Roy W. Spencer, ein ehemaliger NASA-Klimatologe und Klimaexperte, entlarvt in diesem kunstvoll gemachten Video die globale Klimaerwärmungs-Agenda und die CO2-Lüge. Wir sind auf dem besten Weg in eine Ökodiktatur, in der wir deindustrialisiert und bestohlen werden, bis wir nichts mehr besitzen und unsere Kinder absolut abhängig vom Staat sein werden !
Laßt uns unsere Kinder nicht in so einer Welt aufwachsen, in der das Wort Freiheit unter Terrorverdacht gestellt wird.

Roy W.  Spencer plädiert gegen die überregulierenden Kräfte des Staates, die uns zurück ins Mittelalter befördern sollen und sieht die selbstregulierenden und effizienten Mechanismen des freien Marktes als beste Lösung der Situation.

Fakt ist, daß alles, was gerade gegen die angebliche anthropogene Erderwärmung gemacht wird, selbst wenn es wahr wäre, nichts ändern würde, im Gegenteil. Es würde sogar schlimmer werden, da in den Ländern mit der saubersten Technologie die Industrie abwandern und in die Länder mit den wenigsten CO2-Regulierungen umsiedeln würde.

 

Tagged with:
 

13 Responses to Warum die Klimaerwärmungs-Agenda falsch ist ! (Video)

  1. DayTrader sagt:

    Ein kreatives und gut recherchiertes 10 Min. Video wiederlegt Al Gore`s und Bill Gates komplette Arbeit/Theorie. Tja hier sieht man die Macht und die qualität der Konkurierenden Ideen/Meinungen.

  2. Max D. sagt:

    In diesem Punkt stimme ich dir/euch zwar zu aber es geht eben nicht nur um die globale Erwärmung sondern auch um Luft zum Atmen die wir uns durch Autos usw. der Rodung von Wäldern und Kraftwerken verpessten.Auch wenn die Hysterie um die Ewärmung usw. falsch ist müssen wir uns meiner Meinung nach in den nächsten Jahren um Luft bemühen.Sag/t mir bitte was ihr davon haltet.

  3. Mo sagt:

    Hallo, Kompliment zu dieser tollen Internetseite, sie hat mein Weltbild sehr positiv verändert und ich stimme den meisten Ideen hier zu.

    Was ich mich aber immer zum Stichwort Klimawandel frage, ist folgendes: Nehmen wir mal an es gäbe so etwas wie einen vom Menschen verursachten Klimawandel und er wäre wirklich so schrecklich wie man sich erzählt. Dann würde es sich wirklich um eine Tragödie des Allgemeinguts in riesigem Ausmaß handeln und ich kann mir nicht richtig Vorstellen wie eine freie Gesellschaft (sagen wir auf dem ganzen Planeten) mit so etwas umgehen würde.

    Lösungen die mir auf Anhieb einfallen:

    1. Die gesamte Atmosphäre gehört einer Person/Firma und alle haben einen Vertrag mit ihr – nicht gerade realistisch.

    2. Das Problem wird von allen erkannt und es entstehen Gesetze auf freiwilliger Basis – für mich schwer vorstellbar wie dann die Emissionen geregelt würden. Würde ich gegen jeden auf der Welt klagen können weil er das Klima in meinem Garten verändert?

    3. Alle erkennen das Problem und es gibt so etwas wie soziale Ächtung gegenüber Leuten die zu viel ausstoßen – auch schwer vorstellbar weil die Gemeinde (Welt) zu groß ist.

    Ähnliche Probleme in kleinerem Ausmaß kann man sich auch ausdenken, zB die Jagd von Walen/Robben, die durch den halben Pazifik wandern, oder Ähnliches…

    Freue mich über Eure Ideen

    • FwF-sandman sagt:

      Hi Mo, vielen Dank für Dein Lob, es freut uns sehr.
      Du stellst eine sehr interessanten Frage und ich überlege, ob ich einen Artikel zu dem Thema schreiben sollte.
      Ich halte mich hier mal ein wenig zurück und warte mal, ob noch andere leser etwas dazu schreiben.

    • Mo sagt:

      Ok vielleicht ist es nicht so leicht sich eine gute Lösung dafür vorzustellen… Was ich aber noch zu dem Thema empfehlen wollte sind die drei Podcasts von Stefan Molyneux über Environmentalism (103-105). Besonders stark ist die Erkenntnis dass eine Regierung selbst eine riesige Tragödie des Allgemeinguts ist, und je größer desto schlimmer natürlich. Deshalb kann man zumindest schon mal sagen dass, egal wie es um das Klima steht, die Lösung auf keinen Fall eine Weltklimaregierung sein kann.

