Im dritten und letzten Teil des Vortrags „Einfach frei“ geht es um die Vorbereitung auf Einstellungsgespräche und vor allem die Gehaltsverhandlung. Im Unterschied zu klassischen Bewerbungsverfahren führt der gezielte Aufbau persönlicher Netzwerke im persönlichen Interessensgebiet zu einer wesentlich stärkeren Verhandlungsposition. Nicht viele Bewerber konkurrieren um eine freie Stelle, sondern umgekehrt: Es gibt nur einen Kandidaten, der aus mehreren Unternehmen auswählen kann und diese von sich aus zur Zusammenarbeit einlädt.

 

00:01:40 Diskussion: Informationssuche vs. Jobsuche
00:10:12 formelle vs. kommunikative Organisation
00:15:14 Wie? Ich dachte Sie arbeiten schon längst bei uns!?
00:15:52 Was ist, wenn gerade niemand eingestellt wird?
00:17:03 Beispiel wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni
00:20:08 Vorbereitung auf das Einstellungsgespräch
00:21:58 Gehaltsverhandlung
00:22:46 Disclaimer: Nicht geeignet für normale Bewerbungssituationen!
00:23:23 Timing bei der Gehaltsverhandlung
00:25:41 Was ist wenn der Arbeitgeber vorzeitig über Geld reden will?
00:28:49 Wie sehen Unternehmer selbstbewusste Gehaltsverhandlungen?
00:29:49 Was ist, wenn sie einen festnageln wollen?
00:31:55 Diskussion: selbstbewusstes Verhandeln
00:33:07 Das „Nein“ als stärkstes Verhandlungsargument
00:33:26 Erst die Konditionen, dann das Geld
00:35:10 Konditionen und Extras niemals fordern, nur klären!
00:38:08 Diskussion: Gehaltsverhandlung
00:41:50 Eigene Erfahrungen
00:43:04 Einstellungsrisiko
00:45:09 Wenn es ums Geld geht
00:47:27 Wieviel wird verdient?
00:50:22 Diskussion: selbstbewusstes Verhandeln
00:53:34 Geld verdienen mit Schweigen
00:57:21 Taschenrechner
00:58:58 Diskussion: selbstbewusstes Verhandeln
01:03:28 Terminkalender
01:08:30 Die persönliche Gehaltstabelle
01:13:00 Unternehmensberatungen und der Stundenlohn
01:16:37 Bewerbungen sind dann sinnvoll, wenn man schon eingestellt ist
01:18:41 Methode wurde für schüchterne Menschen entwickelt
01:19:15 Träume leben

www.findedeineaufgabe.de
www.lifeworkplanning.de

 

2 Responses to Einfach frei (von Existenzsorgen) – Teil 3

  1. freedomforce sagt:

    @FwF-Peter

    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Stellenausschreibungen Comedy-Charakter haben können. So nach dem Motto: Mist, wir haben niemand gefunden. Komm‘ lass uns die eierlegende Wollmilchsau suchen. Jemanden Anfang 30 mit 40 Jahren Berufserfahrung. 😀

  2. Helena sagt:

    Danke für deine Arbeit in den Videos, ich konnte ein paar Sachen für mich herausziehen, die bald wegen Arbeitsuche anstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



FreiwilligFrei.de
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de