Grenzen können die nichts teilen wollen die nicht teilen? usw. danach werden die kinder/menschen durch die Eltern-Schule etc. geformt .Irgendwann sollte man sich selber erziehen sonst funktioniert man so wie aufgezogen ,wie die meisten.

          • rote_pille sagt:

            Sie geben also zu, dass Sie immer noch auf dem gleichen Wissensstand waren wie damals als Kleinkind? Das hätte ich auch so schlussfolgern können.

          • Kabardey sagt:

            Zitat: gleichen Wissensstand waren wie damals als Kleinkind?
            Da träumen heute viele von! Ich lege den Schalter um geht 0 auf 100 in 4sec.

    • Argonautiker sagt:

      Ihrer kritischen Haltung dem Text des Autors gegenüber stimme ich in Vielem bei. Das Friedenserhaltende entscheidet zwischen Wohl und Wehe einer Religion, denn den monotheistischen Religionen ist eben eins gemein, sie glauben an einen einzigen Gott. Eine Gemeinsamkeit, die bedingt, daß eben alles von einem Gott ist, wie auch immer man den Nennen mag.

      Wenn alles von Gott ist, dann ist Gott eben nicht nur einzig, sondern das Einzigsein Gottes bedingt, daß er nicht anders kann, als alles in sich zu einigen, sodaß das sich Einigende, das handelnde Prinzip Gottes ist.

      Wenn man es also schafft, sich mit Anderen, trotz Unterschiedlichkeiten, zu einigen, handelt man wie Gott. Und handelt man wie Gott, dann kann trotz bestehender Unterschiedlichkeiten Frieden entstehen. Und genau über das Frieden erzeugende definiert sich wirkliche Religion in den monotheistischen Religionen.

      Der Irrglaube einiger Menschen besteht eben darin, daß sie für den Frieden kämpfen wollen, und das ist falsch. Man kann Frieden nur halten, indem man sich trotz aller Unterschiedlichkeiten irgendwie einigt, weil das einigende Prinzip, das Prinzip Gottes ist.

      Und zum Einigen mit den Muslimen, gäbe es mindestens genau so viele Gründe, wie sich mit ihnen zu zerwerfen. Das gälte übrigens auch zwischen Katholiken und Orthodoxen, oder Evangelen, oder zwischen Schiiten, Sunniten, Wahabiten, Alaviten, und wie sie nicht alle heißen. Die Christen haben mit dem Muslimen auch das gemein, daß sie sich noch nicht mal untereinander einig sind.

      Wenn man sich also zwischen den Religionen auf eins einigen könnte, und zwar, das Religion, um überhaupt Anspruch erheben zu können, Religion zu sein, eben auch dem handelnden Prinzip Gottes entsprechen muß, also den Frieden erzeugenden Einigungswunsch vorweisen können muß, dann könnte man recht leicht zwischen Religiösen Menschen und spaltenden Hetzern unterscheiden.

      Das der Islam jedoch zu Deutschland gehört, wage ich mal zu bezweifeln. Er könnte zu Deutschland gehören, wenn sich die Glaubensbeteiligten dazu entschließen, in einen einigenden Dialog zu treten. Ein einigender Dialog findet zwischen Muslimen und Christen jedoch genau so wenig statt, wie einigende Dialoge zwischen Wahabiten und Sunniten, oder Katholiken und Orthodoxen stattfinden. Herzlich wenig.

      Folglich gehört der Islam nicht zu Deutschland, weil Deutschland und Europa aus seiner gewachsenen Historie, ein Christliches Land ist. Und solange er nicht zu Deutschland gehört, sollte man auch nicht so tun, als gehörte er zu Deutschland. Denn das „So-Tun-Als-Ob“, lediglich das „Noch-Nicht-So-Sein“ verdrängt, anstatt das es es fördert, in einen wirklich einigenden Dialog zu treten, der den Islam integrieren könnte.

      Denn wenn man ständig nur so tut als ob, es aber doch nicht so ist, dann verhindert das sogar, die Notwendigkeit eines einigenden Dialoges, weil das „so tun als ob“ ja quasi vorgaukelt, als wäre es schon so, und wenn einem ständig vorgegaukelt wird, das es ja schon so ist, dann braucht man es ja auch nicht mehr tun, weil es ja schon so ist.

      Man kann nicht einfach sagen, so jetzt gehören wir zusammen, sondern um wirklich zusammen zu gehören, braucht es auch wirkliche gemeinsame Inhalte, und die erreicht man eben nur durch das suchen nach Gemeinsamkeiten und nicht durch das suchen nach Unterschiedlichkeiten.

      Aber wir sind eben Menschen und keine Götter, und damit sind wir unvollkommen, was bedingt, daß wir das Einigende nicht immer hinbekommen werden. Da wo es also uneinigbare Unterschiedlichkeiten gibt, kann man sie auch nicht einfach wegignorieren, sondern dafür erzeugt man Grenzen.

      Grenzen entstehen eben durch nicht vereinbare Unterschiedlichkeiten, und die sollte man, um des Friedens willen auch beidseitig respektieren. Jedenfalls so lange, bis sich im Dialog Wege der Einigung gefunden haben, die ein weiteres zusammenkommen ermöglichen.

      Also das Eindringen der Muslime, ohne der belastbar existierenden Basis einer wirklichen Gemeinsamkeit, ist genauso falsch, und kommt einer Invasion gleich, wie das sich demgegenüber nicht genügend Abgrenzende, und wird das Land spalten.

      Der von Merkel aufgegriffene Satz, „der Islam gehört zu Deutschland“ ist falsch. Von Grund auf falsch. Eine Verwechselung von Wunsch und Wirklichkeit. Kurz gesagt ein Wahn. Er entspringt ihrer Wunschvorstellung sich frische junge arbeitsfähige Menschen einkaufen zu können, um der katastrophalen Veralterung Deutschlands entgegenzuwirken, weil sonst nämlich ihr Glaubensprinzip, der kapitalistischen sozialen Marktwirtschaft zusammenbricht, die derzeit nur noch mittels Schuldgeld finanzierbar ist.

      Es ist jedoch immer von Übel etwas zum Scheitern verurteiltes aufhalten zu wollen, weil es das nur schlimmer macht, denn die zukünftige Wirklichkeit wird für die eingereisten Muslime mit sich bringen, daß sie erkennen, daß sie wie eine Investition gehandelt wurden, und, so sie sich nicht dem System unterwerfen, verramscht werden.

      Das was Merkel da fördert, wird sich weder für die Muslime, noch für die Deutschen oder Europäer als gelungene Politik erweisen. Einen schlimmeren Spaltkeil hätte man ins Herz Europas nicht eintreiben können.

      Der Islam ist in sich nämlich leider genau so wenig einig, wie es das Christentum in sich ist, nur daß das Christentum sich hier über die Jahrhunderte beidseitig respektierte Grenzen hat schaffen können, die all die Millionen Muslime hier nicht vorfinden werden.

      Und wie man an der Geschichte der Christen sehen kann, kann man die auch nicht mal eben so Hoppla Hopp erzeugen, weil Menschen eben keine Waren sind, die man mal eben so bei Bedarf von einem Regal ins andere hin und herschieben kann.

      • rote_pille sagt:

        Die Marktwirtschaft ist kein Glaubenssystem, verdammt noch mal! Eine Marktwirtschaft entsteht, wenn man der Staat aufhört die Leute gewaltsam davon abzuhalten ihren Geschäften nachzugehen und freiwillig zu tauschen!

        • Kabardey sagt:

          Zitat:Die Marktwirtschaft ist kein Glaubenssystem, verdammt noch mal!
          Ein manipuliertes System nennst du Markwirtschaft.Ich lach mich wesch

        • Argonautiker sagt:

          @ rote_pille
          Irrtum! Sie denken, daß nur Religionen Glaubenssysteme hervorgebracht haben. Das ist nicht so. Glaube ist ein Vorgang, der versucht etwas noch Unbekanntes in die Möglichkeit des Verstehbaren zu bringen. Deswegen bezeichnet das Wort „Glaube“ all das, was wir weder Wissen, noch abrufbare Erfahrung dazu haben, und das ist jede Menge. Glaube ist quasi ein tasten in das Zukünftige, in das noch Unbekannte, denn was man eben noch nicht weiß, kann man nur vermuten, also glauben, das es so ist, beziehungsweise so sein wird.

          Selbstverständlich ist Marktwirtschaft auch ein Glaubenssystem. Ein Glaubenssystem was von den alten Religionen zum Beispiel als den Glauben an den Mammon bezeichnet wurde. Wobei Mammon fast als Synonym für das Materielle an sich verstanden werden kann, während sich hingegen die Religionen mit dem Glauben der Wirksamkeit des nicht Materiellen beschäftigten. Jeder Börsianer muß glauben, daß sein Investment Profit bringt, sonst plaziert er es nicht.

          Sie treten hier teilweise sehr frech anderen Kommentatoren gegenüber auf, und ihr Pseudonym, „rote Pille“ läßt mich ebenfalls aufhorchen, denn es impliziert, daß Sie von sich annehmen, die Wahrheit zu kennen, so wie sie Neo in dem Film „Die Matrix“ angeblich gewahr wurde, als er die Wahl zwischen der roten und blauen Pille hatte, und er die Rote, die Pille der Erkenntnis der Wahrheit wählte.

          Als Mensch, ist man jedoch nicht dazu ausgestattet die Wahrheit zu kennen, da man in Zeit lebt. In Zeit leben bedeutet jedoch, daß man nur einen Teil des Ganzen gewahr werden kann, denn das wird in der Sprachwurzel des Wortes „Zeit“ erkennbar, denn Zeit kommt aus dem althochdeutschen und bedeutet Teil. Teil des Ganzen.

          Ein Wesen was in Zeit lebt, kann die Wahrheit des Ganzen nicht wahrnehmen, sondern immer nur einen Teil davon. Seinen Teil. Das merkt man übrigens in vielen alltäglichen Dingen, denn was für einen heute unter diesen und jenen Bedingungen als Wahr erscheint, wird an einem anderen Tag eventuell vollkommen anders eingeordnet. Die Widersprüchlichkeit des Lebens.

          Ich wäre also vorsichtig damit anzunehmen, der Mensch wäre der Wahrheit fähig, und Sie als „rote Pille“ hätten sie. Sie könnten sich auf den gleichen Pfad des Irrtums der Dschihadisten begeben, die auch annehmen, sie hätten DIE Wahrheit, und dürften dementsprechend alles was ihrer Ansicht nicht entspricht, als nicht Gottgefällig aussondieren, eliminieren, und eventuell sogar exekutieren. Sie tragen diese Kennzeichen ganz deutlich, weil sie vermehrt dazu neigen, einige Kommentatoren eliminieren, und des Dialoges von hier verweisen zu wollen.

          Der Mensch kann zur Wahrheit streben, mehr geht für ihn nicht, aber das ist etwas ganz anderes, weil er sich dadurch eben nur als Träger eines Teils der Wahrheit ansieht, und im Gegenüber die fehlenden Puzzleteilchen der Ganzen Wahrheit erkennen kann.

