Jeremy Locke 

Es kann nicht einfacher ausgedrückt werden. Überall, wo du hinschaust, wirst du die Verschleierung des Bösen finden. Es gibt unzählige Ideen, die über die Natur des Bösen gelehrt werden. Jede falsche Idee ist vom Bösen erschaffen, um die Wahrheit vor dir zu verbergen.

Das Böse ist nicht die Dunkelheit und es ist nicht das erschreckende Unbekannte. Das Böse ist nicht irgendein mystischer Bereich der menschlichen Psyche, noch ist es Teil unserer Natur. Es ist nicht übernatürlich und es ist definitiv real.

Wie alle Prinzipien ist das Prinzip des Bösen einfach. Das Böse ist die Zerstörung der Freiheit. Wenn du frei bist, kannst du Ehre, Frieden, Wohlstand und Freude in die Welt bringen. Um dich herum kannst du all diese Dinge finden. Männer und Frauen wie du selbst haben diese Dinge geschaffen.

Das Böse versklavt. Das Böse kann in Worten gefunden werden wie Macht, Zwang, Steuern, Gewalt, Diebstahl, Zensur und Politik. Erkenne, dass es in diesen Dingen keine Freude gibt. Keines dieser Dinge hat für die Menschheit irgendeinen Wert.

Sie möchten FreiwilligFrei unterstützen? Hier haben Sie die Möglichkeit zu einer freiwilligen Spende, vielen Dank.
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=4AY2BFUBYB8NN

Jetzt auch über Bitcoin möglich:
1NTskg24NJ1siFpcPSN3ZMYTrC8SmaerLm

Das Ende des Bösen“ von Jeremy Locke

 

IMG_1138_netz

Übersetzt und herausgegeben von Rudolf Engemann

Im Buch “The End of all Evil” beschreibt Jeremy den Vorgang, wie wir Menschen durch die Kultur indoktriniert werden. Von ihm beschrieben als DAS Instrument der Herrscher, um Herrschaft zu etablieren und zu stabilisieren, zeigt sich die Indoktrination bereits in der geringen Bereitschaft einiger, sich von der innerhalb der Gesellschaft gebräuchlichen Definition des Begriffs Kultur zu lösen und darüber hinaus zu blicken. Häufig mit den “Errungenschaften der Menschen assoziiert, mit Kunst und der “gewachsenen Moral”, werden innerhalb der Kultur Verhaltensregeln aufgestellt, die subtil das Denken der Menschen lenken.

Damit so etwas wie Herrschaft überhaupt von den Menschen akzeptiert wird, müssen sie darauf eingestimmt werden. Absoluter Gehorsam vor den Herrschern muss den Menschen beigebracht werden. Der Pomp und Prunk mit denen sich die Herrscher im allgemeinen umgeben, sind ähnlich wie die glitzernden Insignien und merkwürdigen Uniformen der Vollstrecker, Mittel, um den Herrschaftsanspruch zu untermauern.

Diese Dinge nicht mehr zu hinterfragen, Unsicherheit zu verspüren, wenn es darum geht, sich eine herrschaftslose Gesellschaft vorzustellen, zu gehorchen, bereit zu sein, deine Freiheit aufzugeben, ja vielleicht sogar mit Ängsten zu reagieren, vor dem drohenden “Chaos”, welches angeblich zwangsläufig mit herrschaftslosen Gesellschaften einhergehen muss… All das sind Zeichen der Indoktrination der Kultur. Die Kultur sorgt dafür, dass du Zuflucht beim Staat suchst. Sie bietet dir an, dich vor Feinden zu schützen, die sie selbst geschaffen hat. Sie sorgte damals dafür, dass du den König respektierst und nicht auf die Idee kamst zu fragen, wieso “blaues Blut” einen Herrschaftsanspruch rechtfertigt. Nachdem das nicht mehr funktionierte, weil immer mehr Menschen die Absurdität in diesem Glauben entdeckten, veränderte sich die Strategie der Herrscher und Kultur schuf den Gott der Staaten, den Gott der Demokratie und sorgte dafür, dass alle Menschen der Meinung sind, das dies jetzt die höchste aller möglichen Formen des menschlichen Miteinander wäre.

Was wir jetzt erleben, ist der erneute Niedergang einer Kultur. Der Thron der Herrscher wackelt. Immer mehr Menschen erkennen die Demokratie als das, was sie ist: Ein Instrument der Unterdrückung der Menschen. Sogar als ein besonders übles Instrument der Unterdrückung aus zweierlei Gründen: Weil den Menschen vorgegaukelt wird, sie könnten ihr Schicksal selbst bestimmen und weil jeder Einzelne zum Unterdrücker seines Nachbarn gemacht wird. Demokratie ist eine Lüge. Und Kultur hat dafür gesorgt, dass Menschen diese Lüge glauben. Kultur zementiert Herrschaft in die Köpfe der Menschen.

Das Buch kann hier bestellt werden: http://www.amazon.de/gp/product/1507645821/ref=ox_sc_act_title_1?ie=UTF8&psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF

Website zum Buch: http://www.dasendedesboesen.de

Das Ende des Bösen ist auch auf Faccebook: https://www.facebook.com/dasendedesboesen

 

10686853_1603668813195951_1668060278560735630_n

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



FreiwilligFrei.de
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de