Befehlen gehorchen, ohne sie zu hinterfragen, Steuern zahlen, wählen und – ganz wichtig – brav das Maul halten. Das sind die Eigenschaften eines perfekten Staatsbürgers. Die Grundlage für diesen perfekten Staatsbürger wird in der Schule gelegt.

Wie gnadenlos konsequent der Staat dabei vorgeht, zeigt ein Fall aus Nordbayern. Eine Mutter wird voraussichtlich zum zweiten mal in Beugehaft genommen, weil sie die Bußgelder für die Weigerung, ihr 8-jähriges Kind seit zwei Jahren nicht in die Schule zu schicken, nicht bezahlen will und nicht bezahlen kann. Beugt sie sich nicht, wird ihr das Sorgerecht entzogen. Das Kind will selbst nicht in die Schule und hat gemäß eines psychiatrischen Gutachtens einen vorbildlichen Bildungs- und Entwicklungsstand. Von einer Gefährdung des Kindeswohls kann keine Rede sein.
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/mutter-will-ihren-sohn-zu-hause-unterrichten-haft-droht-1.4105268

RT Deutsch Moderatorin Lea Frings fragt Peter von FreiwilligFrei im Interview, wie es sein kann, dass der Staat einerseits behauptet, das Kindeswohl schützen zu wollen und dieses ausgerechnet durch die Inhaftierung der Mutter und durch den Entzug des Sorgerechts erreichen will. Die Antwort ist recht simpel: Im Vordergrund bei der Schulpflicht steht nicht das Kindeswohl, sondern das Wohl des Staates. Dieses ist in den Landesschulgesetzen wortwörtlich so nachzulesen und wird auch von den staatlichen Schulbehörden so bestätigt.

FreiwilligFrei bedankt sich beim Team von RT Deutsch, vor allem bei Moderatorin Lea Frings und bei Produzentin Johanna Kindermann für die große Offenheit für kontroverse Themen, für die Möglichkeit, das Video weiterverwenden zu können, den freundlichen Empfang und die professionelle Betreuung.

Ein ganz spezieller Dank geht unbekannterweise an denjenigen, der auf einer Friedensmahnwache in Dresden Lea Frings einen unserer Flyer in die Hand gedrückt hat und ein weiterer an Manuel Barkhau, der mit einer Crowdfunding-Aktion den Flyer produziert hat.


Weitere Videoempfehlungen zum Thema:

 

12 Responses to FreiwilligFrei bei RT Deutsch über den Schulzwang

  1. matthias sagt:

    ihr habt den Friedensnobelpreiß verdient.

    Ihr alle, ihr macht eine hervoragende Arbeit.

    Respekt

  2. heureka47 sagt:

    Wir haben es in der Hand (bzw. im Bewußtsein, in der Seele), die Dinge zum Besseren zu wandeln – durch Bewußtseins-Wandel / -Wechsel, mit dem wir grundlegend HEIL werden, bedingungslos glücklich und regelhaft stabil gesund – und vor allem: WEISE.

    „Schule“ ist ein Symptom der „Krankheit der Gesellschaft“ oder „Kollektiven Zivilisations-Neurose“, wie ich sie nenne.

    Wenn der zivilisierte Mensch von der Zivilisation geheilt ist, ist es seine Welt auch wieder.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang Heuer
    Projekt Seelen-Oeffner

  3. saxe sagt:

