Larken Rose

Wenn du bereit bist, andere Menschen in Ruhe zu lassen, ist mir der Rest von dem was du sagst, denkst, tust oder glaubst, ziemlich egal. Wenn du keine Gewalt gegen andere ausübst oder gutheißt, bist du nicht Teil dessen, was falsch ist in der Welt und mir ist es schnuppe, ob wir in Bezug auf Religion anderer Meinung sind oder unsere Moral sich unterscheidet, ob du eine andere Meinung zur Evolution hast oder zur Ökonomie oder ob wir uns sonst irgendwie unterscheiden.

Aus irgendeinem merkwürdigen Grund gab es plötzlichen einen Anstieg an Personen, die mit mir über gewisse Themen diskutieren wollten. Lass‘ dir einen guten Rat geben: Bis auf ganz wenige Ausnahmen diskutiere ich nicht, um der Diskussion willen; Ich diskutiere nur, wenn es einen tatsächlichen Zweck erfüllt.

Wenn du zum Beispiel ein deterministischer Materialist bist, der über die Idee der objektiven Moral spottet, dann interessiert es mich nicht im Geringsten und ich fühle keinerlei Notwendigkeit, deine Meinung zu ändern (solange du andere in Ruhe lässt). Wenn ich mit Menschen rede, dann meistens nicht, weil ich die Hoffnung habe, ich könnte die Meinung desjenigen verändern, mit dem ich diskutiere, sondern weil ich hoffe, dass irgendein Zuschauer etwas wertvolles aus der Diskussion entnehmen kann und zwar in einer Weise, die wirklich helfen könnte, die Welt zu verbessern.

(Das ist auch der Grund, warum ich nicht privat mit Staatsgläubigen debattiere. Nichts macht den Blödsinn des Etatismus deutlicher, als wenn ein Staatsgläubiger sich in seine Widersprüche verwickelt und seinen Wahnsinn zeigt. Und ich hoffe, dass dies eine Antwort für diejenigen ist, die fragen: „Warum redest du eigentlich noch mit diesem Trottel, der begreift es ja sowieso nicht…“ Ich weiß, dass er es nicht begreifen wird und das ist auch gar nicht mein Ziel.)

Also, wenn du jemand bist, der es nicht abwarten kann, sich mit mir über irgendeine abstrakte Erbsenzählerei zu unterhalten… dann musst du dich einfach gedulden… Mich interessieren keine Diskussionen, die niemandem etwas Gutes tun.

(Übersetzt von Rudolf Engemann)

 

3 Responses to … solange du andere in Ruhe lässt…

  1. Besucher sagt:

    Wohl wahr. Sich mit Systemlinge über gesellschaftliche Dogmen zu unterhalten ist genauso sinnlos, wie der Diskurs mit religiösen Fundamentalisten über religiöse Dogmen. Dafür ist die Lebenszeit zu knapp.

  2. Besucher 2 sagt:

    Schon richtig und gut, die Angelegenheit mit d. Diskussionen.
    Aber warum nennt Ihr c. Typen „Staatsanhänger“?
    Der Staat in Deutschland ist das deutsche Reich!
    Die BRiD war und ist und bleibt immer nur ein Unternehmen,
    ein Geschäft!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



FreiwilligFrei.de
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de