          • rote_pille sagt:

            Gla̱u̱·be
            Substantiv [der]
            1. feste Überzeugung, die nicht auf Fakten, Beweisen, sondern auf dem Gefühl beruht.
            „Sein Glaube an die Zukunft ist unerschütterlich.“
            2. religiöse Überzeugung.
            „Ein fester Glaube bestimmte ihr Leben.“

            Die Marktwirtschaft ist keine Überzeugung oder Ähnliches. Es ist der Vorgang, in dem Menschen Dinge freiwillig tauschen. Mehr nicht. So was wie einen „Glauben an den Mammon“ gibt es nicht. Wir glauben nicht an das Materielle, das Materielle IST.
            In der Marktwirtschaft gibt es einige Annahmen, die ein Marktteilnehmer beim Investieren machen muss, dann glaubt er jedoch nur an die Möglichkeit ein Produkt abzusetzen und nicht an die Marktwirtschaft. Selbst das Investieren an sich fällt nicht unter die Definition, da der Investor 1) nicht fest davon überzeugt ist, dass er Gewinn macht und 2) meist nicht nur nach Gefühl investiert.
            Selbst das sind also zwei total unterschiedliche Dinge.
            Wenn Sie solche Unterschiede mal eben so unter den Tisch fallen lassen, weil Sie nicht nachdenken, dann könnte ich ja auch damit anfangen mein Mittagessen als „Glauben“ zu bezeichnen, weil ich mal angenommen habe, dass es mich satt machen würde. Vor lauter Philosophiererei sind Sie nicht einmal in der Lage das Offensichtliche zu begreifen. Wie sollte ich Ihnen gegenüber also sonst auftreten wenn Sie so was mit voller Überzeugung erzählen und die Diskussionen sowieso nirgendwo hinführen, weil Sie offensichtlich schon haufenweise Desinfo gespeichert haben und ich keine Lust habe Sie zu deprogrammieren? Was auch immer die Wahrheit ist, im Gespräch mit Ihnen werde ich sie sicher nicht finden. Mein Urteil zu Ihren Beiträgen lautet „Bullshit“ und es basiert auf meinen Argumenten, die Sie nicht in der Lage sind zu entkräften. Der Dschihadist hingegen verbreitet seine Meinung mit seinem Gewehr – wieder ein Unterschied, den Sie nicht zur Kenntnis genommen haben, und damit noch ein Argument mehr gegen Ihre Beiträge.

            Übrigens: warum Libertäre nicht nett zu euch sind:
            http://www.freiwilligfrei.info/archives/5822
            Vor allem Punkt 4 und 5.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Die Marktwirtschaft ist keine Überzeugung oder Ähnliches.
            Unsere Marktwirtschaft ist nix anderes als Monopoly spielen mit einer Zentralbank wo man nach jeder Runde einen Zins abgibt .Das Schuldgeld wurde vor Spielbeginn an jeden als Schulden verteilt! Überall zahlen wir unsichtbare Zinsen wie Mietzins,Steuern auf alles Nahrung Kleidung etc. einfach alles .So jetzt rechne mal wer am ende alles besitzt .Es ist ALLES Soooo einfach erkennbar.

          • rote_pille sagt:

            Punkt 4 und 5.

          • Argonautiker sagt:

            @rote_pille vom 7. April 2016 um 20:55

            Nun Ihre Definition des Wortes Glaubens ist ein Auszug aus der kompletten Definition. Und zwar ein Auszug der Ihnen so paßt, um zu belegen daß ihre Überzeugung die einzig wahre ist.

            Wenn Sie an einer ausführlichen Definition des Wortes „Glaube“ interessiert sind, dann empfehle ich das ausführlichste deutsche Wörterbuch von den Gebrüder Grimm. Das gibt es mittlerweile auch in digitaler Form, und ist hier zu finden und geht in der Definition des Wortes Glauben von Seite 7777 bis 7848. Ist also 71 Seiten lang und nicht auf die von Ihnen reduzierten 2 Faktoren begrenzt. Der deutsche Grimm ist übrigens immer noch DAS Werk, bezüglich der deutschen Sprache.

            http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GG17861#XGG17861

            Das was Sie hier von sich geben ist meist jeweils so reduziert um Recht zu haben. Auch die Beschneidung im ursprünglichen Artikel funktioniert ähnlich. Man soll etwas widerlegen, darf aber nicht das und das und das anführen.

            Da denkt jemand, wenn er die Wirklichkeit nur genügend beschneidet, kann man ihn auch nicht widerlegen. Ja, das kann man so machen. Machen Dschihadisten auch so. Machen aber Gott sei Dank nicht alle so, auch nicht alle Muslime.

            Überzeugungstäter, die dadurch gekennzeichnet sind, das sie die Welt auf ihre Sichtweise reduzieren wollen, sind mir zu mühsam. Wenn Sie das so glauben wollen, nur zu.

            Meine Erfahrung zeigt mir jedoch, nein, mir begegnet der Muslim nicht ausschließlich unfriedlich, aber es gibt den kriegerischen Islam, und leider vergrößert er sich gerade mal wieder immens. Und für stark reformbedürftig gerade in Bezug zur Stellung der Frau, und zur Glaubensfreiheit, halte ich ihn auf jeden Fall.

            Deswegen ein aufrichtiges „Salam Aleikum“ an Sie.

          • rote_pille sagt:

            Selbst mit Ihrer Definition klappt es nicht. Denn Marktwirtschaft ist: „In der Theorie der Wirtschaftsordnungen bezeichnet Marktwirtschaft ein Wirtschaftssystem, in dem die Verteilung der Entscheidungs- und Handlungsrechte durch das Rechtsinstitut des privaten Eigentums an Produktionsmitteln erfolgt“
            Sie basiert also auf Privateigentum und nicht auf Glauben, egal ob Sie ihn so definieren wie ich oder irgendwie an der Definition herumpfuschen. Ich weiß auch nicht was es bedeutet an die Marktwirtschaft zu „glauben“ oder „aufhören an sie zu glauben“. Wirtschaftssysteme sind da oder nicht da, egal was Sie glauben.

          • Hans Kolpak sagt:

            Seit wann ist wirtschaftliches Handeln Materie?

            Ich als Mensch stehe im Mittelpunkt mit meinem Geist und mit meinen Wirtschaftsgütern, die ich für Produkte und Dienstleistungen einsetze. Dabei umschiffe ich Ideologien und allerlei Glaubenssätze so gut ich eben kann.

            http://www.dzig.de/Wirtschaft

            Hans Kolpak
            Freiberufler von 1998 bis 2003
            Unternehmer seit 2003

          • Kabardey sagt:

            Zitat :Wirtschaftssystem, in dem die Verteilung der Entscheidungs- und Handlungsrechte durch das Rechtsinstitut des privaten Eigentums an Produktionsmitteln erfolgt”irtschaftssystem, in dem die Verteilung der Entscheidungs- und
            Handlungsrechte durch das Rechtsinstitut des privaten Eigentums an Produktionsmitteln erfolgt”
            Merkste immer noch nicht das das ganze mittels Schuldgeldsystem manipuliert ist? Und gesteuert wird. Das die Börsen Aufschwung bekommen sobald der draghi die schleusen öffnet, sagt dir Hubschrauber Ben etwas?. Verstand ersetzt Bildung aber niemals Bildung den Verstand!

          • rote_pille sagt:

            Und außerdem haben Sie den Artikel immer noch nicht verstanden. Sie „dürfen“ das und das nicht anführen, weil die Ihnen gegenüber argumentiert haben, warum das bedeutungslos ist. Was Sie machen können ist zunächst diese Argumente zu entkräften – z.B. wegen dem hier:

            „Die Tatsache, dass westliche Streitkräfte [mehrere] unprovozierte Regimewechsel im Mittleren Osten herbeigeführt haben, ist schrecklich! Ich kritisiere diese Kriege schon mein ganzes (erwachsenes) Leben lang. Die Geschichte hat gezeigt, dass solche Kriege gewalttätige Jihadisten nur noch mehr stärkt.
            Aber das entschuldigt nicht die Tatsache, dass in islamischen Länder [im Jahr] 2015 homosexuelle Menschen getötet, Frauen zu Tode gesteinigt und Islam-Abtrünnige exekutiert werden!“

            – Müssten Sie jetzt erklären, warum die westliche Außenpolitik doch diese Tatsachen entschuldigen soll, bevor Sie irgendwas zur westlichen Außenpolitik bringen. Wenn Sie jetzt einfach so anfangen auf der westlichen Außenpolitik herumzuhacken, ohne dieses Argument entkräftet zu haben, dann reden Sie einfach nur noch am Thema vorbei, weil immer noch gilt, dass die westliche Außenpolitik irrelevant ist. Kapiert? Genauso verhält es sich mit vielen anderen Sachen, die Sie gebracht haben. Weil der Artikel diese Einwände schon ausgeräumt hat.

          • Kabardey sagt:

            Zitat :am Thema vorbei, weil immer noch gilt, dass die westliche Außenpolitik irrelevant ist. Kapiert?
            Wieso sollte Außenpolitik irrelevant sein??Aber wer bestimmt die Außenpolitik Deutschlands?Die Frage sollte man sich stellen! Dann kämst eher zum Ziel als woanders pöse Menschen zu suchen

          • rote_pille sagt:

            @Hans Kolpak
            Der „Mammon“ ist materiell.

          • rote_pille sagt:

            Wegen der ganzen Klugscheißerei hier haben wir jetzt total den Faden verloren. Darum diskutiere ich auch nicht gerne mit Leuten, die kilometerlange Beiträge brauchen, um dann doch nicht auf den Punkt zu kommen, oder irgendwelche komischen Definitionen zitieren, um sie dann so zu interpretieren dass es keiner versteht. Die Kernnaussage geht dann unter. Es hat niemand behauptet, dass jeder Moslem kriegerisch ist oder so was.

          • Kabardey sagt:

            Zitat :Es hat niemand behauptet, dass jeder Moslem kriegerisch ist oder so was.
            Verstehst wohl dein geschriebenes nicht.

          • Argonautiker sagt:

            @ rote_pille vom 8. April 2016 um 11:39
            Zitat: „Wirtschaftssysteme sind da oder nicht da, egal was Sie glauben.“

            Nein, bevor Wirtschaftssysteme da sind, glaubt jemand, oder Viele, daß wenn wir das und das Wirtschaftssystem so bauen, dann….

            Bevor etwas konstruiertes „da“ ist, gibt es einen Plan, und um den zu entwerfen brauchen sie Vorstellungskraft, was nichts anderes als eine Art des Glaubens ist. Es ist halt kein religiöser Glaube.

            Ähnlich wie jetzt bei TTIP. Das ist nicht einfach so da. Sondern da gibt es Leute die glauben, wenn sie das so machen, dann… Also setzt ein Wirtschaftssystem schon den Glauben an etwas voraus, nämlich das, was man uns zum Beispiel jetzt gerade bezüglich TTIP glaubhaft machen will, warum das gut für uns sein soll.

