Die Geschichte deiner Versklavung

On 13. September 2014, in Gesellschaft und Politik, Videos, by Manuel M.

Wir können nur in Käfigen gehalten werden, die wir nicht
sehen. Eine kurze Geschichte der Sklaverei bis hin zu deiner eigenen.

 


Original: youtube.com/watch?v=Xbp6umQT58A

deutsche Umsetzung für freiwilligfrei.de:
heikophilo
infokriegerBerlin

13 Responses to Die Geschichte deiner Versklavung

  1. Jochen sagt:

    Was zu tun ist, ist klar!! Aber wie, wenn 99% der Bevölkerung schläft?? Wie macht man die Menschen wach?? Sooooviel Reden kann man garnicht! Man könnte was ändern, aber sobald man wirklich etwas ändern will, kommen ’sie‘ und sperren Dich ein, knallen Dich ab, verhaften Dich, verhängen Geldstrafen oder kriegen Dich irgendwie anders zum schweigen.
    Was macht man gegen die Verbrecher, die uns seit tausend Jahren denken, beherrschen zu müssen? Die die Häfte des Gehaltes abzweigen, nicht für Schulen und Gesundheit, sondern für Waffen und Soldaten?? WAS können wir tun, wenn ALLE um Dich herum einfach nicht Aufwachen WOLLEN??????????? Verlasse die Farm?? Wohin denn?? Die ganze Welt ist eine Farm!! WOHIN?? Es gibt keine Flucht mehr, es gibt nur eine (innere) Veränderung. Und ich weiß genau wie die aussieht wenn wir uns erheben und uns endlich befreien: Es wird in einem Gemetzel enden! Sollten wirklich EIN GROßTeil der Bevölkerung aufwachen, und sic befreien, ja was passiert dann wohl?? Genau das was in Rom passiert ist (Spartacus Aufstand) und Amerika usw: Sie werden uns abschlachten wie Vieh!
    JA GLAUBT hier wirklich einer, das dieser Besitzer Ihr „Eigentum“ einfach so hergeben wenn diese gehen wollen?? Glaubt Ihr ein Mensch versucht nicht seine Kuh wieder einzufangen? In Bayern ist gerade eine Kuh entlaufen (Nachrichten) die wird nach EINEM Tag zum abschiessen freigegeben!! Ja was hat denn die Kuh gemacht?? Warum darf sie nicht frei herumlaufen?? Sie hat niemand was getan!! UND NACH NUR EINEM(!) Tag wird sie zum abschuss freigegeben!! Warum???
    http://www.landundforstwirtschaft.de/kuhjagd-oberbayern-free-yvonne-g335536091
    Ja glaubt Ihr bei uns wird es anders werden??
    Sie werden uns abschießen!! Wer was anderes glaubt schläft tief und fest und erkennt nicht das wahre Menschlische Sein!

    • FwF-Manuel sagt:

      Hallo Jochen,

      ich kann deine Gedanken schon nachvollziehen und es gibt auch genug Beispiele die aufzeigen was mit Menschen passiert die an Veränderungen arbeiten. Der bekannteste mag hier wohl JFK sein.

      Jedoch ist die heutige Zeit eine ganz andere. Wie lang hat es noch vor 15 Jahren gedauert eine Botschaft unter das Volk zu bringen? Wie schnell geht das heute mit blogs, facebook, twitter und wie sie alle heissen?

      Ich denke das „die Elite“ oder „die Globalisten“ das Potentail unterschätzt haben, die Lawine aber nicht mehr zu stoppen ist, bzw. zu stoppen war.

      Eine Hand voll Menschen mag man noch mundtot machen, aber nicht wenn es schon tausende sind. Auch Du kannst deinen Teil dazu beitragen und die Last und das Risiko eines Aufklärerers auch auf deine Schultern nehmen. Wenn du selber keine Inhalte erstellst wie Artikel, Videos oder Podcasts, dann ist das kein Problem. Werde einfach ein guter Multiplikator, damit erfüllst du eine genauso wichtige Rolle!

      Schau dir die Welt im Moment an, natürlich versuchen Sie alles um die Kontrolle über das „Vieh“ zu behalten, wir haben es aber in der Hand einen Strich durch diese Rechnung zu machen.

      Ich merke es macht auch mehr Sinn an das Gute in den Menschen zu glauben, den es ist da, keine Frage. Egal ob Polizist, Soldat, Bankster oder Politiker, es sind alles Menschen, bis dort hin muss unsere Aufklärung und unsere Philosophie gelangen. Auch wenn viele Menschen in ihren Taten wenig Menschlichkeit spiegeln, es ist niemals zu spät aufzustehen und „NEIN“ zu sagen.

      Wir von freiwilligfrei.de versuchen mit unserer Philosophie den Menschen klar darzustellen wie weit es schon mit der Sklaverei ist, aber im Gegensatz zeigen wir auch auf was wahre Freiheit sein könnte.

      Denn nur wer das Böse erkennt kann es auch ablehnen.