    Die BRiD ist kein Staat,die Firma BRiD ist eine Staatssimulation der Haupt Allierten
    USA.Auch die Gerichte sind auch nicht Staatlich,diese sind Schiedsgerichte ! Schiedsgerichte nach dem Seehandels Gesetz.Leute klärt euch bitte,bitte auf!Diese Firmenrichter haben keine Amtsausweise ,sowie auch die Anwälte,Staatsanwälte keine Amtsausweise haben,auch die Polizisten nicht,das sind alles Firmen,besser gesagt die BRiD ist eine Firma mit eingetragener Geschäftsnummer in der Industrie
    und Handelskammer Frankfurt am Main.Das sind keine Staatlichen Gerichte,Amtsgerichte,Bundes-Ämter,es sind alles Firmen,auch die Städte und Gemeinden.Da diese keine legitimen Staatliche Institutionen sind begehen diese Amtsbetrug,und ist daher Strafbar,diese Personen haben keine Amtsausweise,nur Dienst Ausweise,mit welchem sich Dienst Angestellte einer Firma sich Ausweisen.Wenn Kinder von ihren Eltern wegen richterlichen Urteilen in der BRiD von pseudostaatlichen Gerichten getrennt ,inhaftiert werden ist das Entführung,Erpressung und Freiheitsberaubung,was eindeutig Schwerverbrechen sind,und Richter,Polizei etc.nach ZPO §823,839 mit deren privaten Vermögen haftbar sind.Immer auf die Schreiben von den sich selbsternannten Personal der simulierten Ämter auf Stempel und Unterschriften ,achten.Achten sie auf die Unterschriften von Richtern,Amwälten ,Gutachter,Staatsanwälte ob diese mit deren vollständigen Vornamen und Familiennamen leserlich Unterschrieben und abgestempelt haben,sonst liegen erhebliche Formfehler vor und alle Urteile sind nichtig.Auch wenn die Sekretärin im Auftrag (i.A.Mustermann) des Richters etc,unterschreibt ist dies ein illegaler schwere Formfehler.Außerdem verlangen sie vor der Gerichtsverhandlung Einsicht in den Geschäftsführungsplanes der Geschäftstelle des jeweiligen Gerichtes ob der handelnde Richter/in Beurkundet ist mit seiner/ihrer eigenhändigen Unterschrift,bei fehlen dieser Urkunde und derer Unterschrift,ist der Richter Handlungsunfähig an dem Gericht,und in der Regel erfolgt Freispruch! Das selbe auch bei JugendÄmtern,welche auch nur Dienststellen der Städtischen Ratshäuser sind,die nennen sich auch alle illegal als“Amt“dort wird auch nicht mit Amtsstempel und lesbarer Unterschrift unterzeichnet,was ein schweren Formfehler ist.Auch wenn im Namen (i.A.) der Sekretärin unterschrieben ist.
    Die Familie ist die kleinste Gesellschaft im Staat und genießt vorrangiges Recht und Schutz vom Gesetz.BRiD begeht Willkür Justiz,verstößt schwerwiegend gegen das Grundgesetz.Googeln sie Menschenrechtsveletzung der Justiz in der BRiD,ihrer lieben Familie zuliebe.Gehen sie niemals allein,aber immer in Gruppen zu Gericht,Jugend Ämter,immer mit Prozeßzeugen auf Gericht,verlangen sie nachdrücklich Amtsausweise,ansonsten bestehen nur Abmachungen welcher man nicht folge leisten muß,da diese Personen dann auch nicht Amtsbefugnisse haben,begehen diese Amts Betrug.Wenn kein Amtsausweis vorliegt Polizei anrufen und Anzeige wegen Amtsbetrug erstatten.

    • markus_eserver sagt:

      Ist doch egal ob die BRD ein Staat oder eine Firma ist. Fakt ist, sie initiiert Gewalt. Ob die angestellten dabei nun Bedienstete oder Beamte heißen ist dabei völlig egal.

      Dass man dem Staat Sand ins Getriebe streuen kann, indem man juristische Fehler ausnutzt, Amtsbetrug-Vorwerfungen, mag sein, aber wer will es darauf im Zweifel schon ankommen lassen. Der Staat hat die Macht, ganz egal ob er gegen irgendwelche eigene oder völkerrechtlichen Regeln verstößt.

    • markus_eserver sagt:

      „Da diese keine legitimen Staatliche Institutionen sind begehen diese Amtsbetrug“

      und ob es legitime Staatliche Institutionen gibt, das wage ich mal zu beweifeln.