            Mit dem heutigen Geld ist es das Gleiche. Das Geld gibt es zwar, ist also „da“, aber den Wert den wir diesem ungedeckten Geld beimessen, gibt es eigentlich nicht, sondern der entsteht erst dadurch, daß wir glauben, daß 100 Euro, 100 Euro wert sind, denn das bedruckte Papier hat diesen Wert definitiv nicht.

            Unser derzeitiges Geld und Wirtschaftssystem ist extrem vom Glauben daran abhängig, also ist es sehr wohl ein Glaubenssystem. Wäre unser Wirtschaftssystem ein System was sich nur der gegenständlichen Realität bediente, dann hätte wir diese derzeitige Schuldenkrise nicht.

            Wie grausam und brutal dieses Glaubenssystem ist, kann man an all denen sehen, die derzeit ihre Schulden nicht mehr bedienen können, und dadurch in eine Situation kommen, daß sie zum Sklaven derer werden, denen sie etwas schulden, und tun müssen was sie verlangen, und zwar obwohl die Leute denen sie etwas schulden, dieses Geld einfach nur drucken, ohne einen realen Gegenwert dafür vorweisen zu können, was sie verleihen, beziehungsweise nur einen minimalen Bruchteil davon als realen Gegenwert haben. Der Rest beruht auf reinem Glauben. Leider.

          • rote_pille sagt:

            Nicht auf Glauben, sondern auf Vertrauen. Das ist ein Unterschied. Ich hasse es wenn Leute versuchen den Begriff „Glauben“ so zu verzerren, dass sie ihn auf alles mögliche anwenden können, um dann so tun zu können, als wäre alles so irrational wie eine Religion oder so zu tun als könnte man die Gesetze der Wirtschaft durch eine Änderung seiner Überzeugungen abschaffen. Wirtschaftssysteme sind definitiv KEINE Glaubenssysteme.

            Das die Banken einfach so Geld drucken ist ein Mythos, erfunden von Leuten die das Geldsystem nicht verstanden haben. Zuerst mal können Banken kein Geld, sondern nur Forderungen auf Geld aufgeben. Wenn die Ihnen irgendwas auf dem Konto gutschreiben, haben die kein Geld erschaffen, sondern lediglich ihre Schulden gegenüber Ihnen um diesen Betrag erhöht. Je mehr Geldforderungen eine Bank gegen sich hat, desto ärmer ist sie.
            Sie persönlich können theoretisch auch zu jemandem hingehen und ihm eine Immobilie gegen ein Zahlungsversprechen abkaufen. Logischerweise haben Sie dabei aber keinen Cent Geld erschaffen. Der Unterschied ist, dass Sie keine Rückendeckung von der Zentralbank haben und sich somit niemand finden wird, der Ihre Schulden als Zahlungsmittel an Geldes statt akzeptiert.
            Wenn Sie oder irgendjemand einen Kredit gegenüber einer Bank hat, dann sind Sie kein Sklave. Sie haben einen Vertrag abgeschlossen und tauschen Leistung (Geld in der Gegenwart) gegen Gegenleistung (Geld in der Zukunft). Der Zins ist der Preis des Zeitvorteils, den Sie erhalten haben, und er enthält auch das Risiko, dass die eingehen.
            Wenn Sie Ihren Kredit gegenüber einer Bank nicht zurückzahlen, dann erleidet diese Bank einen realen Verlust, den Sie nicht mal eben nachdrucken kann. Ich erkläre es Ihnen anhand eines Beispiels:
            Nehmen wir an, A will B eine Immo ankaufen und braucht dafür 100000 Kredit. A geht zur Bank. Die Bank hat eine kleine Überschussreserve von 1000 Euro übrig und ist somit in der Lage ihren Kredit auszuweiten. Bank sagt: ok, und überweist ihm 100000 auf sein Konto, was bedeutet, dass A nun eine Forderung von 100000 gegen die Bank hat. Die Bank hat wiederum eine Forderung von 100000 +Zinsen (Z) gegen A. Ihre Bilanz ist ausgeglichen: auf der einen Seite die Forderung gegen A und auf der anderen die Schulden A gegenüber. A gibt das Geld nun B und kauft damit die Immo. B geht einkaufen und gibt das Geld an C, D, E, F und G weiter.
            Wie sieht das für die Bank aus? Durch den Kauf der Immo bekommt B zunächst 100000 auf dem Konto gutgeschrieben, und dann teilt es sich auf auf C, D, E, F und G, aber für die Bank ändert sich nichts. Nehmen wir mal an, A würde nicht zahlen. Die Forderung der Bank gegenüber A wäre wertlos, aber C, … , G hätten immer noch ihr Guthaben bei der Bank, also Forderungen gegen sie. Ihre Bilanz hätte nun ein Loch, dass sie mit den Zinseinnahmen aus anderen Geschäften schließen müssen. Wenn ihre Bilanz ins Negative rutscht, dann ist ihr Eigenkapital weg und die Bank ist pleite. Es ist also keineswegs so, dass es egal ist ob der Schuldner jetzt zurückzahlt oder nicht. Der Verlust ist sehr real.

          • Kabardey sagt:

            Zitat :sondern lediglich ihre Schulden gegenüber Ihnen um diesen Betrag erhöht.
            Meine Schulden gegen mich erhöht? So macht das wohl deine Bank! #$£€¥
            Zitat :Das die Banken einfach so Geld drucken ist ein Mythos, erfunden von Leuten die das Geldsystem nicht verstanden haben.
            Das ist wiedermal dein Wunschdenken, die dürfen Geld erzeugen auch genannt Giralgeld. Eigenkapital lag vor kurzem bei 5%. Wenn die Kapital oder Bares brauchen holen die sich das bei der EZB liegt bei 0 %oder minuszins. Da merkt man dann das das System aus dem letzten Loch pfeift!.

            Zitat :Die Forderung der Bank gegenüber A wäre wertlos
            Die Immobilie gehört dann der Bank! Ohne Sicherheit gibt es nüsse.
            Das kuriose, naja eher dubiose ist das sich der Staat das Geld nicht von der EZB holen darf!!
            Das Geld erschaffen gehört in staatliche Hände einschaubar vom Volke und die Zinsen dem Volk, dann wäre der Staat schuldenfrei und nicht erpressbar siehe Griechenland und vergleiche Island wo diese Bankmenschen auf der Flucht oder im Knast gelandet sind!

          • rote_pille sagt:

            „ihre Schulden gegenüber Ihnen“ =
            „ihre“ ist kleingeschrieben und bezieht sich auf die Bank
            „Ihnen“ bezieht sich auf den, der den Kommentar liest.
            Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
            Giralgeld ist kein richtiges Geld, sondern eine Forderung auf Geld. Die Forderung kann wegen dem Vertrauen, das den Banken entgegengebracht wird, wie Geld benutzt werden.

            Was stimmt ist, dass die Banken ihren Kredit gegen Sicherheiten ausleihen. Trotzdem ist da die Möglichkeit eines Verlustes, da zwangsversteigerte Immobilien meistens günstiger verkauft werden oder sich die Preise in der Zwischenzeit geändert haben können.

            Geld erschaffen gehört nicht in staatliche Hände. Erstens ist es Bullshit, dass Staaten im allgemeinen Interesse handeln, weil es so etwas wie ein allgemeines Interesse nicht gibt. Es gibt nur Sonderinteressen, die der Staat allen anderen aufzwingt. Sehen Sie, wir beide sind uns schon nicht mal in dieser Sache einig.
            Zweitens ist eine Druckerpresse in staatlichen Händen, solange die Bürger gezwungen sind die Währung zu benutzen, nichts anderes als eine andere Form von Steuer, also Raub, die halt nur durch Preiserhöhungen statt durch direkte Einschnitte in das Einkommen praktiziert wird.

          • Kabardey sagt:

            . Zitat :Erstens ist es Bullshit, dass Staaten im allgemeinen Interesse handeln,
            Sollten! Wenn die ersten am Galgen landen würden wäre einiges anders. Die Druckmaschine ist in privatbesitz da gehört sie nicht hin, in Staatliche Hände also dem Volk! Unter Volkes kontrolle also für jeden Bürger einzusehen sollte es sein. A.popp hat da einige gute Vorschläge.

          • Stefan sagt:

            @Kabardey
            Noch eine Ergänzung zu dem was rote_pille geschrieben hat.
            Zitat:“Das Geld erschaffen gehört in staatliche Hände einschaubar vom Volke und die Zinsen dem Volk, dann wäre der Staat schuldenfrei und nicht erpressbar siehe Griechenland.“

            Bevor die Schuldenorgie der südlichen EU-Staaten kippte und die Zentralbankzinsen auf „normalem“ Niveau waren, sind aus diesen Zinseinnahmen ca. 40Mrd. Euro jährlich in den deutschen Bundeshaushalt geflossen.
            Was Sie schreiben ist schon lange System. Nämlich dass die Zentralbankzinsen in die Staatshaushalte fließen. Deswegen ist es auch absoluter Blödsinn zu fordern der Staat solle sich direkt bei der Zentralbank verschulden können. Das wäre nämlich nichts anderes als ein zinsloser Kredit ohne jegliches Limit. Was dann entsteht sind dreistellige Inflationsraten. Das ist unzählige Male in der Geschichte passiert.
            Das größte Problem Griechenlands ist weder das Fiat-Money noch irgendwelche Banker oder Spekulanten. Das Problem Griechenlands ist, dass dort 25 bis 30% der Beschäftigten, Beamte im Staatsdienst sind. Der griechische Staat und nichts anderes ist das Hauptproblem in Griechenland.
            Wie Sie sehen haben Sie absolut keine Ahnung, wollen aber andere überheblich und arrogant „aufklären“.

          • Kabardey sagt:

            waren, sind aus diesen Zinseinnahmen ca. 40Mrd. Euro jährlich in den deutschen Bundeshaushalt geflossen.