      Insofern sehe ich hier viel mehr Chancen auf einen positiven Ausgang, nicht für alle, aber für viele.

      lg Manuel

      • Macbeff sagt:

        Eben…
        Durch das Internet vernetzen wir uns viel schneller, tauschen Informationen wesentlich schneller aus, gruppieren uns wesentlich schneller und organisieren uns auch wesentlich schneller. Wir planen über das Internet Aktionen & Projekte wesentlich besser, die wir dann draußen auf der Straße umsetzen können….Das war früher nicht so……
        Deshalb versucht man auch das Internet massiv zu zensieren…..
        Wir müssen das weitestgehend freie Internet noch solange nutzen wie möglich…..wenn die Eliten das Internet komplett nach deren Vorstellungen ummodelliert haben müssen wir bereits gut positioniert und vernetzt sein um auch ohne Internet weiter zu machen.

        Lasst uns die Zeit nutzen solange es noch möglich ist:

        Carpe Diem 😉

    • Lieber Jochen, die Hilflosigkeit, die du zum Ausdruck bringst ist das Gefängnis! Die allgemein verbreitete Unwissenheit über das Leben ist das Gefängnis! Der Gedanke „es kann keine Freiheit geben“ ist das Gefängnis!
      Das Gegenteil ist die Freiheit – sie geht einher mit Verantwortung für sich selbst und die anderen. Dieser Preis ist den meisten Menschen zu hoch. Deshalb fühlen sie sich im Gefängnis wohl.
      Jedoch hat jeder Einzelne die Möglichkeit, seine Freiheit zu nutzen. Und Angst vor Erschießung… Na und, was ist der Tod? Der Tod kommt so oder so. Was kümmert es mich?! Was ist denn besser:
      a) spät zu sterben, ohne je frei gewesen zu sein?
      b) früh zu sterben, und das Gefühl von Freiheit erlebt zu haben?

      Die Ursache für deine Angst liegt in deinem Verstand, der ein falsches Bild vom Leben und ein falsches Bild vom Tod hat. Wenn du bereit bist, diese beiden Bilder zu korrigieren, dann bist du frei! Und diese Freiheit wird ein neues Gefängnis sein, das dich in Eigenverantwortung gefangen hält.

      Somit hast du nur die Wahl, zwischen beiden Gefängnissen zu entscheiden. Und ich sage dir, das Gefängnis der Eigenverantwortung ist 1000mal schöner! Denn du kannst in ihm selbst bestimmen, wo die Mauern/Zäune enden. Der Einzige, der auf dich aufpasst, bist du selbst.

      Lies mal das Buch von Richard Bach „Die Möve Jonathan.“
      Dort findest du alle Antworten.

  2. Andi sagt:

    „Die Farm zu sehen heißt, sie zu verlassen.“ Danke fuer die Anregung. Aufwachen hat NICHTS mit den 99% zu tun, wie Jochen schreibt. Aufwachen kann nur jeder selbst. Und wie oft habe ich mich schon beschwert, wenn mich jemand unsanft weckte!

  3. So isses wohl. Aber nochmal zum Nachdenken in Richtung pdv.
    Es soll Bauern gegeben haben die von der Massentierhaltung auf Biohaltung umschwenkten , dann Vegetarier wurden und dann Gemüse versklavt haben 😉

  4. Hasso sagt:

    Schöne und gute Kommentare die ich hier lese…

    Dankeschön an alle…

    Ich möche den Text von Sven Reinhard ergänzen wenn das geht.
    Er schreibt das die Ursache für die Ängste im Menschen im Verstand liegen, der ein flasches Bild vom Leben und vom Tod hat.
    Ich gehe einen Schritt weiter.

    Wir werden zu ca. 90% aus dem Unbewußten gesteuert und regiert und nur zu 10% aus dem Bewußtsein=Verstand.
    Richtig wir haben uns selbst in einen Käfig eingesperrt wie die Tiere im Zoo es sind.
    Der Schlüssel liegt aber bei uns selber im Käfig, also bei jedem selbst.
    Mache die Tür auf und schicke sie in die Freiheit und sie werden 1000ende Begründungen finden um wieder in ihrem Käfig zu kommen, oder gehen erst garnicht raus aus ihrem Käfig.
    Warum nur?

    Der Schlüssel liegt im Unbewußten in der Geschichte jedes einzelnen wo er aufgewachsen, wo er Mutter und Vater hat und vieles mehr aus dieser Kindheit.
    Man kann all diese Verzerrungen, diese Dressuren (andere nennen es Erziehung), dies Verletzungen diesen Mangel an bedinungsloser Liebe jederzeit selbst für sich auflösen um endlich frei zu sein und für sich Verantworung richtig übernehmen zu können.

    Dazu gibt es etliche Methoden um in sein inneres ich (umbewußten) zu kommen es zu füttern mit bedingungsloser Liebe und positiver Fülle.
    Bitte dein höheres Bewußtsein um Hilfe und es wird dir gegeben…

    Wie heißt es doch so schön „Dein Wille, nicht mein Wille, geschehe…“
    Was ist damit gemeint? Dein Wille ist das höhere Bewußtsein welches jede Lebewesen mit dem Universum verbindet und untereinander auch. Und mein Wille ist der Verstand, der zu 10% uns regiert.
    Mit der Kindheit abschließen, mit einem sog. Pupertätsritual, seine kosmischen Eltern suchen und de Zugang zu ihnen haben. es sind wie gesagt nur einige vieler Methoden sich der natur vollends in Freiheit hinzugeben das Natururvertrauen zu gewinnen.