  4. funkeimdunkeln sagt:

    „Das sind keine Staatlichen Gerichte,Amtsgerichte,Bundes-Ämter,es sind alles Firmen,auch die Städte und Gemeinden.Da diese keine legitimen Staatliche Institutionen sind begehen diese Amtsbetrug,und ist daher Strafbar“

    Dann verklag sie halt doch.

    Mirko

  5. saxe sagt:

    Jahrelang konnten Prezeßbeobachter auf Gerichten erfolgreich Freisprüche erringen,und viele Staatsanwälte sowie Richter sind schon auf Grund grober Formfehler eingeknickt,natürlich wird das nicht in der Bild Zeitung veröffentlicht.Manche Richter bekamen richtige Tobsuchtsanfälle was natürlich den Charakter und vor allem Unprofessionalität zum Ausdruck bringt.Wie gesagt zu Prozessen ist es immer besser wenn so viel Menschen wie möglich erscheinen wie:4,5,12,21,35,69,oder mehr Personen (wenn der Gerichtssaal zu klein ist auserhalb des Saales präsent sein,oder auch vor dem Gericht,dann ist es Publik ,es besteht daher öffentliches Intersesse)und die Legitimation(Amtsausweis/e,Geschäftesverteilungsplan des Gerichtes) der Richter,Anwälte,Staatsanwälte,Gutachter fordern. Bei nicht Vorlage der Amtsausweise wegen Amtsbetrug die Polizei anrufen und Anzeige bei dem Landes Gericht erstatten.Vor allem Beweise sammeln,eventuell Bild und Tonaufnahmen im Netz veröffentlichen.Bei soviel öffentlichen Aufsehen.wird es sehr schwer Kinder von Familien zu entführen,was ein Schwerverbrechen ist.
    Wenn Unrecht zu Recht wird wird Widerstand Pflicht !

    • funkeimdunkeln sagt:

      Warum so mühselig auf den Details rumhacken? Klage doch einfach gegen die Existenz Deutschlands. Das ist doch bloß eine Firma, die Amtsanmaßung betreibt, also dürfte deine Klage doch Aussicht auf Erfolg haben.

      Mirko

    • funkeimdunkeln sagt:

      Bzw. du solltest nicht gegen „Deutschland“ klagen, was vielleicht ein viel zu vage umrissener Begriff ist, sondern gegen jene Organisation, die irrtümlich für sich beansprucht die Bürger Deutschlands zu repräsentieren.

      Mirko

  6. Klaus Scholl sagt:

    Vor der Schule sind ca. 90% der Kinder neugierig auf Wissen und durchaus als überdurchschnittlich intelligent anzusehen… nach der Schule und über die Zeit sind das dann irgendwann nur noch ca. 2%

    • funkeimdunkeln sagt:

      Und das Interessanteste ist: Jeder weiß, wie unsozial das Schulsystem ist. Und dennoch denkt jeder, dass staatlich kontrollierte Wirtschaft sozial wäre. Eigentlich total widersprüchlich: Wenn der Staat es nicht einmal hinbekommt einen doch relativ kleinen Bereich des gesamten Lebens vernünftig zu organisieren, wie soll ihm das dann mit dem Gesamtbereich gelingen? Oder anders ausgedrückt (um einen Vergleich von Stefan Molyneux zu verwenden): Wenn man nicht einmal eine Tasse hochheben kann, wie will man dann ein ganzes Haus hochheben?

      Mirko

  7. […] Wie gnadenlos konsequent der Staat dabei vorgeht, zeigt ein Fall aus Nordbayern. Eine Mutter wird voraussichtlich zum zweiten mal in Beugehaft genommen, weil sie die Bußgelder für die Weigerung, ihr 8-jähriges Kind seit zwei Jahren nicht in die Schule zu schicken, nicht bezahlen will und nicht bezahlen kann. Beugt sie sich nicht, wird ihr das Sorgerecht entzogen. Das Kind will selbst nicht in die Schule und hat gemäß eines psychiatrischen Gutachtens einen vorbildlichen Bildungs- und Entwicklungsstand. Von einer Gefährdung des Kindeswohls kann keine Rede sein. Weiterlesen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



FreiwilligFrei.de
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de