            Wovon träumst du denn?? EZB ist doch nicht die D.bundesbank. Rest später gerade aus dem Mittagsschlaf erwacht gähn

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Was Sie schreiben ist schon lange System. Nämlich dass die Zentralbankzinsen in die Staatshaushalte fließen.
            Können sie mir das nachvollziehbar erklären oder die quelle nennen.Zu tief in die Glaskugel geschaut?? Der Draghi wird einen Dreck tun und irgendeinen Staat Direkt Geld zukommen lassen.Die Deutsche Bundesbank hat es früher gemacht!Denn die war dem Staat.
            Zitat:Deswegen ist es auch absoluter Blödsinn zu fordern der Staat solle sich direkt bei der Zentralbank verschulden können.
            Sach ma haste auch Wahrnehmungsprobleme wie rote Pille oder seid ihr Zwillinge,früher bei msn hatten einige 2,3,4 nicks scheint wohl hier auch so üblich zu sein.Ich habe sowas niemals gefordert ,habe darauf hingewiesen statt direkt bei der EZB zu holen.Ich sage das Geldsystem gehört in Volkeshand also in Staatliche Hände ABER nicht solch einen Staat wie ihr ihn kennt! manoman absolut keine kombinationsbegabung die Jugend von heute.
            Zitat:Das wäre nämlich nichts anderes als ein zinsloser Kredit ohne jegliches Limit.
            Was glaubst denn wo der Leitzins liegt?
            Bei 0% also ZINSLOSER geht es nicht,doch minuszins kommt als nächstes dann bekommen die Banken noch Geld drauf auf das geliehene,wenn die normale Bank Geld bei der EZB parkt dann zahlen die minus zinsen also Strafzinsen drauf bekommen weniger raus als geparkt.Die Geldlockerung sollte dazu dienen um die Firmen mit günstigen Krediten für Maschinenkauf etc.zu ködern ABER die Banken zocken damit lieber.Solte auch die Inflation steigern.
            Leitzins Aktueller Wert Seit
            Euroland 0,00% 10.03.2016
            USA 0,25-0,5% 16.12.2015
            Japan 0 – 0,10% 05.10.2010
            Großbritannien 0,50% 05.03.2009
            Schweiz -1,25 bis -0,25 % 15.01.2015
            Schweden -0,35% 08.07.2015
            Russland 11,0% 31.07.2015
            Zitat:Das Problem Griechenlands ist, dass dort 25 bis 30% der Beschäftigten, Beamte im Staatsdienst sind.
            Das Problem ist das Schuldgeldsystem ,siehe Island die haben es anders gelöst!! aber hallo so wird es gemacht.
            Der pöse pöse Grieche ne war der faule faule Grieche!! fällt euch nix auf??? immer das gleiche Schema.-Stell dir einfach Monopoly mit Zentralbank die das Geld am Anfang verleiht (+Zinsen) und du bei jeder runde(1 runde=1 Jahr) einen teil bezahlen musst .Da ist es doch Logisch das man immer neue Schulden aufnehmen muss UND wenn es der ZB. nicht passt leiht die dir nix mehr und stellt dich als Pleite da.Jetzt denkst du Kritieren für einen neuen Kredit!! naja wenn es danach ginge wären etliche Staaten lange vor Griechenland pleite.
            Zitat:Wie Sie sehen haben Sie absolut keine Ahnung, wollen aber andere überheblich und arrogant “aufklären”.
            Wenn ich dein Geschreibsel analysiere bist du für mich ein Medienopfer der gerne Filme guckt.Ich kann nicht einmal TV gucken selten zieh ich mir Nachrichten rein um zu schauen wie das Fußvolk denken SOLL!!!!! soll nicht denkt -wahrnehmen- mittlerweile sehe ich wie ihr liest und es wahrnimmt.

          • rote_pille sagt:

            Sie KÖNNEN NICHT im allgemeinen Interesse handeln, weil Menschen UNTERSCHIEDLICHE Interessen haben und es deshalb so etwas wie ein allgemeines Interesse NICHT GIBT. Kein Galgen kann diese Tatsache ändern. Menschen sollten als Geld das benutzen dürfen was sie wollen und für werthaltig halten und kein staatliches Monopolgeld aufgezwungen bekommen.

            Zu A. Popps BS hat sich FWF auch schon geäußert:
            http://www.freiwilligfrei.info/archives/7569

          • Kabardey sagt:

            Dein Manuel oder bist du das ? versucht hier ganz offen für jeden erkennbar die Worte des Herrn Popp zu verdrehen. Hier ein kommentar von der Seite der einiges sagt was ihr versucht zu verdrehen.
            Klaus Jürgen Obergfell sagt:
            24. Januar 2016 um 14:30
            Hallo rote pille, ich bin 70 Jahre jung und lasse mich durch
            diese öffentlichen Medien siehe ARD und andere nicht
            mehr verarschen, die lügen doch jeden Tag, wer hat z.b.
            die Flüchtlingsströme verursacht, Busch un Co, die Amis
            haben auch den IS unterstützt, und wer steckt wirklich
            dahinter, Rockefeller-Rotschild-Clan, Morgan-Bank-die
            Feed, und noch andere, auch die EZB, diese Banditen in
            den USA haben den ganzen nahen Osten destabilisiert
            und wollen dadurch Europa und Insbesondere Deutschland destabilisieren und uns möglicherweise in
            einen Konflikt mit Rußland hinein ziehen, Putin ist viel
            besonnener wie diese Verbrecher in den USA,Rothschild
            würde sich freuen, wenn Deutschland kaputt gemacht
            wird und Merkel und Co, sind nur Handlanger dieser
            Banditen in Amerika, da wird gesagt, Amerika ein freies
            Land, nein, ein Raubtier-Kapitalismus und jetzt kommt
            noch die TTIP, na dann prost Mahlzeit Ihr naiven.
            Das Fundament hier muss erst erneuert werden vorher werden die Besatzer im ernstfall euch platt machen daher sehe ich nur Ablenkungsmanöver die ihr auch noch verbreitet ,der pöse moslem der pösepöse mohammed ,—teile und Herrsche– sollte dir etwas sagen ,wenn nicht dann fehlt noch einiges an Wissen.

          • rote_pille sagt:

            „jeden erkennbar die Worte des Herrn Popp zu verdrehen. Hier ein kommentar von der Seite der einiges sagt was ihr versucht zu verdrehen.“
            – Sehr lustig, der Kommentar sagt absolut gar nichts, sondern redet am Thema vorbei, so wie Sie die ganze Zeit. Anstatt auf die Kritik zu antworten und zu sagen, was an ihr falsch ist, wird über die ARD, die Rockefellers und die Rothschilds hergezogen. Die Kategorie, in der ich das plaziere, heißt deshalb immer noch „bullshit“.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Sehr lustig, der Kommentar sagt absolut gar nichts, sondern redet am Thema vorbei,
            Hängt doch alles zusammen ,leider nicht für jeden erkennbar
            Zitat:ich das plaziere, heißt deshalb immer noch “bullshit”.
            Die Sprache der Jugend ,ja die kenne ich.Ich grinse/lache gerade.Da hat ja mein kleiner mehr drauf.

          • rote_pille sagt:

            Klären Sie mich auf. Wie kommt man logisch von der Aussage: „Der ARD lügt“ zu „die Kritik von FWF an Andreas Popp trifft nicht zu“?

          • Stefan sagt:

            @Kabardey
            Sie sind so ahnungslos. Zu Ihrer Info: Sie verbreiten zu 90% Staatspropaganda, 5% unwichtiger alternativ-Medien-Quatsch und die restlichen 5% sind Halbwahrheiten.
            Es würde vermutlich Unmenge Mühe machen das alles gerade zu biegen.

            1. Die Zentralbankzinsen fließen abzüglich der Zentralbankkosten überall auf der Welt in die Staatshaushalte. Als ich das vor über 10 Jahren recherchiert habe waren das in den USA ca. 98% der Zentralbankzinsen. Sie wollen dieses System kritisieren, wissen aber noch nicht mal wie es funktioniert.

            2. Zitat: „Bei 0% also ZINSLOSER geht es nicht“
            Oh du meine Güte. Sie haben echt keine Ahnung. Die Zentralbankzinsen sind in diesem System die Stellschraube damit die Inflation nicht über 2% geht. Zu diesen Zinsen soll und darf ja eben kein Kreditnehmer Kredite bekommen. Die Kredite bekommt man über die Geschäftsbanken und da sind dann noch die Zinsen der Geschäftsbank und der Risikozins enthalten.

            3. zu Griechenland. Sie haben wohl Wahrnehmungsprobleme. Ich habe nichts von faulen Griechen geschrieben. Ich habe angedeutet, dass der griechische Staat im gigantischen Ausmaß Ressourcen verschleudert. Beamte produzieren nichts, die machen nur Quatsch! Akten hin und her schieben, davon kann kein Mensch leben. Da kommt die Pleite Griechenlands her. Übrigens Griechenland ist diesbezüglich nur besonders krass. Alle anderen Staaten sind nur marginal besser.

            4. Ihr Monopoly-Blödsinn mit dem Zinseszins-Effekt. Das ist dieser „Goldschmied-Fabian“ Bullshit der auch von Dirk Müller oder der Wissensmanufaktur und vielen anderen verbreitet wurde. Der Fehler den die alle machen ist, dass es in diesem Modell keinen Geldkreislauf gibt und die Zinseinnehmer Aliens sind, welche die Zinsen nicht wieder ausgeben. Das ist natürlich vollkommener Blödsinn. Wenn 100 Kredit zu 10% Zinsen ausgegeben werden, dann müssen nach einer Periode 110 zurückbezahlt werden. Und jetzt halten Sie sich fest. Das geht obwohl es nur 100 Geld gibt. Und zwar deswegen, weil der Zinseinnehmer ja mit den Zinsen wieder einkaufen geht. Also die Zinsen werden von dem Kreditnehmer durch Arbeit wieder zurückverdient. Das Geld zirkuliert.
            Wegen diesem Fehler ist auch alles weitere Bullshit, was Sie aus Ihrem falschen Modell folgern. a) es gibt keinen zwangsläufigen Zinseszins-Effekt. b) Man muss keine neuen Kredite aufnehmen um die Zinsen bezahlen zu können.

            Jetzt zu den 5% Halbwahrheiten die Sie verbreiten. Unser Geld ist Scheiße, ja. Aber aus einem ganz anderen Grund. Nämlich weil es eine Monopolstellung hat, die durch das staatliche Gewaltmonopol garantiert wird. Darüber lassen sich die Leute dann auch bequem enteignen, wenn die Staaten bald reihenweise Pleite gehen. Das passiert jetzt schon mit Hilfe von Draghi und seinen Staatsanleihenkäufen. Sind Sie wirklich so naiv, dieses Spiel nicht zu durchschauen? Da werden keine Banken oder Spekulanten gerettet, sondern den Staatsapparaten geht der Arsch auf Grundeis. Aber nicht einmal das funktioniert. Weil Staaten gigantische Selbstbedienungsläden sind. Sobald diese kriminelle Organisation wieder etwas Luft hat, durch Draghi, wird eben noch mehr verpulvert. Siehe Italien. Italien ist trotz Draghi wieder bei 130% Verschuldungsgrad gelandet und kommt da auch nicht weg.

            So lange sie die Organisation „Staat“ verteidigen, haben Sie das Problem nicht verstanden. Die komplexeren Sachen (Volkswirtschaft, Geldkreislauf) verstehen Sie sowieso nicht.