      Für einen eventuellen Artikel zu dem Thema kann man sicherlich gut Material aus den Podcasts verwenden, aber wahrscheinlich kennt Sandman die sowieso schon… 🙂

      Viele Grüße

      • FwF-sandman sagt:

        Vielen Dank für den Hinweis, Mo. Ich habe sie schon mal gehört, aber gar nicht mehr auf der Naht gehabt. Ein Artikel zu dem Thema ist in der Tat in Planung.

  4. liberäterenovize sagt:

    Sehr gutes Video, das einem die Materie näherbringt. Hab auch schon einige Vorträge zu dem Thema gesehn. Dieser Klimawahn der keine Grundlage hat ist echt verrückt.

  5. […] FreiwilligFrei – Roy W. Spencer, ein ehemaliger NASA-Klimatologe und Klimaexperte, entlarvt in diesem […]

  6. Naturpur sagt:

    Alles was am Ende zwangsweise zu Geld gemacht werden soll, sollte einem verdächtig vorkommen. Es gibt eigentlich nur eine Möglichkeit die Umwelt zu schonen: Verzicht und Vernunft.

    Und ich kenne keinen (auch keinen Grünen) der diese Methode ernsthaft in Erwägung zieht.

  7. Freiheit sagt:

    Man sollte auch anmerken das die Natur die Erwärmung wenn es denn eine gibt selber wieder runter reguliert, das sollte jeder verstehen der ein kleinwenig von physik versteht.

    Wird es wärmer verdampft mehr Wasser ( unser Planet besteht zum Großteil aus Wasser ).
    Dieses Wasser kommt als Niederschlag wieder runter und sorgt für abkühlung.

    Zudem war die Erde die meiste Zeit seit entstehung Eisfrei, das Eis was noch vorhanden ist sind vermutlich noch nachwirkungen der letzten Eiszeit.

    @MO:

    Diese Diskussion hatte ich letztens erst mit jemanden der meinte ob ich „meiner“ Freien Welt dann was dagegen hätte wenn er in seinem Garten ein AKW bauen würde, ich sagte natürlich nicht solange er für den schaden den er anrichtet auch haftet und ich in meiner Freiheit nicht eingeschränkt werde durch sein AKW.

    Würde jetzt tatsächlich ein Unternehmen die Umwelt verpesten wie auch immer würde das selbe zutreffen, Vertraglich geregelt werden muss da nichts die Menschen Kaufen einfach keine Produkte mehr von diesem Unternehmen und es wird Pleite gehen oder aber die Menschen in der Umgebung sind direkt betroffen und so in ihrer Freiheit eingeschränkt und würden sich logischerweise gegen dieses Unternehmen oder dieser Person das Recht der Notwehr anwenden.

    Verpestet dein Nachbar die Luft mit einen haufen Müll auf seinem Grundstück und du musst unter dem gestank leiden ist es in einer Freien Welt wohl auch dein Recht von deinem Nachbarn zu verlangen diese beeinträchtigung zu beseitigen.

  8. Augenauf sagt:

    Es wird behauptet, dass es keine Wissenschaftler gäbe, die über alternative Modelle zur Erklärung des Klimawandels geforscht hätte. Das ist schlichter Unsinn. Es ist eben mit Arbeit verbunden und sogar mühsam nach entsprechenden Publikationen zu suchen. Man könnte auch einmal Google befragen. Gute Recherche scheint aber ebenso wenig das Ziel des Autors zu sein, wie seine aufgestellten Hypothesen über den Umfang der Bereitstellung von alternativer Energie und den daraus resultierenden Niedergang der Wohlstandgesellschaft durch irgendwelche Fakten zu belegen.

    Der Beitrag liefert manche Anregung, aber nicht mehr.

    Davon abgesehen wird ein wesentlicher Aspekt überhaupt nicht angesprochen: die Endlichkeit des Vorrats an fossilen Brennstoffen. Es ist ein absolutes Muss, jetzt die Weichen bei der Energieerzeugung neu zu stellen. Damit verbunden sind doch auch Chancen.

    Mein Fazit: Der Beitrag beleuchtet dieses komplexe Thema nur sehr rudimentär und ist letztlich enttäuschend.

  9. Drahtzieher sagt:

    Dieses Video sieht sehr stark nach Propaganda der Koch-Brüder aus. Tut mir Leid, kann ich nicht ernst nehmen.

    Zudem: Der Markt ist nicht frei und die Akteuere handeln nicht verantwortungsvoll, vor allem leben sie zu kurz um die langfristigen Folgen ihres Handeln erleben zu können. Wie soll der Markt „es“ also regeln?

    Ausserdem könnten wir locker die Hälfte unseres Energiebedarfs einsparen ohne auch nur einen Strich unseres Lebensstandards aufgeben zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



FreiwilligFrei.de
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de