    Das ist diese Freiheit von der Sven Reinhard hier wundervoll schreibt.

    LG Hasso

  5. Grylla,Jutta sagt:

    Es gibt genügende Wiedergaben in Schrift ,Bild und Büchern ,die die Sklaverei aus den Jahrhunderten zuvor bis hin zu den modernsten Waffen der Sklaverei in unserer heutigen Zeit beschreiben !Die modernen Mittel haben nix mehr mit gerechter Wehrung zu tun.Es ist viel kompakter und dichtmaschiger als wir annehmen.Es gibt kein Entrinnen,wenn wir die bestehende Technik nicht umkehren in etwas Erträglicheres, um unsere Körper zu schützen.Wale ,Haie und andere Meerestiere
    flüchten z.B.: vor 100 000 V gespeicherten dicken >Meereskabeln- Ihr Ultraschall sagt Ihnen wo die Gefahr lauert- und deshalb kehren Sie in die Buchten ,um Zuflucht zu suchen-schwimmende verletzte Touristen sind das Ergebnis- jedenfalls glaube ich das daß so ist.Tiere kämpfen instinktiv um Ihr Leben.wenn so ein Kabel kaputt geht ,stirbt alles unter Strom.Es gibt viele Beispiele in allen Bereichen des Lebens -Wir haben noch sehr viel zu bereinigen!

  6. Birgit Siegmund sagt:

    also intuitiv nach dem Filmbeitrag und den Kommentaren kam mir der Gedanke, dass es , wenn der Spartakusaufstand einen positiven Ausgang gehabt hätte; und sei es auch nur im Film gewesen- eine enorme Kraft geworden wäre, welche den Menschen bewegen könnte, sein Gefängnis zu verlassen. Starke Filme und starke Namen, in welchen der Mensch die Freiheit erringt, geben Kraft und da ich den Spartakus selbst gesehen habe , ( als Film natürlich)-weiß ich auch, dass da eine langanhaltende tiefe Enttäuschung über den Ausgang des Films war und DAS macht nicht gerade mutig. Da gibt der Film “ Equilibrium“ schon mehr Power und “ Time“ könnte ebenso die Menschen mobil machen, da es Filme sind, welche in gewisser Weise die Gegenwart darstellen. Ok, viel Spass damit…
    Birgit

  7. Birgit Siegmund sagt:

    starke Filme mit Happy End anschauen, in welchen der Mensch auch die Freiheit erringt und seine Herrscher zum Teufel jagt. Equilibrium und Time kann ich nur empfehlen. Apokalyptica von Reg. Mel Gibson ebenso. Spartacus hätte den Sieg verdient , wo waren die Götter und WAS für eine Botschaft hat dieser Film hinterlassen? Ich glaube, er hat langfristig die Menschheit gelähmt und ..ich meine das jetzt ernst: von diesem Film ist der Fluch zu nehmen…und es wird einen siegreichen Spartacusaufstand geben und Rom und römische Sklavenherrschaft … ciao !
    ( wer jetzt meint, Was unsere Versklavung noch mit Rom zu tun hat, der schaue auf die sich auf fast jeder Symbolik findenden römischen Lorbeerkränze und überlege noch einmal genau)
    Birgit

  8. Birgit Siegmund sagt:

    ja, ganz wichtig !! Am 9.November 2014 könnte ja schon mal eine Befreiung stattfinden und zwar in Berlin vor dem Reichstag! Es geht um nichts weniger als die Souveränität Deutschland`s und Abwählung der Re- GIER -ung der BRD GmbH. welche alle möglichen Interessen vertritt außer DIE der deutschen Bevölkerung ( wozu ich auch alle hier ansässigen Ausländer zähle). Mit der Souveränität Deutschlands ( und einhergehender Verfassungsgebung- wer sich auskennt , weiß, dass wir keine gültige Verfassung haben -weil wir eben kein Staat sind, sondern ein besetztes Land von den Alliierten, welches zudem auch noch internationale Immunität besitzt, was widerum heißt, dass der Deutsche kein Recht hat etc. -bitte selbst informieren) ..alsoo mit der Souveränität Deutschlands können Friedensverträge gemacht werden -DIEEE Voraussetzung für Friedensverträge!! Abwählen der EU- Diktatur inklusive. Wenn Ihr etwas tun wollt für eure Freiheit, dann fahrt nach Berlin. Bis dahin…viel Spass
    Birgit

  9. Birgit Siegmund sagt:

    da möchte wieder Jemand vom Verfassungsschmutz verhindern, dass ich den Aufruf poste; also schaut einfach mal selbst unter : Aufruf 9. November Reichstag Berlin
    vielleicht könnt ihr diesen Link auch teilen ? mir gelingt es aus diversen Gründen,welche in einer fast anliegenden Wohnung hocken, leider nicht.
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



FreiwilligFrei.de
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de