          • Kabardey sagt:

            Zitat. Sie sind so ahnungslos. Zu Ihrer Info: Sie verbreiten zu 90% Staatspropaganda,
            Bist du die lilla Pille mit wahrnehmungsproblemen???
            ICh sage das dieses Land ein besetztes Land ist.
            Du sagst ich mache Staatspropanda!!
            KAnnst du mir von dem Stoff etwas rüberschicken damit ich diese Welt auch so verdreht sehen kann?? wäre lieb.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:1. Die Zentralbankzinsen fließen abzüglich der Zentralbankkosten überall auf der Welt in die Staatshaushalte.
            So schön schreibt das noch nicht mal reuters!! und die gehören einer gewissen Familie!
            Zitat:Als ich das vor über 10 Jahren recherchiert habe waren das in den USA ca. 98% der Zentralbankzinsen.
            Jüngelchen hast bei Mcdoof recherchiert??Kennst überhaupt die gründungsväter der FED ??? Zentralbanken sind in PRIVATEM Besitz und wer da nicht mitmacht wird demokratisiert oder ist äußerst pösepöse wie Putin der in Kürze die Zentralbank entmachten wird.
            Zitat:Sie wollen dieses System kritisieren, wissen aber noch nicht mal wie es funktioniert.
            Ich weiß es zugut und du willst es nicht wissen.
            Zitat:Oh du meine Güte. Sie haben echt keine Ahnung. Die Zentralbankzinsen sind in diesem System die Stellschraube damit die Inflation nicht über 2% geht. Zu diesen Zinsen soll und darf ja eben kein Kreditnehmer Kredite bekommen.
            Warum nicht?? zumindest der Staat sollte das doch,denn die Zinsen dafür zahlt das Volk .Der Hubschrauber Draghi macht keine Stellschraube?? Hubschrauber BEN sagt dir das etwas?? es werden jetzt 80 Milliarden statt 60 wie vorgesehen Monatlich in die Banken gepumpt und du lullst hier einen von 2% damit die inflation blablabla …gähn was nimmst du für sachen???
            Zitat:Wenn 100 Kredit zu 10% Zinsen ausgegeben werden, dann müssen nach einer Periode 110 zurückbezahlt werden.
            Welche MACHT dieser Welt gibt diesen Wucherer das Recht Geld auf Zins zu verleihen.Es geht auch ohne Zins!
            Zitat:Das geht obwohl es nur 100 Geld gibt. Und zwar deswegen, weil der Zinseinnehmer ja mit den Zinsen wieder einkaufen geht.
            Natürlich der kauft dann mit deinem erarbeiteten ZINSEN deine Brunnen und verkauft dir Wasser genauso wurde fast die hälfte dieser Welt (Rohstoffe)GEKAUFT auch Privatisiert genannt.Erkennst du nicht das ihr/wir beraubt werden??
            Zitat:Das Geld zirkuliert.
            Geld muss zirkulieren aber es braucht niemanden der daran verdient!! ist das zu hoch ??
            Zitat:Man muss keine neuen Kredite aufnehmen um die Zinsen bezahlen zu können.
            Natürlich,darum steigen ja die Staatsschulden überall,es ist nur soviel GEld da wie Schulden in diesem SCHULD-GELD-System der Name sagst doch,kannst kein Deutsch???
            Der Rest gleich ….

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Jetzt zu den 5% Halbwahrheiten die Sie verbreiten. Unser Geld ist Scheiße, ja.
            Das schreibst du.Geld ist Scheiße findest du bei keinem Kommentar von mir.
            Zitat: Nämlich weil es eine Monopolstellung hat, die durch das staatliche Gewaltmonopol garantiert wird
            Der Staat garantiert gar nix.Die Zentralbank handelt eigenständig und ist an die Zentralbank der Zentralbanken angeschlossen .wer das sagen da hatte sollte jetzt klar sein.
            Zitat:So lange sie die Organisation “Staat” verteidigen, haben Sie das Problem nicht verstanden.
            Du solltest mein Kommentar verstehen .Ich verteidige mit keinem Buchstaben einen Staat.Verwechselst mich mit der lilla Pille???
            Zitat:Die komplexeren Sachen (Volkswirtschaft, Geldkreislauf) verstehen Sie sowieso nicht.
            Dann erklär es mir mal LOGISCH/verständlich/nachvollziehbar.
            Das geht nur wenn du dein Wahrnehmungsproblem beseitigt hast.

          • Kabardey sagt:

            Zitat: Das ist natürlich vollkommener Blödsinn. Wenn 100 Kredit zu 10% Zinsen ausgegeben werden, dann müssen nach einer Periode 110 zurückbezahlt werden. Und jetzt halten Sie sich fest. Das geht obwohl es nur 100 Geld gibt. Und zwar deswegen, weil der Zinseinnehmer ja mit den Zinsen wieder einkaufen geht.
            Wie machst du das wenn der Zins einnehmer nicht einkaufen geht???
            Neue Schulden und so läuft das System man wird gezwungen immer neue Schulden zu machen.Die Menschen werden ja auch nicht weniger und die brauchen ja wohl keine knöppe!!!

          • Stefan sagt:

            @Kabardey
            Zitat:“ICh sage das dieses Land ein besetztes Land ist.
            Du sagst ich mache Staatspropanda!!
            KAnnst du mir von dem Stoff etwas rüberschicken damit ich diese Welt auch so verdreht sehen kann?“
            Alles was du schreibst, habe ich schon Hunderte Male in den Mainstreammedien gesehen. Auch in den staatlichen Propagandasendern, zumindest als ich die noch geschaut habe. Ist schon eine Weile her. Dirk Müller ist dort zig mal aufgetreten und Wagenknecht, die Ahnungslose, gefühlte 3 mal täglich. Und noch viele mehr haben dort genau den gleichen Bullshit erzählt den du auch verbreitest.
            Eine Grundsätzliche Kritik am aktuellen Herrschaftssystem findest du dort nicht. Die gibt es nur hier und auf ein paar wenigen anderen libertären Seiten.
            Auch wenn du es nicht wahr haben willst, du verbreitest Staatspropaganda. Wenn du die Zentralbank verstaatlichen willst und glaubst, dass sie dann in Volkeshänden wäre, dann bist du einfach nur unfassbar naiv.
            Schau dir die ganzen Videos von FreiwilligFrei auf Youtube an. Dann lernst du noch was mit deinen 70 Lenzen.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Wenn du die Zentralbank verstaatlichen willst und glaubst, dass sie dann in Volkeshänden wäre, dann bist du einfach nur unfassbar naiv.
            Wann beseitigst dein Wahrnehmungsproblem??
            Erst einmal muss der Staat fürs Volk arbeiten .Dazu bedarf einer anderen Staatsform.Dann gehört die Geldschöpfung in Staatliche Hände und das nennt man dann Volkes Hände wenn der Staat, der für das Volk da ist erschaffen ist ,legitimiert ist.1 und 1 zusammen zählen funktioniert wohl nicht so ganz.
            Zitat:Alles was du schreibst, habe ich schon Hunderte Male in den Mainstreammedien gesehen.
            Lebst wohl nicht in Deutschland????
            Zitat: Wagenknecht, die Ahnungslose, gefühlte 3 mal täglich.
            Nie im Leben.
            Zitat:Und noch viele mehr haben dort genau den gleichen Bullshit erzählt den du auch verbreitest.
            Nie im Leben wird sowas in den MaMe erzählt.Dazu habe ich täglichen kontakt zu den normalos und ich höre und sehe was die in den Mame sehen und hören.Dazu hatte einer aus der Verwandschaft einen Zeitschriftenhandel nenne ich das mal wo ich Zwangsläufig täglich die Überschriften las und manchmal reinschaute.Träum weiter .
            Zitat:Dirk Müller ist dort zig mal
            Selten kommt der im Tv vor aber nur zu später stunde und er nennt das Kind nicht beim namen.Da ist laurent lois schon offener und direkter

          • Stefan sagt:

            @Kabardey
            Zitat: „Warum nicht?? zumindest der Staat sollte das doch,denn die Zinsen dafür zahlt das Volk .“
            Du kapierst es nicht. Wenn der Staat bei der Zentralbank Kredit aufnimmt und Zentralbankzinsen zahlen muss und diese Zinsen dann wieder in den Staatshaushalt fließen, dann kann diese kriminelle Organisation Staat beliebig viel Kredit aufnehmen. Das Ergebnis ist ein Geld mit Dreistelliger Inflationsrate. Gab es unzählige Male in der Geschichte.
            Ich kann es dir nicht besser Erklären. Wenn du das nicht verstehst, solltest du dich mit einfacheren Dingen beschäftigen.

            Zitat:“s werden jetzt 80 Milliarden statt 60 wie vorgesehen Monatlich in die Banken gepumpt und du lullst hier einen von 2% damit die inflation blablabla“
            Ja, Draghi kauft seit diesem Jahr schon jeden Monat für 80Mrd. Euro STAATSANLEIHEN. Hallo jemand zu Hause, STAATSANLEIHEN.
            Was glaubst du denn wer dieses ganze Geld verfrühstückt. Das sind, außer ein paar wenigen korrupten Politikern mit ihren Lobby-Bankern, hauptsächlich (99%) die STAATSAPPARATE. Man bekommt eine Organisation, welche sich beliebig am Eigentum der Leute bedienen kann, nicht stabil. Die Wuchert. Jeder Staatsapparat der Welt wuchert.

            Zitat:“Welche MACHT dieser Welt gibt diesen Wucherer das Recht Geld auf Zins zu verleihen.“
            Verlangen kann man alles, so lange niemand dazu gezwungen wird das Angebot wahrzunehmen ist das kein Problem. Jetzt eine ganz schwierige Quizfrage für dich:
            Wer zwingt dich eigentlich dazu das Fiat-Money zu verwenden?

            Zitat: „Geld muss zirkulieren aber es braucht niemanden der daran verdient!! ist das zu hoch ??“
            Also ein globaler Finanz-Kapital-Markt wird vermutlich immer Kosten verursachen. Selbst wenn man so etwas mit Gold macht. BitCoins sind bezüglich der Kosten da eine Alternative, die haben aber andere Nachteile. Ohne staatliche Gewalt kannst du verwenden was du willst. Gold, Silber, Bitcoins, Dash was auch immer. Ist das zu hoch?

            Zitat: „Natürlich,darum steigen ja die Staatsschulden überall,es ist nur soviel GEld da wie Schulden in diesem SCHULD-GELD-System der Name sagst doch,kannst kein Deutsch???“
            Die Staatsschulden sind schon immer bis zum Kollaps gestiegen, selbst als es noch gar kein Fiat-Money gab. Die Geschichte hat deinen Nonsense schon längst widerlegt. Die Staatsschulden haben rein gar nichts mit dem Fiat-Money zu tun. Der Staat kassiert bei uns jährlich ca. 1,3 Billionen Euro mit Hilfe von räuberischer Erpressung, auch Steuern, Gebühren und Abgaben genannt. Oben drauf nimmt er dann noch Kredite auf. Weil diese Organisation wie ein Selbstbedienungsladen funktioniert. Der Staat müsste überhaupt keine Kredite aufnehmen. Auch in unserem Fiat-Money-System. Er tut es aber und hat es auch schon vor dem Fiat-Money getan. Zu hoch?

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Du kapierst es nicht. Wenn der Staat bei der Zentralbank Kredit aufnimmt und Zentralbankzinsen zahlen muss und diese Zinsen dann wieder in den Staatshaushalt fließen,
            Zeig mir doch welcher Staat Zinseinnahmen von der Zentralbank bekommt??
            MACH es.Es gibt keinen .
            Das ist das was du nicht kapierst oder kapieren willst. Wenn du raus findest das der Staat Nüsse von der Zentralbank bekommt was dann???

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Ja, Draghi kauft seit diesem Jahr schon jeden Monat für 80Mrd. Euro STAATSANLEIHEN.
            und andere Wertpapiere, Das wird neuerdings jetzt so gehandhabt ist nur vorübergehend da das Schuldgeldsystem aus dem letzten Loch pfeift.Die Fallhöhe steigt.Der Staat bekommt aber niemals irgendwelche Zinseinnahmen.
            Zitat:Verlangen kann man alles, so lange niemand dazu gezwungen wird das Angebot wahrzunehmen ist das kein Problem.
            GEZ, =Zwangsabgabe
            Zitat:Wer zwingt dich eigentlich dazu das Fiat-Money zu verwenden?
            Weil alles andere Verboten wurde,kann ich in den Wald gehen und mir ein Holzhaus aus den Bäumen bauen???? Freies Land bebauen?? usw.
            Zitat:Also ein globaler Finanz-Kapital-Markt wird vermutlich immer Kosten verursachen.
            Gebühren aber keine zinsen.
            Zitat: Der Staat müsste überhaupt keine Kredite aufnehmen
            Ein freier Staat JA zb.Lybien!!!! Schuldenfrei gewesen bis das für die Elite zuweit ging Golddeckung,Africom ,Öl für andere Währung verk.etc.
            Zitat:Die Staatsschulden sind schon immer bis zum Kollaps gestiegen, selbst als es noch gar kein Fiat-Money gab
            In Lybien nach der übernahme Gaddafis nicht,N.Korea!! Kuba müsste ähnlich sein weiss ich nicht aber gehe mal von aus. Iran wäre es auch so aber zuviel beeinflussung.
            Es gibt keine Hand voll freie Länder mehr! sind im Finale

          • Stefan sagt:

            @Kabardey
            Zitat: „Erst einmal muss der Staat fürs Volk arbeiten .Dazu bedarf einer anderen Staatsform.Dann gehört die Geldschöpfung in Staatliche Hände und das nennt man dann Volkes Hände wenn der Staat, der für das Volk da ist erschaffen ist ,legitimiert ist. 1 und 1 zusammen zählen funktioniert wohl nicht so ganz.“

            Ja, von diesem Märchenland träumen die Menschen schon seit 5000 Jahren. Das hat noch nie geklappt und das kann auch niemals klappen. Wie kommst du auf die absurde Idee, dass jemand der dich beherrscht, bei uns „der Staat“ genannt, FÜR dich arbeitet. Das ist so als ob du forderst, der Sklaventreiber solle für die Sklaven arbeiten.
            Und jetzt zähle noch mal 1 und 1 zusammen.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Ja, von diesem Märchenland träumen die Menschen schon seit 5000 Jahren. Das hat noch nie geklappt und das kann auch niemals klappen
            Doch kann klappen ,hat geklappt aber wird in unserer Zeit Demokratisiert Lybien war eins.Denn ein Musterstaat „“geht gar nicht““ könnten ja abgucken. „Grüne Buch“ von Gaddafi empfehlenswert .Einzig wahre Demokratie in einem Großstaat in unserer Zeit.
            Zitat: FÜR dich arbeitet. Das ist so als ob du forderst, der Sklaventreiber solle für die Sklaven arbeiten.
            Sklaven können sich das nun mal nicht vorstellen.Ich/wir sehen das anders Der Staat muss für das Volk arbeiten So sagen es etliche Staatsbedienstete aber nicht hier! Ich höre das auch öfters in Bezirksämtern,beim Bürgermeister aber halt Regional alles andere ist betrug . „Ich diene gerne dem Volk“ solche sachen höre ich in meiner Heimatregion (live,nix MaMe) so werden die auch behandelt.Natürlich Regional in einem nenne es mal Bundesland.
            Zitat:Und jetzt zähle noch mal 1 und 1 zusammen
            Weil ich nun mal 3 Kulturen kennengelernt habe und darin gelebt habe kann ich 1 und 1 UND 1 zählen soweit kommst du im leben nicht!.Ich bin von einer Volksgruppe die in über 40 Länder dieser Erde verteilt ist,sind viele damals ende 1890 vor dem Kommunismus geflohen oder mussten gehen .Religion ist bei und 2trangig unsere sprache kann man in verschiedenen Buchstaben schreiben. Das ist meine Lebenserfahrung und nicht die Jahre wie ihr das versteht .Was ich von früher weiß ist aus überlieferungen vater zu sohn usw.Daher wenn ich solch einen Mist über religion lese wie da oben bekomme ich einen dicken.
            Natürlich bin ich jetzt von einem zum anderen Thema aber alles ist nun mal Komplex und nur so zu verstehen.
            Ich kenne auch ein Leben ohne Geld,JA das kenne ich und es funktioniert mit verdammt viel Menschlichkeit aber das andere System bekämpft dich denn es braucht sklaven………

          • Stefan sagt:

            @Kabardey
            Mein Statement „Staaten wuchern“ bezog sich auf die sogenannten demokratischen Rechtsstaaten. Die Diktaturen wuchern nicht, das stimmt. Die haben dafür andere Probleme. So alle 30 bis 40 Jahre, spätestens wenn der aktuelle Diktator das zeitliche segnet und in der Hölle landet, beginnt dort nämlich der Kampf um den Thronnachfolger. Das endet sehr oft in einem Bürgerkrieg bis alles in Schutt und Asche liegt. So sieht das in „sanften“ Diktaturen aus. In „harten“ Diktaturen, wie Nordkorea, gibt es schon mal etliche Nachfolger ohne Bürgerkrieg. Dort lebt man dann allerdings als ein vollkommen gequälter und erniedrigter Sklave.
            Das ist alles Bullshit!
            Warum brauchst du jemanden der dich beherrscht? Wozu?
            Schau ganz oben wie diese Seite hier heißt. FreiwilligFrei. Man braucht keinen Diktator, König, Staat, Kanzler, Präsident oder wie diese Psychopathen sich auch immer nennen. Vergiss diesen ganzen Quatsch. Man kann einfach als freier Mensch leben und alles in freiwilliger Kooperation organisieren.

        • Kabardey sagt:

          Zitat:„Der ARD lügt“ zu „die Kritik von FWF an Andreas Popp trifft nicht zu“?

          Kann ich gerade nicht zuordnen ???

          • rote_pille sagt:

            „Hier ein kommentar von der Seite der einiges sagt was ihr versucht zu verdrehen.
            Klaus Jürgen Obergfell sagt:
            24. Januar 2016 um 14:30 […]“

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Hier ein kommentar von der Seite der einiges sagt was ihr versucht zu verdrehen.
            Klaus Jürgen Obergfell sagt:
            24. Januar 2016 um 14:30 […]”
            Weiß nicht was du willst der Mann sagt doch etliches was stimmt und ist dabei 3 mal so alt wie du oder hat 3 mal soviel Lebenserfahrung.

          • rote_pille sagt:

            Er redet am Thema vorbei, bringt dabei kein einziges Argument gegen meine Aussagen oder das Video, und nennt mich dann naiv, ohne den geringsten Ansatz einer Begründung. Und Sie behaupten dann noch, das würde zeigen, was wir verdrehen, obwohl es, ich wiederhole, um Dinge geht die gar nicht angesprochen wurden und die deshalb auch niemand verdreht haben kann.
            Das Alter zeigt für mich nur an, dass sie beide es auch nicht mehr lernen werden. Ich hoffe nur, dass die Renten mit dem System untergehen. Sie ziehen uns eh nur runter.

          • Kabardey sagt:

            https://www.facebook.com/dunyavegercekleri/videos/1150467758315594/
            Wie ein Homo in einem Moslemischen Land rumläuft und auf Polizisten Schimpft die gegen die Menschen Pfefferspray einsetzt.
            So offen laufen die nicht einmal in Köln rum.
            Geht nur um den Homo wie er von den pösen pösen moslems nicht belästigt oder sonstwas wird!!!
            ZU von oben Zitat: In mindestens zehn islamischen Staaten steht auf Homosexualität die Todesstrafe. Menschen werden wegen ihrer sexuellen Orientierung umgebracht. Umfragen zeigen, dass die Mehrheit der Muslime absolut intolerant gegenüber Homosexualität ist.
            Nur wegen dieser erlogenen Hetze schreibe ich ! Eine Seite die Hetzt kann nix gutes sein.

          • rote_pille sagt:

            Ich habe Ihnen schon gesagt, die Türkei ist weiter entwickelt als die anderen Länder. Weiter entwickelt, weil der Islam dort weniger stark in die Politik hineinregiert als bei den anderen Ländern. Dass in den anderen Ländern teilweise die Todesstrafe auf so etwas steht und der Islam daran Schuld ist, ist Fakt und keine Hetze, und an dem ändern Ihre angeblichen Meinungsumfragen absolut gar nichts. Gutmenschen, die den Unterschied zwischen der Kritik an einer Idee und an Menschen niemals kapiert haben oder kapieren werden und heulen sobald sie glauben dass irgendjemand was gegen ihre Moslemgötter sagt, braucht hier kein Schwein, also zischen Sie endlich ab. Sie kotzen mich an.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Ich habe Ihnen schon gesagt, die Türkei ist weiter entwickelt als die anderen Länder. Weiter entwickelt, weil der Islam dort weniger stark in die Politik hineinregiert als bei den anderen Ländern.
            Dann liegt der ja ziemlich daneben.
            Oben kopiert:Der Islam ist keine friedliche Religion. Aber ich fordere euch heraus, zu beweisen, dass ich falsch liege.
            oder oder bunte pille: der Islam daran Schuld ist, ist Fakt und keine Hetze, .:dass der Islam ein grausames und intolerantes Glaubenssystem ist.“
            Soso keine Hetze nennt man verallgemeinern.

          • rote_pille sagt:

            Der Islam ist ein grausames und intolerantes Glaubenssystem. Die Länder, die WENIGER von ihm umsetzen sind WENIGER intolerant und grausam. Wieso sind Sie nicht in der Lage so einfache Dinge zu begreifen? Was haben Sie für einen Schulabschluss?

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Die Länder, die WENIGER von ihm umsetzen sind WENIGER intolerant und grausam. Wieso sind Sie nicht in der Lage so einfache Dinge zu begreifen? Was haben Sie für einen Schulabschluss?
            HAha ha Schulabschluss,ganz am anfang sagte ich, das ich nicht formbar bin .Habe den Abschluss von der Schule des Lebens!.Damals gab es dich noch gar nicht ,Chemtrailfreier Blauer Himmel den du gar nicht kennst,Schuldirektor mit dem du ein Bier trinken kannst,Grundschullehrer die dich mitnahmen obwohl du der Sprache nicht mächtig warst ABER er wußte ab der 2ten Klasse kann er es usw.
            Was hast du für einen Verstandsabschluss??? Hier wer die wahren Mörder sind
            Pariser Kontext: 27 Millionen vermeidbarer toter Moslem seit 9-11 in 20 Ländern
            http://einarschlereth.blogspot.de/2015/11/pariser-kontext-27-millionen.html
            Der Schreiber ist garantiert ein pöser moslem, gegen euch ist ja der Postilon eine Wahrheitsseite 1+1= ist schwer. Daher kannste wohl nicht die Toten zählen und erzählst erfundene Märchen über pöse pöse moslems von vor über 1000 Jahren

          • rote_pille sagt:

            Herr. Schlereth postet haufenweise erfundenen Müll der ihm auch nur von Leuten abgekauft wird die ich als intellektueller 1%er auslache. Wahrscheinlich wissen die meisten nicht mal wieviele Nullen eine Million hat.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Herr. Schlereth postet haufenweise erfundenen Müll der ihm auch nur von Leuten abgekauft wird die ich als intellektueller 1%er auslache. Wahrscheinlich wissen die meisten nicht mal wieviele Nullen eine Million hat.
            Komisch das er mehr Leser hat als du hier!!

          • rote_pille sagt:

            Erstens ist das nicht meine Seite, was ich schon mindestens zum 3. Mal sage, sonst wären Ihre Kommentare schon lange im virtuellen Mülleimer gelandet und Ihre Adresse wäre permanent geblockt. Zur Unfähigkeit meine Beiträge zu verstehen oder logisch zu argumentieren kommen also auch noch Schwierigkeiten, sich Sachen zu merken. Und zweitens wollen Leute die was Intelligentes zu sagen haben Besucher wie Sie nicht mal geschenkt haben.

  10. Argonautiker sagt:

    Ich will also ganz und gar nicht dementieren, daß es Islamisten gibt, die den Islam so auslegen, daß er diese Brutalitäten hervorbringt, die er derzeit hervorbringt.

    Und ich will auch nicht dementieren, daß der Koran im Verhältnis zum neuen Testament sehr viele Inhalte birgt, die eine kriegerische Auslegung fördert. Allerdings gibt unser Altes Testament, durchaus ebenfalls sehr viele Inhalte her, die man kriegerisch auslegen kann. Teile der Juden zum Beispiel leben ja heute noch nach dem Alten Testament das Teil des christlichen Glaubens ist, und es zählt Auge um Auge, Zahn um Zahn, und auch sie sehen nichtjüdisch Gläubige als Menschen minderer Klasse an, die es zu unterwerfen gilt…

    Das Christliche Alte Testament und Neue Testament, sind also eigentlich nicht vereinbar, und genau das würde ich dem Koran und Islam auch gönnen. Eine Reform der den Islam in die Neuzeit bringt.

    Und dem Westen würde ich ebenfalls wünschen, daß sie von der kriegerischen Weise ihres Schein kapitalistischen Glaubenssystems abkommen, und zu einem weniger durch Gier geprägtem System gelangen. Denn die Gewinnerzielung derzeit DIE treibendste Kraft ist, die wesentlich mehr in Kriege, also in feindliche Übernahmen von Staaten treibt, und damit Mord und Totschlag zu verantworten hat, als es der islamistische Dschihad tut.

    • rote_pille sagt:

      Bitte den Artikel lesen:

      „Ich begrüße eure Kommentare! Aber hier ist die Herausforderung: Versucht meine Argumente zu widerlegen, ohne die Worte Ketzer, Rassist oder islamophob zu verwenden. Versucht euch direkt
      auf meine Argumente zu beziehen, ohne auf die Kreuzzüge, die westliche Außenpolitik oder auf Teile des Alten Testaments zu verweisen. Keiner dieser Punkte widerlegt, dass der Islam ein grausames und intolerantes Glaubenssystem ist.“

      Noch mal: der Kapitalismus ist kein Glaubenssystem, sondern ein Wirtschaftssystem. Genausowenig wie die Lotterie kein Glaubenssystem ist, weil Menschen hoffen zu gewinnen.
      Man kann die Gewinnerzielung als Motiv nicht abschaffen. Jeder Mensch strebt nach der Verbesserung seiner Lebensumstände. Man kann aber den Staat abschaffen, der das Werkzeug ist diese Interessen gewaltsam zu verfolgen. Genau das versuchen wir Anarchisten.

      • rote_pille sagt:

        Korrektur: „Genausowenig wie die Lotterie ein Glaubenssystem …“

        • Kabardey sagt:

          Zitat:Religion mit Kindliebhabern? Schon vergessen was die Moslems so in Rotherham und anderen englischen Orten treiben?

          Auf einer Insel kann es nur Inzucht geben egal welcher Glaube

          • rote_pille sagt:

            OMG. Ich rede von den pakistanischen Pädophilenbanden. Einfach mal „Rotherham“ googlen.

          • Kabardey sagt:

            Zitat:OMG. Ich rede von den pakistanischen Pädophilenbanden. Einfach mal “Rotherham” googlen.
            Ja ist immer noch eine Insel und Indien und Pakistan sind sich sehr sehr ähnlich zumindest was Frauen und mädels betrifft kenne einige wenige inder da ist es mindestens so schlimm wie in Pakistan im umgang mit Frauen hat aber nix mit glauben zututen!
            Die Insel ist Menschlich kaputt ,außer im oberen bereich Schottland eventuell etwas irland dabei .Der Rest …………….

          • rote_pille sagt:

            Soll das etwa die Entschuldigung dafür sein? „Die Inder sind auch böse!“ ? Sie widern mich einfach nur an. Was wollen Sie hier mit Ihren Provokationen eigentlich erreichen? Zeigen was für ekelhafte Pädoapologeten Islamversteher und Gutmenschen sind?

          • Kabardey sagt:

            Zitat:Zeigen was für ekelhafte Pädoapologeten Islamversteher und Gutmenschen sind?
            Lass mal Pädophile in der Türkei auf die str. und hier auf die Str. wo wird der länger leben?
            Zitat:Soll das etwa die Entschuldigung dafür sein? “Die Inder sind auch böse!” ?
            Ne sind gleich ,weil die Welt nicht glauben aufgeteilt ist .
            Die sind aus der gleichen Region sind sich sehr ähnlich und trotzdem verschiedene Religionen aber leider hat sich der islamhass bei dir richtig eingebrannt.

          • rote_pille sagt:

            Es gibt keine indischen Banden in Europa die Kinder vergewaltigen. Gegen die Pädos haben die Moslems dort anscheinend nichts, solange die Opfer nicht aus ihrem Kulturkreis sind. Schauen Sie mal wer in Europa überproportional kriminell ist. Offenbar wollen Sie Verbrechen nicht zur Kenntnis nehmen, wenn die Täter Moslems sind. Der Hass auf den Westen hat sich bei Ihnen wohl zu sehr eingebrannt.

          • Kabardey sagt:

            Achso aus Pakistanern machen wir Moslems und stecken alle darein. Weiß überhaupt das schlimmeres in Indien abgeht, merkst deinen Hass weiß t überhaupt das im Oktoberfest mehr Straftaten von deutschen verübt wurden als Silvester in Köln lull weiter deinen Traum vom pösen Moslem ich lach mich weg

          • rote_pille sagt:

            Erzählen Sie mir nichts, ich kenne die Statistiken und glaube Ihnen sowieso kein Wort mehr, Sie haben zu oft gelogen. Moslems sind überproportional kriminell, das ist Fakt.

          • Kabardey sagt:

            Erzählen Sie mir nichts, ich kenne die Statistiken und glaube Ihnen sowieso kein Wort mehr, Sie haben zu oft gelogen. Christen sind überproportional kriminell, das ist Fakt.
            zählt die Toten Korea Vietnam Irak lybien etliche Länder in Afrika usw.

          • rote_pille sagt:

            Tss, Sie kennen nicht mal den Unterschied zwischen Kriegen, die aus amerikanischer Geopolitik erwachsen, und Kriegen, die wegen dem Christentum geführt werden, mit dem diese Geopolitik absolut nichts am Hut hat. Das war’s jetzt, an Leute wie Sie verschwende ich keine Zeit mehr.

          • Kabardey sagt:

            Dein Text ein Wort vertauscht

          • rote_pille sagt:

            @ FWF
            Werft den Inzust- und Pädoapologeten endlich raus.

          • rote_pille sagt:

            *
            @ FWF
            Werft den Inzucht- und Pädoapologeten endlich raus.

  11. Christian sagt:

    Der Islam hat zweifellos seine Reize, die man etwa bemerkt, wenn man Michel Houllebecqs Roman „Unterwerfung“ liest. Dennoch ist diese Religion letztlich nichts für mich, höchstens in ihrer mystischen Form des Sufismus tatsächlich attraktiv. Aber auch dies wird nicht dazu führen, dass ich mich dem Islam anschließen werde.

    • Kabardey sagt:

      mystischen Form des Sufismus tatsächlich attraktiv. Aber auch dies wird nicht dazu führen, dass ich mich dem Islam anschließen werde.

      Gut erkannt

  12. kollin sagt:

    nur zum nachdenken.
    wer nicht weiss,
    wer oder was gott ist,
    wer nicht weiss,
    warum gott erschaffen geschaffen kreiert erfunden wurde,
    der hat gott nicht verstanden.
    was wäre die welt aber ohne götter.
    wie kann man ein dummes volk unter kontrolle bringen,
    der mensch ist ein irrtum der evolution,
    der zu viel gier und machthunger mitbekommen hat,
    und warum das ganze,
    er hat keine natürlichen fressfeinde und konnte sich demnach vermehren wie die karnickel,
    wenn gier sadismus und machthunger zusammentreffen, kommt so was raus,
    in 20 jahren löst sich das problem von ganz alleine,
    wenn die 5 grad hürde genommen ist,
    spätestens dann wenn es kein trinkwasser mehr gibt,
    überbevölkerung adee.

    • rote_pille sagt:

      Es ist nicht so, dass wir bestimmen könnten wie hoch die Anzahl der Menschen ist die auf der Erde überleben könnten – diese Anzahl steigt mit jeder neuen Technologie, und je mehr Menschen es gibt, desto mehr erfinden sie. Die Unkenrufe wegen dem Ende der natürlichen Ressourcen oder dem „menschengemachten Klimawandel“ haben sich bis jetzt immer wieder als falsch herausgestellt und werden es weiterhin tun. Außerdem verringert sich der Anstieg der Bevölkerungszahlen (wegen Verhütungsmitteln) ständig, weswegen die Weltbevölkerung wahrscheinlich noch in diesem Jahrhundert ein Maximum erreicht und dann anfängt zu sinken.
      Als „Überbevölkerung“ bezeichne ich deshalb nur die Leute, die eine spontane Abschaffung sämtlicher erzwungener Transferleistungen, national oder international, nicht überleben würden – nicht wegen einem Mangel an natürlichen Ressourcen, sondern weil sie unfähig sind sich selbst zu versorgen. Es ist weniger das „vermehren wie die Karnickel“, was die Überbevölkerung verursacht, sondern der Wohlfahrtsstaat und Entwicklungs“hilfe“, die die Fähigkeit zur Selbstversorgung langsam unterminiert. Auf lange Sicht ist selbst der Kommunismus weniger schlimm als der Wohlfahrtsstaat, wo die Dekadenz noch viel größere Ausmaße nimmt.

  13. Konrad Meier sagt:

    Puh.
    Die Diskussion unter dem Artikel ist wirklich die reinste Qual, jedenfalls die ersten 30-40 Einträge. Alles darüber hinaus sprengt meine Geduld.

    Ich frage mich folgendes:
    -Was genau ist eine Religion?
    -Was genau ist dann der Islam?
    -Was genau haben die kulturellen Begebenheiten, die Gesetze, Werte, Gepflogenheiten eines Landes ausschließlich mit der dort verbreitetsten Religion zu tun?
    -Woher weiß der Autor, dass das Resultat der individuellen Interpretation der Zugehörigkeit zum Glaubenskomplex Islam zwangsläufig gewalttätig ist?
    -Was bedeutet ReligionsFREIHEIT im Kontext von der in dieser Seite propagierten Freiheit?

    Religionen sind komplexe, historisch-kulturell gewachsene moralische Geschichten, Lebensleitlinien, die in ihrer Lehre einen „Leitfaden“ zum guten Zusammenleben der Menschen liefern, zunächst mal ohne zwingende Strukturen wie Kirchen oder Staaten.

    Der Islam ist eine Variante von Religionen aus dem christlich-jüdisch-islamischen Glaubenskomplex (alle gleicher Ursprung).
    Erstmal ist er nur ein Name für alles mögliche, das teilweise zusammenhängt.

    Was hat der Islam mit den Gepflogenheiten und Gesetzen in hauptsächlich islamischen Ländern zu tun? Kurz gesagt: wenig.
    Das ist so ein Ursache-Wirkung-Ding.
    Es gibt auch in anderen Ländern die Todesstrafe – deswegen sind sie nicht islamisch, deswegen ist nicht die dort geltende Religion unfriedlich oder gewalttätig (Mormonen, Christen, whatever).
    Der Islam ist sehr weit verbreitet, genau wie das Christentum. Menschen aus Indonesien haben außer dem Islam als Glaubensgrundlage fast nichts mit Menschen aus Saudi Arabien oder Menschen aus Syrien zu tun.

    Ich kenne zig Menschen. Christen, Muslime, Atheisten.
    Ist einer von diesen das Ebenbild der „Idee eines Muslim“ oder der „Idee eines Christen“?
    Selbstredend nicht. Dieses Ebenbild gibt es nicht. Nach welchen Werten wir leben ist beeinflusst von unserer Erziehung und unserem daraus und aus anderen Faktoren resultierenden moralischen Kompass.
    Jeder Mensch erlebt die um ihn herum verfügbaren Informationen auf Basis seiner vorhandenen Filter. Das bedeutet, dass jede Version des Islam die im jeweiligen Individum konstituierte Realität des Islam ist.

    Und deswegen ist der Artikel – sorry – nicht zielführend.
    Das es in Ländern, die unter anderem muslimisch geprägt sind, Steinigungen und Todesstrafen kann nicht ausschließlich etwas mit der Religion zu tun haben – diese Symptome sind Resultate teilweise jahrtausende umfassende Entwicklungen, unter anderem aber auch von westlicher Politik, von unserem Konsumverhalten und 1000 anderen Faktoren.
    Sie führen sämtliche Handlungen die natürlich zu verurteilen sind auf den Islam zurück, und folgern daraus, dass diejenigen die muslimisch sind sich davon distanzieren müssen und den Islam reformieren. Warum passiert das wohl nicht? Wahrscheinlich, weil die zu verurteilenden Handlungen nicht ausschließlich kausal mit dem Islam verbunden sind. Der Reformationsprozess ist im vollen Gange – genau wie z.B. beim Christentum. Nur: sowas dauert.
    Und diese Reformation ist gestört durch die Globalisierung, die den interkulturellen Einfluss mit ins Spiel bringt, was nicht zwingend schlecht ist, nur die Dinge verkompliziert. Das führt zu solchen Schlussfolgerungen wie Ihr Artikel.

    Nun bin ich auf konstruktive Antworten gespannt – auch auf meine letzte Frage, die ich nicht, wie alle anderen selbst beantwortet habe.

    MfG

  14. sharina senna sagt:

    Puh. Konrad Meier frägt zuviele – Fragen – und vergisst, alles menschlich Erschaffene ist mit allen menschlichen Sichten zu beantworten, denn gleich worin ein Mensch tut – es gibt immer zwei Seiten! Nachdem „Konrad Meier“ so „omnipotent schlau“ in allem ist – die Meinungen hier von anderen Kommentators „dunkel deklassiert in Puh…die Diskussion unter dem Artikel ist die reinste Qual, jedenfalls die ersten 30 – 40 Einträge…“ – frage ich Sie Konrad Meier:“sind Sie noch gesund bei so viel Qualen, welche Sie sich – hier beim lesen – selbst ausgesetzt haben, nachdem sie die 30 – 40 Einträge durchgelesen hatten? Und warum entscheiden Sie sich für eine Qual – ich meine freiwillig?“ Ist das nicht sadistisch – sich selbst einer „Qual“ zu überlassen? Nein? Bei den Sadisten gibt es „auch 2 Seiten!“ Die eine = der Sadist quält gerne andere Lebewesen, – alles – d. er selbst an sich niemals zu ertragen wünscht und die andere Seite des Sadismus = der self made man – der für sich als „Sadist“ also die „Qual,“ den Selbstschmerz benötigt, „seinen Schmerz nicht als – weh tun – empfinden – kann“ – weil er ihn braucht – um seiner selbst Willen – sich darin zu befriedigen, darin zu erniedrigen – was ihm z.B. die Domina anbietet, nämlich den „Sadismus!“
    Also lassen Sie doch die Leute hier diskutieren, wie auch immer – jeder Mensch lebt aus seiner Prägung heraus – ebenso wie aus – seiner Sicht. Und jede Meinung hat ihr Recht – sich äußern – zu dürfen! Und wem das nicht passt – muss nicht mit „Puh…in Qualen sich selbst dem ausliefern und lesen, dass „nicht seiner Meinung“ entspricht!“ Dass, nennt man Arroganz!
    Andere Frage:“warum machen Sie sich die Mühe und halten sich hier auf dieser Seite auf?“ Wissen Sie wie ich das mache? Zu anfangs lese ich den Artikel, überfliege – wohl gekonnt – die Kommentare und wenn mir etwas nicht gefällt – steht es mir frei, diese Seite zu verlassen. Als neunmal Kluger – Klugscheißer – bin ich weniger sachlich, unfähig etwas zu verändern und „nicht gewillt kompetent genug“ – um andere Menschen – zu deklassieren. Denn es gibt für mich – nichts zu besiegen – weil auch ich nur – Mensch – bin, ein sterblicher, so, wie alle Anderen eben auch – mit Meinung, die Ihnen vielleicht nicht gefällt. Und „alles,“ d. Sie persönlich nie erfahren mussten – bedeutet noch lange nicht, d. es nicht – da ist – .
    Gruß Sharina Senna

    • KM sagt:

      Puh.
      Liebe/r Sharina Senna,

      die/der einzige, der jetzt hier wirklich schreibt, wie wer was zu diskutieren hat sind glaube ich Sie.
      Die Qual scheint groß gewesen zu sein.

      Alles was ich versucht habe ist, eine Rekontextualisierung, also eine Perspektivenneuausrichtung für den Autor dieses Artikels und die anderen Kommentierenden zu bieten. Ohne Zwang – wen es interessiert: schön, wen nicht, ebenso.

      Kann man von mir aus auch vorher so klären, dass man sich beim Diskutieren beleidigen darf, aber dann kann man sich genau so um die Meinungshoheit prügeln und da wäre ich dann z.B. raus.

      Mir ging es nicht darum jemanden zu deklassieren, warum auch. Mir ging es darum, dass ich pauschale Klassifizierungen (z.B. von vielen Millionen Gläubigen wie hier im Artikel) nicht gut finde.

      Machen Sie es gut, ihr lezter Satz gilt ja dann auch für Sie:
      Nur weil Sie es so verstehen wie Sie wollen heißt es ja noch nicht, dass es so gemeint und so gemein war.

      MfG

  15. Murat sagt:

    Vielen Dank an Kabardey deine Sicht und Worte haben mich jetzt noch mehr gestärkt dem Islam den Rücken zuzukehren.
    Anstatt mit Argumtenten ( welche es nicht gibt ) zu kommen die widerlegen das der islam nicht friedlich ist sondern friedlich, eierst du hier seit Tagen einfach nur peinlich rum anstatt dich mit irgendwelchen Medien zu beschäftigten solltest du dich mit der eigenen Religion befassen und den Koran mit neutralen Augen betrachten so wie ich es tat. Jeder Mensch der auch nur halbwegs intelligent ist wird zum Entschluss kommen das der Koran an mehreren stellen zur Gewalt und Mord aufruft ( Ein Beispiel Sure 9 Fers 5 ) ,Frauen unerdrückt, alle nicht Muslime mit Ungläubig vorverurteilt.
    Ich werde nicht mehr weiter Mohammed als meinen Propheten akzeptieren.
    Jemand der Minderjährige zur Frau genommen hat kann kein Vorbild sein.
    Also öffne deine Augen und kehre erstmal vor deiner eigenen Haustür.

    • kabardey sagt:

      Zitat. Anstatt mit Argumtenten..
      Gel bizim Köye hem Müsliman hemde Kabardey neymis gör.
      Ich lebe nach keiner Religion oder auferlegten Regeln.
      Zitat:anstatt dich mit irgendwelchen Medien zu beschäftigten
      Was sind für dich irgendwelche Medien???
      TV gucke ich nicht MaMe lese ich NIT. Zwangsweise Radio auf der Arbeit (Kollegen)
      Zitat: so wie ich es tat
      Wenn ich Kabardey8sprache) ins TR oder Deutsche übersetze versteht man es niemals wie das Orignal und du glaubst an eine übersetzung?? Nicht einmal Araber können es übersetzen ,du??? hast wohl die englishe übersetzung gelesen.
      Zitat:Ich werde nicht mehr weiter Mohammed als meinen Propheten akzeptieren.
      Nur Schafe brauchen einen Hirten! Ich habe niemals einen gebraucht.. Geh du weiter grasen.
      Ach übrigens bei uns tragen die mädels keine Kopftücher und die Frauen werden auf Händen getragen denn sie sind die mutti deiner Kinder ! nur mal zum nachdenken..
      Zitat:Jemand der Minderjährige zur Frau genommen hat
      Warst du dabei? denk nach oder grase weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



FreiwilligFrei.de
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de